ravosa

Acer Aspire H340 und XPEnology OS

Recommended Posts

Moin, nö.

Ich habe das DSM OS update über das Web Interface durchgeführt.

dann hat die Kiste neu gebootet und nix ging mehr.

Habe noch einmal versucht Kiste AUS und Kiste wieder AN aber ohne Erfolg.

weil die H340 bis dahin so klasse liefe (vom USB Stick) habe ich eine weitere H340 bei eBay K-A geschossen und da jetzt einen VGA Adapter installiert.

Da plane ich jetzt auch DSM lokal also nicht vom Stick zu installieren bzw. booten.

arbeite aber noch an dem richtigen Modus bzw. der Prozedure.

wenn Du da Tips hast, immer her damit.

 

Beste Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was bringt die H341 im Vergleich zur H340??

12 minutes ago, Dreadnought said:

Hat sich vielleicht einfach die Bootreihenfolge geändert? 
Mein H340 macht das jedesmal sobald ich ein neues/anderes USB-Device verbinde.

Auf meinen H341 läuft das Update ohne Probleme. Ich habe es auch über die Web-Oberfläche installiert btw.

Auf dem H340 habe ich es noch nicht installiert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, ravosa said:

Was bringt die H341 im Vergleich zur H340??

 

Bei dem H340 habe ich immer das Problem, dass ich die Kiste nicht herunterfahren kann.

Nach dem Herunterfahren startet sie nach wenigen Sekunden einfach neu. Zudem hat der H341 4GB RAM statt nur 2GB beim H340.

 

Für die Installation auf dem internen USB Speicher, habe ich mit Windows To Go gearbeitet und dann das XPenology Image auf den internen Speicher geschrieben. 

Dann natürlich VID, PID und MAC Informationen angepasst und dann als ersten Boot-Eintrag den internen Speicher festgelegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du meinst interne HD? Windows to Go, das muss ich googeln. Habe ich noch nicht gehört. Aber diese HD ist dann für das interne Speichervolumen verbrannt? Richtig?

Du hast dann keine zusätzliche Partition auf diese HD um sue theoretisch mit in ein JOB oder so ähnlich einzubinden / bringen.

 

Habe irgend was von einer RAM Disk gelesen.

 

was bringen Dir die 4 RAM gegen due 2 RAM? „Nur“ Geschwindigkeit?

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, ravosa said:

Du meinst interne HD? Windows to Go, das muss ich googeln. Habe ich noch nicht gehört. Aber diese HD ist dann für das interne Speichervolumen verbrannt? Richtig?

Du hast dann keine zusätzliche Partition auf diese HD um sue theoretisch mit in ein JOB oder so ähnlich einzubinden / bringen.

 

Habe irgend was von einer RAM Disk gelesen.

 

was bringen Dir die 4 RAM gegen due 2 RAM? „Nur“ Geschwindigkeit?

Der interne USB Speicher sind doch eh nur um die 250MB für viel was anderes kann man diesen Speicher aus meiner Sicht eh nicht verwenden.

Je mehr Pakete du installiert und Anwendungen laufen lässt, desto höher ist auch deine RAM Auslastung. Wenn du bspw. eine OwnCloud laufen lässt, dazu noch eine PhotoStation usw. ist mehr RAM gar nicht schlecht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 7.2.2018 at 10:08 AM, Dreadnought said:

Der interne USB Speicher sind doch eh nur um die 250MB für viel was anderes kann man diesen Speicher aus meiner Sicht eh nicht verwenden.

Je mehr Pakete du installiert und Anwendungen laufen lässt, desto höher ist auch deine RAM Auslastung. Wenn du bspw. eine OwnCloud laufen lässt, dazu noch eine PhotoStation usw. ist mehr RAM gar nicht schlecht. 

 

Okay, habe mir jetzt einiges angelesen und auch ansatzweise verstanden. H340 und 341 haben einen internen SMI Speicher auf dem board. Und den meintest Du könnte man mit dem Notwendigen bestücken was sonst von einem externen USB Stick kommt bzw. von dem gebootet wird.

 

Hoffe das passt jetzt so halbwegs.

 

Aber die Prozedur das Image vom externen USB Stick auf den SMI zu bekomment habe ich noch nicht gepeilt. Habe zwar diverse Versionen dazu gelsen, aber keinen ist mir so vorgekommen, das ich sie reproduzieren könnte.

 

Habe auch jetzt gesehen das eigentlich alle MAC Adressen von H340 und H341 00:11:32:2C:A7:85 lauten, wo ist den da der Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, ravosa said:

 

Okay, habe mir jetzt einiges angelesen und auch ansatzweise verstanden. H340 und 341 haben einen internen SMI Speicher auf dem board. Und den meintest Du könnte man mit dem Notwendigen bestücken was sonst von einem externen USB Stick kommt bzw. von dem gebootet wird.

 

Hoffe das passt jetzt so halbwegs.

 

Aber die Prozedur das Image vom externen USB Stick auf den SMI zu bekomment habe ich noch nicht gepeilt. Habe zwar diverse Versionen dazu gelsen, aber keinen ist mir so vorgekommen, das ich sie reproduzieren könnte.

 

Habe auch jetzt gesehen das eigentlich alle MAC Adressen von H340 und H341 00:11:32:2C:A7:85 lauten, wo ist den da der Sinn.

 

1. Verwendung SMI Speicher:

 - Erstellung eines Windows To Go USB-Sticks mit Rufus https://rufus.akeo.ie/

- Booten des Windows To Sticks (kann eine Weile dauern)

- SMI Speicher mit XPenology Image bespielen --> https://sourceforge.net/projects/win32diskimager/

- VID / PID und MAC anpassen

 

2. MAC Adresse

Ich hatte einen anderen Default-Nummernkreis bei der MAC Adresse wo ließt du die denn aus?

Mein Vorschlag, wenn du eh Windows To Go gebootet hast. Geh in deine Routerkonfiguration oder schau unter Windows cmd -> ipconfig /all was die aktuelle MAC-Adresse ist und schreibe diese in zusammen mit der VID und PID in die Konfigurationsdatei des XPenology Bootloaders.

 

Viel Erfolg

Edited by Dreadnought

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Ich harke mich mal ein. Wenn du die MAC-Adresse im Loader an deine Richtige anpasst, kannst du denn auch die Synology Dienste (DynDNS usw.) nutzen?

Oder ist da zwingen noch eine richtige Seriennummer wichtig?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 minutes ago, DerGiftzwerg said:

Moin,

 

Ich harke mich mal ein. Wenn du die MAC-Adresse im Loader an deine Richtige anpasst, kannst du denn auch die Synology Dienste (DynDNS usw.) nutzen?

Oder ist da zwingen noch eine richtige Seriennummer wichtig?

 

Du brauchst hier zwingend eine valide Seriennummer!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, DerGiftzwerg said:

Muss es auch eine vom DS3617xs sein oder reicht auch eine andere DS Seriennummer?

Es sollte auch eine andere funktionieren. Du kannst es wie im englischen Hauptforum beschrieben an der actionvation.conf (oder so ähnlich) auslesen ob es geklappt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist leider mein problem, mein English ist sehr schlecht. Da verstehe ich maximal die hälfte :-/

 

Ich werde es mal mit einer anderen SN probieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, DerGiftzwerg said:

Das ist leider mein problem, mein English ist sehr schlecht. Da verstehe ich maximal die hälfte :-/

 

Ich werde es mal mit einer anderen SN probieren...

Ob die Nummer valide ist kannst du account.synology.com testen. Wird dir die Modelbezeichnung angezeigt sollte es passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe die letzten Tage daran gebastelt einen Win2Go Stick in zu bekommen. Diverse HowTo geben Hinweise aber ich habe es nicht hin bekommen.

 

USB 16GB Toshiba Stick

Rufus

Vorbereitungshinweise mit diskpart / select disk ´x´ / clean / create primary partition / assigne / activate / exit

diverse W10 ISOs versucht

 

Letztlich konstanter Fehler bei dem ersten Boot und erster Fertigstellung auf dem USB Stick funktioniert nicht bzw. wird nicht angeboten / zugelassen. 

* Info, Installation auf einem per USB oder 1234 trallala angeschlossen Medium wird nicht unterstützt

 

Was läuft hier falsch? Wenn es die ISO bzw. W10 Version ist, welche hat bei Dir Dreadnought funktioniert bzw. wie finde ich diese.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lade dir mal die Windows 10 Enterprise runter und installiere diese, kurzfristig.

In der Enterprise kannst du direkt einen Win10ToGo Stick erstellen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig, es muss ein schneller Stick sein ...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 15.2.2018 at 8:40 PM, ravosa said:

So, habe die letzten Tage daran gebastelt einen Win2Go Stick in zu bekommen. Diverse HowTo geben Hinweise aber ich habe es nicht hin bekommen.

 

USB 16GB Toshiba Stick

Rufus

Vorbereitungshinweise mit diskpart / select disk ´x´ / clean / create primary partition / assigne / activate / exit

diverse W10 ISOs versucht

 

Letztlich konstanter Fehler bei dem ersten Boot und erster Fertigstellung auf dem USB Stick funktioniert nicht bzw. wird nicht angeboten / zugelassen. 

* Info, Installation auf einem per USB oder 1234 trallala angeschlossen Medium wird nicht unterstützt

 

Was läuft hier falsch? Wenn es die ISO bzw. W10 Version ist, welche hat bei Dir Dreadnought funktioniert bzw. wie finde ich diese.

Ich schließe mich den Vorkommentaren an. 

Es muss ein schneller Stick mit mindestens 16GB Speicher sein.

Die ganze Vorarbeit mit Diskpart brauchst du gar nicht, dass übernimmt alles Rufus. Wichtig ist Rufus muss die die Option WindowsToGo anzeigen.

Da muss man mehrere ISOs durch probieren und dann beim booten des H340(1) viel Zeit bringen.

Ich habe gerade noch die 90 Tage Enterprise-Testversion direkt von Microsoft getestet. Diese funktioniert auch für einen WindowsToGo Stick via Rufus.

https://www.microsoft.com/de-de/evalcenter/evaluate-windows-10-enterprise

Edited by Dreadnought

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Status Update. Die erste H340 läuft unter DSM 6.1.5-15254 gebootet vom internen SMI USB Speicher.

 

Win2GO USB Stick zum Beschreiben des internen SMI Speichers war ein Mega Kampf oder auch Krampf. Es gibt ja diverse HowTo aber bei mir / für mich hat keiner funktioniert.

Der eine schreibt es geht jedes Image von Win8 bis Win10, bei mir nicht. Final hat nur ein 90 Tage Enterprise-Testversion Image mit Rufus funktioniert. Hier bietet Rufus dann auch in der Konfiguration ein Win2Go Menüpunkt an. Mit einem andern Image nicht.

 

Wie auch immer Rufus + 90 Tage Win10 Enterprise-Testversion + win32diskimager haben es final gebracht.

 

Da ich mehrere Acer Aspire H340 u. H341 erstelle habe ich die Boot Images nun erkennbar für mich benannt

z.B. SMI synoboot 1430LWN0xxxxx mac=00 xx xx xx xx xx.img

Ziel der Aktion immer das angepasste Image zuordnen zu können.

 

Letzter Punkt um Thema interner LAN Karte und MAC Adresse. Sowohl Synology Assistant als auch find.synology.com haben immer für mehrere Acer easyStore (nicht gleichzeitig) die gleiche MAC Adresse bei der Suche angezeigt.

Von Win2Go gebootet wurde ein andere MAC Adresse angezeigt. Warum das so ist, kein Ahnung. Die über Win2Go angezeigt wurde, habe ich auch im Boot Image eingetragen. Sieht aus als wenn es funktioniert.

Lege im Moment jedoch auch keinen Wert auf WoL und externen Zugriff über Synology.

 

Eventuell hilft das ja jemanden so wie mir hier einige SUPER geholfen haben. Echt Spitzenklasse, jeder Einzelne auch wenn der eine ausführlicher als der andere schreibt. Jeder wie er Zeit hat. Angefangen mit Dreadnought und endet mit ente_b

 

Thumbs Up !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wir haben alle schon unsere Kämpfe hier ausgetragen ;-)

Ich habe auch einen H340 und einen H341 im Einsatz aber nie Probleme mit der MAc-Adresse. 

 

Kannst du dazu mal diene MAC-Adresse als auch deinen Config-Eintrag zur Mac-Adresse posten, vielleicht hat sich da ein Typo versteckt. 

Nach dem Fehlerbild würde ich vermuten, dass du die cfg Datei im Bootloader nicht angepasst hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now