Jump to content
XPEnology Community

apejovic

Members
  • Posts

    342
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by apejovic

  1. Ich muss erst mal den Finger in die Wunde drücken.........BACKUP, BACKUP, BACKUP Das musste sein. Ich habe nur 6 Monate an Bilder und Videos verloren. Waren die ersten 6.Monate ab der Geburt meiner Tochter. Und es schmerzt immer noch. Das war 2010. Jedenfalls zahle ich jeden Preis für eine neue Festplatte die meinem Backup dient. Das passiert mir nie wieder. Bzgl deines Problems: Es gibt mehrere Einträge wie Deine. Schau mal in den englischen Forum, wenn dir die Sprache nichts ausmacht. Flyride hat da schon vielen geholfen. Ich würde erst mal eine leere Festplatte nutzen und DSM (deine Version) darauf neu installieren. Dann würde ich die beiden HDD's im Ausgeschalteten Zustand dazu stecken, system hochfahren und schauen ob Du die migrieren kannst. Ich weiß jetzt nur nicht mehr, ob man die Partition vom DSM vorher löschen sollte. Das war eine 2GB große Partition, glaube ich. Tur mir leid, daß ich dir im Moment nicht besser helfen kann. Vielleicht meldet sich noch jemand, der es besser weiß. Kopf hoch
  2. Das sollte so funktionieren. Aber erst dein 3617 build herunterfahren, dann HDD's rein, wieder hochfahren. Im Assistenten solltest Du den Status migrierbar sehen. Verbinden und die Schritte ausführen. Ich hoffe Du hast trotzdem ein Backup..........
  3. Sorry for late response. I'm using WD Red HDD's.
  4. Du kannst aber gerne mal ein Liste erstellen von deinem Custom build und ins internationale (und auch hier) mal posten. Ist bestimmt auch für andere User interessant
  5. Seasonic und bequiet (glaube ich) bieten einen online Rechner für die Berechnung des Netzteiles an. Die Werte sind einigermaßen plausibel, allerdings werden dir nur die Hauseigenen Netzteile angeboten. Ich bin auch gerade auf der Suche nach dem perfekten Netzteil und kann den perfekten Kandidaten nicht finden. Das uralt Seasonic im Chenbro mit den 500W ohne Zertifzierung ist definitiv zu groß und weit weg von "Effizient". Wenn ich mein Gehäuse mit 8 WD ausstatte habe ich im Peak 1,75A +- 5% Anlaufstrom (pro HDD) *8 = 176,4W Das Asrock J4105-ITX (meins ist das J4105M) soll mit Win10 und Cinebench auf max 27W kommen. Das hat das Board aber nicht beim starten. Einen Lüfter ordne ich mal bei 10W ein. Habe nur einen. Dann komme ich auf ein Gesamtpeak von 186,4 W beim einschalten.........für 5 sek.......... Im Betrieb sollten dann, großzügig gerechnet, 15W am Mainboard, 10W Lüfter und je HDD 4,8W (beim Lesen/Schreiben) = 63,4W Zur Zeit habe ich aber nur 4 HDD's in Betrieb: 44,2W Dafür ein effizientes Netzteil zu finden ist gar nicht so einfach. Da kommt entweder eine Pico PSU in frage oder eventuell das Seasonic Fanless 450W Platinum. Wenn ich Zeit habe, dann werde ich mal messen und posten.
  6. Ich habe ein Chenbro SR11269 Gehäuse und bin absolut zufrieden. Natürlich muss man dafür den Platz haben, da es sehr lang ist. Ich kenne deine gegebenen Räumlichkeiten nicht. Es passt jedes Board rein und bietet Platz für 8HDD serienmäßig. In den 5.25" Schächten könnten notfalls welche nachgerüstet werden. Und ist natürlich auch sehr günstig in der Bucht zu finden. Such Begriff: Chenbro SR11269
  7. Nur Interessehalber: Kann eigentlich ein Broadwell kompiliert werden, sprich 3617xs? Wollte ein Testsystem als Baremetal mit DSM 7 bestücken, aber die Broadwell Version klappt nicht. 918 oder 3615 habe ich noch nicht probiert.
  8. Habe es gerade nochmal gemessen. Der reine Custom built mit oben genannten HDD's ist bei ca 45-55W inkl. USV und Switch. Meine Heizungsanlage lag noch dazwischen als Verbraucher. Es wunderte mich, weil vormittags immer mehr Strom gebraucht wurde (Warmwasserbereitung) Das ist jetzt auch geändert. Das Gehäuse konnte ich kostenlos bekommen. Das neue Mainboard mit 2 Sata Erweiterungskarten (JMB) und Speicher trug sich durch den Verkauf des alten N54L. Definitiv ein Plus Geschäft. Auch im Stromverbrauch. Ich hätte eh größere HDD's kaufen müssen, weil der Speicherplatz knapp wurde. Jetzt sind aber noch 3 Slots verfügbar, wenn der Platz eng wird. Eventuell wird das Netzteil ausgetauscht, um einen besseren Wirkungsgrad / Auslastung des Netzteils zu erreichen. Da warte ich aber auf "Spendersysteme" die mir zulaufen. Falls das nichts wird, dann bleibt es so. Wenn noch die DS112 und die 214play dazu kommen (24/7) liege ich bei 100-110W.
  9. Hi, also mit dem script von Pocopico kannst Du auch deine vid/pid auslesen lassen und gleich in die config schreiben lassen. So lange Du nicht ein identisches System hier im Forum findest, mußt Du das ganze mit trial&error durch probieren. Es gibt so viele Möglichkeiten ein funktionierendes System für xpe zusammen zu stellen, da weiß niemand wirklich, ob es läuft oder auch nicht läuft. Meistens werden nur die Sachen "installiert" die auch die entsprechende Synobox bietet. Wenn deine Synobox kein Bluetooth hat, dann wird auch dein xpe kein Bluettoth haben, selbst wenn es auf dem Board ist
  10. Hi, Ich habe mich für ein Asrock J4105M entschieden. Es steckt in einem fast zu kleinen Chenbro SR10766 mit 8 3,5" Einschüben. Anfangs musste ich das interne Kabel Mini-SAS von der Backplane gegen ein 180° gedrehten Kabel tauschen, weil die Festplatten keine Daten zum Mainboard schicken konnte (Einbahnstraße) Zwei günstige Chinakabel führten zum Erfolg. Versorgt werden die HDD's über ein Seasonic Netzteil (glaube 550-580W) Mein Strombedarf liegt mit Lüfter und 5 HDD's bei ca. 75W (2× WD Red 6TB, 2× WD Red 3TB, eine alte 2,5" für BTRFS Spielereien) Jellyfin/Emby ab und zu, Newsreader, Photostation läuft regelmäßig, Surveillance Station läuft mit 2 Kameras 24/7. Dann halt noch das übliche nebenbei. Daten schieben, Paperless Office, iobroker, und jede Menge anderer Dienste. Alle überflüssigen Öffnungen am Gehäuse wurden zugeklebt, um die Luft zielgerichtet durch die Tür, an den Festplatten vorbei zu führen. Temp ist zur Zeit bei 31°C an der wärmsten HDD. Die kühlste ist 28°C. In einem heißen Sommer klettern die Werte bis max 34°C. Bin sehr zufrieden.
  11. Hi, wie viele Cores werden benutzt, wenn Du ein älteres System nutzt, sprich DSM 6.2 o.ä. ? Vielleicht liegt es an DSM 7
  12. Hi, nimm Dir mehr Zeit und lese Dich durch die alten Threads. Immer das "neuste" Betriebssystem zu nutzen ist nicht immer das Beste.
  13. Hi, I had once the same issue. My Mainboard socket was the problem. Try to swap the socket or try an additional SATA card. Maybe its the power supply for the HDD's
  14. Ich weiß gar nicht mehr so genau, was ich über BTRFS gelesen hatte, aber irgendetwas ließ mich bei EXT4 bleiben (never touch a running system ) Habe nur eine kleine HDD in BRTFS für VMM zum testen.
  15. Hi, anderer IP Adressen Bereich rein zufällig? Am Gast LAN Port angeschlossen? Ansonsten eventuell der USB-Stick defekt.
  16. Hi, DSM 7 gibt es nicht als Xpenology. Du musst wohl auf original Synology zurück greifen.
  17. Hi, Wenn deine Hardware es zulässt, dann nimm die letzte Version 6.2.2.-24922 U3. Läuft bei mir einwandfrei. Konnte keine Bugs oder ähnliches feststellen. Ist ein Backup vorhanden? Dann mache eine frische Installation. Bei meiner Migration hat etwas nicht funktioniert. Frisch aufsetzen ist immer die bessere Wahl.
  18. Hi, Ist zum Teil von DSM abhängig, was Du an Hardware brauchst. Die NxxL Microserver wurden bis zur einer bestimmten Version von DSM "out of the box" unterstützt. Danach war jedenfalls, erst mal, eine andere Netzwerkkarte nötig, wenn ich mich nicht irre. Da wirst Du wohl warten müssen bis sich entsprechende User hier äußern. Forste Dich schon mal durch die verschiedenen Sub-Foren. Da wirst Du einiges finden. Im englischen Bereich findest Du den Bereich für Installationen auf "fertige" Server, wie z.b. die Microserver. https://xpenology.com/forum/forum/41-amd/ Je nach User gibt dieser auch Hinweise wie eine fehlgeschlagene Installation behoben wurde.
  19. Hi, erst mal ein Betriebssystem installieren, welches tatsächlich funktioniert. Dann prüfen, ob Du überhaupt Internet mit der Kiste hast. (LAN defekt?) Anschließend die MAC am Router bzw. Switch auslesen. Danach die angepasste grub.cfg auf den Stick bügeln. Benötigte Dateien nur aus diesem Forum laden, um sicher zu gehen, daß die Dateien nicht eventuell beschädigt sind.
  20. Hi, Da passt etwas auf deinem Stick nicht oder die .pat Datei ist falsch. Etwas mehr Informationen sind nötig und vor allem etwas mehr lesen im Forum bitte. Danach gerne erneut eine Frage stellen. Wenn 6.1.7 funktioniert,... .welche versuchst Du denn jetzt zu installieren? Bootstick nach Anleitung erstellt? MAC/VID/PID sind korrekt hinterlegt. Welches Mainboard? Welcher Chipsatz? Controller? Andere Zubehörteile? Mit Monitor? Wie Du am Screenshot sehen kannst kann man viele "Gleichgesinnte" in wenigen Sekunden finden. Irgendjemand hat da bestimmt eine Lösung gefunden. Ich könnte Dir natürlich auch gleich den Grund nennen statt hier den ganzen Text zu schreiben, aber Du hast gerade Pech gehabt Ein wenig mehr Eigeninitiative zeigen, dann kommt auch garantiert Unterstützung. wie
  21. Also ich nutze ausschließlich DSPhoto. Alleine das bequeme teilen der "bestimmten" Bilder usw. ist einfach super. Videos werden auch noch gleich transkodiert und können angeschaut werden. Durchsuchen der Bilder mit der Karte funktion (Bilder nach den im Bild hinterlegten GPS Informationen auf einer Karte anzeigen lassen. DSFile unterstützt glaube ich keine Videos, zumindest als automatisches Backup "Handysicherung". Bin mir aber nicht mehr sicher Virtuell oder nicht, daß musst Du selbst entscheiden. Bei mir war es zu Beginn auch nur eine "Netzwerkablage", dann als HDD Ersatz für den SatReceiver (VU+), dann kamen die Bilder, die Musiksammlung, die eigene Cloud, Smarthome Zentrale (iobroker), Mediathek, Überwachungskameras und und und Ich möchte es nicht mehr missen.
  22. Hi, Genau so, wie du dein altes Xpenology System aufgesetzt hast. Bootstick vorbereiten. In den Minirig stecken und hochfahren. Anweisungen folgen.
  23. Hi, Ich weiß nicht mehr welche Version bei mir mal Probleme bereitet hat, aber nach einem Neustart war das kein Problem mehr. Probiere einfach mal einen Neustart.
  24. Hi, ja das gibt es irgendwo im Netz, aber wird hier nicht unterstützt. Defekte NAS kaufen und die SN verwenden oder gleich eine funktionierende NAS kaufen.
×
×
  • Create New...