DerGiftzwerg

Members
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About DerGiftzwerg

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Moin Ben, ich bin zwar nicht der experte aber ich kann dir empfehlen, die version 6.1.7 zu nutzen. Mit neueren gibt es noch probleme... Das Q1900 sollte laufen, dazu gab es mal bei Youtube ein Video. Viele Grüße DerGiftzwerg
  2. Hallo zusammen, Ich bin bei eBay über folgende Karte gestoßen: Controller SATA3.0 Converter PCI-e Support 6Gbps 4 Ports Expansion Card Bracket https://www.ebay.de/itm/Controller-SATA3-0-Converter-PCI-e-Support-6Gbps-4-Ports-Expansion-Card-Bracket/123587926679?hash=item1cc66a1a97:g:oMIAAOSw1dtcD5Ij:rk:40:pf:0 Nun wollte mal hören, ob euch jemand solche Karten nutzt. Sie sind halt deutlich günstiger und man kann sich das Flashen vom IT Mode ersparen. Viele Grüße DerGiftzwerg
  3. Kann es sein, das bei ihm der Treiber nicht geladen wird und daher auch keine IP Adresse bekommt?
  4. Ah danke für die super Erklärung. Das war mir nicht bekannt. Ich dachte es wäre ähnlich wie bei Openmediavault oder so. Leider bekomme ich das Hardware Raid nachwievor nicht zu laufen. Vielleicht hat @IG-88 noch eine Idee?
  5. Wenn ich aber nun ohne Festplatten die Installation von XPEnology mache und erst später Festplatten kommen, kann ich nur quasi auf eine kleine SSD zurückgreifen, für das OS. Alles andere wäre dann ja verschwendung... Ist das so richtig? Was nutzt ihr für das System als speicher?
  6. Hallo zusammen, ich habe von einen Bekannten, einen Raid-Controller (ADAPTEC ASR-5405) bekommen. Damit wollte ich gerne mein NAS erweitern. Verbaut habe ich aktuell folgende Hardware: Gigabyte H55M-UD2H Intel i3-540 4GB DDR3 4x1TB Seagate IronWolf 1x 80GB HDD für das System Nun habe ich versucht, diesen Raid-Controller im Raid-Bios zu konfigurieren. Aber egal was ich dort eingestellt habe, es wurde nicht unter XPEnology gefunden. Unter Windows und Linux konnte ich aber darauf zugreifen und Formatieren... Kann es sein, das der Controller nicht von XPEnology supportet wird?
  7. Das war rein auf die NAS bezogen. Wie ich die IP erreiche ist mir klar. Ich war auf der DS Softwareseite unsicher. Mittlerweile äuft es seit einigen Monaten unproblematisch. Danke euch allen.
  8. Da kann ich euch beruhigen, ich habe einen Lancom Router im Einsatz kann diesen schon super Configurieren. Nicht umsonst habe ich 2 offizelle Workshops besucht und Zertifiziert Aktuell hängt das Xpenology System in der DMZ und mein lokales Netz ist via Deny-All Regel in der Firewall geschützt.
  9. Hallo zusammen, Ich hatte das System kurzfristig (so 2-3 Std) am Netz aber da mir das auch zu unsicher war, habe ich die 2. Netzwerkkarte wieder deaktiviert und somit ist das System nur im Lokalen Netz. Via QuickConnect habe ich nichts gemacht. Wie bzw. welchen VPN-Server würdet ihr denn empfehlen? Alternativ hatte ich überlegt, einen Lancom 1781EF+ Router davor zu setzen und den per VPN arbeiten zu lassen.
  10. Da habe ich noch eine Frage, würdet ihr das NAS direkt am Anschluss betreiben oder erst ein Router und das das NAS? Theoretisch brauche ich kein Router zum Online gehen.
  11. Hallo Zusammen, Ich habe ein XPenology System am laufen, welches eine eigenne öffentliche IP Adresse hat. Das XPenology System kann ich auch anpingen. Nun ist meine frage, wie gebe ich das System nun frei, dass ich mich anmelden kann? Viele Grüße DerGiftzwerg
  12. Wie groß ist denn dein Netzteil und welche Hardware hast du verbaut?
  13. Hallo zusammen, in meiner DS412+ laufen aktuell 4x 1TB Platten, im Raid 6 verbund. Nun möchte ich gerne zwei von den 1TB Platten durch zwei 3TB Platten austauschen, wie gehe ich da am besten vor? Das NAS ist recht voll schon. Viele grüße
  14. Diskpart ist ganz einfach. In deinen Windows ein Fenster mit CMD öffnen und dann Diskpart schreiben. Danach schreibst du: "lis dis" nun solltest du alle Festplatten sehen, die betroffene wählst du dann mit "sel dis x" aus. Danach einfach "Clean" rein schreiben und "exit". Das war es, nun wird die Festplatte wieder als Neu erkannt.
  15. Lade dir mal die Windows 10 Enterprise runter und installiere diese, kurzfristig. In der Enterprise kannst du direkt einen Win10ToGo Stick erstellen lassen.