ravosa

Acer Aspire H340 und XPEnology OS

Recommended Posts

Hallo zusammen, und wünsche frohe Weihnachten gehabt zu haben.

 

Ich habe wie der Titel schon besagt einen Acer Aspire H340 Home Server der zu schade ist verschrottet zu werden. Ich betreibe 2 Synology DS213j und da ist der Weg zu XPEnology nicht sehr weit und quasi logisch.

Ich habe FreeNAS und diverse Alternativen gegoogelt und auch ein externen Artikel / Post gefunden der den erfolgreichen Einsatz von einer XPEnology Version (welche unbekannt) auf einem H340 beschreibt, bzw. die XPEnology Seite verlinkt.

Ich habe auch schon einiges selbst versucht und im Forum versucht zu finden.

 

Aktuell habe ich ein USB Stick mit

-       rufus-2.18.exe

-       synoboot.img einer DSM_DS3617xs

erstellt, der auch bootet.

 

Aber diese Version bricht bei der Installation / Konfiguration nach 57% mit einem Fehler ab, dass die / eine Datei nicht geladen werden konnte.

Ein manueller Versuch mit der letzten DSM_DS3617xs_15217.pat bringt keine Besserung.

Auch ein Versuch mit der DSM_DS213j_15217.pat ist eher ein Verschlimmbesserung den der Versuch bricht schon nach ca. 45% mit dem gleiche Fehler ab.

Somit ist meinen Hoffnung, das es eine Kombi auch eventuell mit einer älteren DS Version gibt die funktioniert und die der externe Post aus Anfang 2016 auch beschrieben hat.

Auch denke ich über eine Installation auf einer HD statt einem USB Stick nach.

-       Vorteil der USB Anschluss auf der Rückseite der H340 wird frei (hatte dort vorher zwei externe USB Platten integriert)

-       Nachteil die interne Platte als Boot Laufwerk ist dann wohl für Daten verloren

Also mein Bitte um Hilfe könnte die ältere bzw. funktionierende DS Version bzw. XPEnology Boot Version für meine H340 umfassen.

Oder Tipps wie ich über die 57% oder 45% hinaus komme.

 

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in Neue Jahr 2018.

Randolf

 

PS: Acer Aspire H340 hat vorher , quasi vor Stunden noch mit WHS 2003 funktioniert, sollte technisch somit okay sein. Ein Limit ist der nur 2 MB RAM Speicher, kein Grafik und Monitor bzw. Tastatur Anschluss und somit eigentlich keinen Bios Zugriff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Rolf,

 

ich habe auch einen H340 mit XPEnology im Einsatz. 

Der Fehler ist wahrscheinlich auf eine Fehlkonfiguration von VID und PID zurückzuführen.

VID ist die Vendor-ID und PID ist die Produkt-ID des verwendeten USB-Sticks.

Diese Angaben musst du herausfinden und in der grub.cfg auf dem USB Stick hinterlegen.

 

Für den internen USB-Speicher kannst du folgende Angaben verwenden:

VID:0x090c
PID:0x1000

Den internen USB-Speicher zur Ablage von Daten zu machen ist aufgrund seiner Größe nicht wirklich sinnvoll aber als Bootloader ist es ausreichend.

Diesen Speicher aber ohne Bildschirm zu bespielen ist eine Herausforderung. Es gibt aber Adapter, dass du für den H340 einen Grafik-Ausgang bekommst und damit einen Bildschirm anschließen kannst.

Link: https://www.ebay.de/itm/VGA-Adapter-fur-Acer-easyStore-H340-H341-H342-Lenovo-D400/132005094522?hash=item1ebc1de47a:g:jxQAAOSwEK9UDLbm

 

Infos für das Vorgehen zur Neuinstallation oder Upgrade findest du hier:

 

Ein Tipp von mir, nimm lieber den DS3615xs Loader der passt aus meiner Sicht besser und hat mehr kompatible Addon.

Ein Problem was ich mit dem H340 allerdings habe, ist das er nicht normal herunterfährt. Nachdem er 3sek aus ist, startet er von alleine neu.

Die letzte DSM Version ohne diesen Bug war 5.2. Vielleicht findest du ja eine Lösung.

 

 

Edited by Dreadnought

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Dreadnought,

 

super Post und viele Hinweise die ich versuchen werde. Was spricht gegen die älter DSM 5.2 wenn sie den Bug nicht hat?

Aber andererseits wann fährt man die H340 schon runter? Und in 3 sek. sollte man ja auch sofern notwenig den Saft gezogen haben können. Oder habe ich etwas falsch interpretiert.

die 27 Euro für den Grafik Adapter werde ich wohl wenn eben möglich nicht mehr investieren.

BTW der Rolf ist ein Randolf.

Werde berichten was ich wie erreichen konnte.

vielen Dank für den super Start - Anschub.

 

Gruss Randolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Randolf,

 

sorry hab hab ich wohl zu schnell Quergelesen.

 

Ich hab mein NAS nicht 24/7 an, weswegen ich diesen Punkt wichtig fand. Wenn es für dich anders ist, würde ich dir trotzdem raten die neue DSM Version zu nehmen. Zum einen bekommt man dann mehr Apps zum installieren angeboten, hierbei auch die neusten Versionen und dann halt auch der Sicherheitsaspekt. Ich greife auf mein NAS von außen über das Internet zu und da ist es mir wichtig, die letzten Patches installieren zu können. Wenn es dir aber nur als Datengrab für das Heimnetzwerk geht, kannst du auch die ältere 5.2 Version versuchen. Dazu kenne ich deinen Anwendungsfall nicht gut genug. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Mon, Deadnought,

 

alles gut "ich" lebe noch ;)

 

Ja bei externen Zugriff sehe ich die letzte OS Version auch als einen wichtigen Aspekt.

Ich werde mich hoch arbeiten und sehen wo ich ende. Im Moment ware ich glücklich wenn ich die Büchse ans Laufen bekommen würde. Habe aber noch keinen weiteren Schritt unternommen.

Könntest Du nicht einfach das Image Deines USB Sticks (Boot Device) z.B. per WETransfer schicken. Hört sich vielleicht "bequem" an. Ich würde es aber als effizient bezeichen.

 

Noch ein Ansatz. Ich habe 4 intern und 2 externe (via USB) SATA Platten unter WHS laufen gehabt. Wenn ich vom Stick boote ist USB Port belegt, aber die vier internen Platten verfügbar und ließen sich als RAID Verbund zusammenfassen. Hast Du eine Idee was bei ungerader Laufwerkszahl passiert.

 

>> Guten Rutsch hatte ich ja schon gewünscht<<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Randolf,

 

zum Ersten, dass Image wird dir nicht viel helfen, da zu MAC-Adresse deiner Netzwerkkarte, VID und PID spezifisch für deinen verwendeten USB Stick brauchst. Mehr Änderungen sind nicht zu machen. Mein Image sieht daher nicht anders aus als, dass was du herunterladen kannst. Wenn du einfach nur das richtige Image brauchst, kann ich dir aber gerne die Datei hier hochladen. Sag einfach welche du brauchst.

 

Zu dem Punkt mit der Laufwerksanzahl. Der Stick mit dem Bootloader, wird nach Angabe der VID und PID des USB-Sticks gar nicht im DSM angezeigt und ist auch nicht als Dateiablage verfügbar. Daher reicht hier ein wirklich kleiner Stick vollkommen aus. Hättest du den VGA-Adapter könntest du ja den internen USB Speicher bespielen und hättest damit alle USB-Ports zur Verfügung. 

 

Grüße und ein frohes neues Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frohes Neues,

 

alles verstanden „in der Theorie“. In der Praxis hat meine USB Stick seltsame VID (abcd) und PID (1234) Werte.

Habe zwei unterschiedliche Wege beschritten die Werte zu ermitteln. Ich habe eine neue S/N generiert und nur die MAC Adresse nicht angepasst.

war der Annahme das wenn ich die Hardware über die IP erreichen kann und die ersten Schritte der Konfiguration starten kann. Das die MAC Adresse vielleicht nicht zwingend notwendig ist.

Ergebnis ist, das ich wieder bei 57% scheitere. Werde wohl Morgen auch die MAC Adresse ermitteln und anpassen.

Wenn das dann funktioniert und XPENOLOGY vom Stick läuft ziehe ich den VGA Adapter in Betracht.

Möchte H340 nicht verschrotten aber auch nicht investieren wenn der Nutzen nicht sichergestellt ist.

 

Bis hierher vielen Dank. Du sammelst viele gute Karma-Punkte.

 

Beste Grüße und einen guten Start

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

 

sonst probiere mal einen anderen USB Stick. Ohne einen auf die richtige VID und PID abgestimmten USB Stick wirst du nicht über die 57% hinauskommen.

Die MAC Adresse ist für WOL wichtig. Hier kannst du eigentlich mal in deinen Router schauen, da bekommt man die Mac-Adresse immer schnell heraus.

 

meine VID und PIDs sehen zur Orientierung wie folgt aus:


PID: 0x5580
VID: 0x0781


VID:0xa7a8
PID:0x0781


VID:0x05ac
PID:0x8406


VID:0x090c
PID:0x1000


PID: 0x5530
VID: 0x0781
 

Grüße

Edited by Dreadnought

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, Dreadnought said:

welches DSM verwendest du nun und hast du auch den Bug beim Herunterfahren?

 

Moin moin, auf die Schnelle. Es läuft 6.1-15047 als DS3615xs.

Das bis jetzt noch nicht ausgeschaltet weiß ich nicht ob der restart Bug bei mir drin ist. Während der Konfigurartion / Set-Up bin ich auf den Bereich des automatisch Restart bei Stromausfall gestossen.

Eventuell ist der ja nicht "richtig" implementiert und das Ausschalten wir als Stromausfall interpretiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
59 minutes ago, ravosa said:

 

Moin moin, auf die Schnelle. Es läuft 6.1-15047 als DS3615xs.

Das bis jetzt noch nicht ausgeschaltet weiß ich nicht ob der restart Bug bei mir drin ist. Während der Konfigurartion / Set-Up bin ich auf den Bereich des automatisch Restart bei Stromausfall gestossen.

Eventuell ist der ja nicht "richtig" implementiert und das Ausschalten wir als Stromausfall interpretiert.

Die Option hatte ich auch gesehen und deswegen auch deaktiviert. Nun ja vielleicht hilft ja ein zukünftiges Update.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin moin, meine Kiste läuft nicht mehr nachdem ich versucht habe ein OS Update auf ein angebotene Version (glaube DSM 6.1.5-15254) zu machen.

Mehr weiß ich noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, ravosa said:

Moin moin, meine Kiste läuft nicht mehr nachdem ich versucht habe ein OS Update auf ein angebotene Version (glaube DSM 6.1.5-15254) zu machen.

Mehr weiß ich noch nicht.


Du darfst bei Xpenology niemals das Update über das Webinterface machen. Diese Angebote also immer ignorieren. Jetzt hilft nur DSM über die grafische Oberfläche von Junes Bootloader (Menü müsste ich nachschauen) wieder frisch zu installieren. Deine Einstellungen und Daten sind, wenn du es richtig machst, davon unberührt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Joh, habe ich jetzt auch gelernt :-). Daten ist kein Problem da ich eine gute Datensicherung vor dem Update gefahren habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 часов назад, kugelfisch01 сказал:

Du darfst bei Xpenology niemals das Update über das Webinterface machen. Diese Angebote also immer ignorieren.

 

Was ist denn das für ein Quatsch?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 minutes ago, Архип said:

 

Was ist denn das für ein Quatsch?

 

Okay!! Also ich habe es gemacht und dann lief meine Kiste nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 минуты назад, ravosa сказал:

Also ich habe es gemacht und dann lief meine Kiste nicht mehr

 

welche loader?

 

 

2018/02/02 17:54:22	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Upgrade from version 6.1.4.15217 to version 6.1.5.15254
2018/02/02 17:55:19	Congratulations!! The update has been completed!! Do configupdate when next bootup.
2018/02/02 17:57:21	Update Config Event: rootfs_ready
2018/02/02 17:57:21	Update Type: upgrade
2018/02/02 17:57:40	Update Config Event: volume_ready
2018/02/02 17:57:40	Update Type: upgrade
2018/02/02 17:57:42	Update Config Event: share_ready
2018/02/02 17:57:42	Update Type: upgrade

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Архип said:

 

welche loader?

 

 


2018/02/02 17:54:22	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Start of the update...
2018/02/02 17:54:43	Upgrade from version 6.1.4.15217 to version 6.1.5.15254
2018/02/02 17:55:19	Congratulations!! The update has been completed!! Do configupdate when next bootup.
2018/02/02 17:57:21	Update Config Event: rootfs_ready
2018/02/02 17:57:21	Update Type: upgrade
2018/02/02 17:57:40	Update Config Event: volume_ready
2018/02/02 17:57:40	Update Type: upgrade
2018/02/02 17:57:42	Update Config Event: share_ready
2018/02/02 17:57:42	Update Type: upgrade

 

 

Jun's official v1.02b_3615xs

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 минуты назад, ravosa сказал:

Jun's official v1.02b_3615xs

seit wann?

 

Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte dann alles reibungslos laufen

 

Log hast du gesehen, es ist alles

Edited by Архип

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Архип said:

seit wann?

 

Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte dann alles reibungslos laufen

Lief gut seit der ersten Januar Woche bis zum letzten WE wo ich das update gemacht habe. So wie es im Web Interface halt standard geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, Архип said:

Logdatei sagt alles!

 

 

Schön, mag sein. Aber ich bin so NEU. Ich wüßte nicht wo suchen und wie zu interpretieren.

 

Versuch gerade einen neuen USB Stick zu machen und dann auch eine Installation auf HD. Habe dazu einen VGA Adapter eingebaut der auch schon "erfolgreich" den Zugriff beim booten anzeigt.

 

Irgend welche Tips oder Fallstricke die ich vermeiden sollte / könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 hours ago, Архип said:

 

Was ist denn das für ein Quatsch?

 


naja es mag bei vielen gut gehen, aber wenn es halt blöd läuft, dann hast du genau das Problem wie ravosa. 
Never change a running system!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat sich vielleicht einfach die Bootreihenfolge geändert? 
Mein H340 macht das jedesmal sobald ich ein neues/anderes USB-Device verbinde.

Auf meinen H341 läuft das Update ohne Probleme. Ich habe es auch über die Web-Oberfläche installiert btw.

Auf dem H340 habe ich es noch nicht installiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now