haydibe

Members
  • Content Count

    347
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

haydibe last won the day on December 3 2018

haydibe had the most liked content!

Community Reputation

12 Good

About haydibe

  • Rank
    Super Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Gut wenn es in der Schweiz so läuft. Ich musste bisher immer die Rechnung bzw. Ebay-Transaktion ausgedruckt mitbringen. Da wurde dann im brav Einfuhrzoll und Mehrwertsteuer auf die Summe aus Kaufpreis und Versandkosten berechnet.
  2. haydibe

    Meinung zum Build

    Schau doch mal in den Update Thread, mit welcher Hardware (insbesondere die Netzwerkkarte) erfolgreich Installationen oder Updates durchgeführt werden konnten.
  3. Hast Du das Gehäuse direkt bestellt? 219$ + Versand und darauf dann noch Einfuhrzoll ist sicherlich nicht ohne gewesen. Das Fractal Design Node 804 hat zwar kein Hotswap, aber man bekommt locker 10 3,5" HD's rein und der Platz reicht für Micro-Atx-Boards. Und der Knaller ist: man kann von allen Seiten(!) Lüfter einbauen, so dass alles schön gekühlt bleibt. Ansonsten Gratulation zum Build! Ist ja was hübsches geworden
  4. Hast Du die die Stellen in der DSM-UI angeschaut, die ich oben angegeben habe? Mit Subdomains ist das ganze total easy und kann mit wenigen Klicks je Subdomain gemacht werden. Sprich: Du brauchst über haupt nicht wissen WIE DSM das für dich tut, sondern nur wo Du es einstellen musst. Der Dialog ist selbsterklärend.
  5. Ich würde dir raten mit Subdomains zu arbeiten, dann müsstest Du Subdomains für dienst1.domain, dienst2.domain, usw bei deinem Strato-DNS anlegen und könntest dann ganz einfach Reverse -Proxy Einträge über die DSM-UI Konigurieren konfigurieren (Systemsteuerung->Anwendungsportal, Reiter "Reverse-Proxy"). Die Letsencrypt-zertifikate kannst Du ebenfalls über die DSM-UI anlegen lassen (Systemsteuerung->Sicherheit, Reiter "Zertifikat"). Ich habe z.B. mehrere Subdomains bei Netcup registriert, die als CNAME einen alias auf mein MyFritz-Konto verwenden. So habe ich DynDns über MyFritz und trotzdem eine funktionierende Namenslauflösung meiner Subdomains auf die IP, die mein MyFritz-Konto gerade verwendet. Das was Du vorhast (domain/dienst) kann der nginx in DSM zwar, aber NICHT über die UI. Hierzu müsstest Du Hand anlegen und das Ganze manuell konfigurieren. Wenn Du nicht weisst was Du da tust bzw. tun musst, würde ich stark davon abraten. Die andere Variante ist einfacher aufzusetzen und zu betreiben.
  6. haydibe

    Neues NAS

    Ich beantworten mal einige Teil Deines Posts. Mach dir doch einen USB-Stick und probier es aus. Bei mir war DS3615xs bisher immer unproblematischer. Ab Sandy Bridge steht intel Quick Sync Video zur Verfügung. Alle Xeon E3 12x5 haben zwar eine iGPU, aber die wird von Generation zu Generation weiterentwickelt. Sinnvolle HVEC Hardwarebeschleunigung gibt es ab v5 für HVEC 8bit decode/encode und 10bit decode. Ab v5 ist dann auch 10bit encode Hardwarebeschleunigt. Haswell (v3) könnte zwar prinzipiel 4K decoding, aber nicht für HVEC/x265. Damit Du überhaupt eine chance hast es zu benutzen muss dein Mainboard das aber auch erlauben. Viele ignorieren den iGPU und verwenden irgendeine schmalspur Onboard-GPU stattdessen, bpw. HP Microserver Gen8. Afaik haben werden DS3615xs, noch DS3617xs einen Support für iGPUs. Die DS918 hätte, aber mit der Xeon E3 v2 CPU kann das nicht betrieben werden.
  7. Empfehlen würde ich die E3-1265v2 - 4 Kerne + HT, Passmark 7739. DTP 45 W. funktioniert auch mit dem passiven Kühlkörper! Ich habe E3-1270v - 4 Kerne + HT, Passmark 9462, DTP 69 W, braucht einen anderen Kühler. Bei den Noctua-Lüfter werden Haltebügel verwendet, die man abschrauben (und notfals auch einzeln nachkaufen) kann. Die müssen jeweils gekürzt werden und dann die Löcher für die Schrauben wieder reingebohrt werden. Auf Hardwareluxx findest Du dazu eine entsprechende Anleitung im HP-MS-G8-Thread. Für jemanden der permanent mit nem Dremel umgeht eine Kleinigkeit... Für so jemanden wie mich: ungeile Arbeit!
  8. Der Schluß gilt nicht generell, sondern nur wegen deiner CPU. Ich habe auf beiden ESXi und einen Fuhrpark an VMs und Docker Containern laufen. Ich habe bei mir die Low-Voltage CPUs drin, die Stromhungrigen habe ich nie verbaut. Mit der Netzwerkgeschwindigkeit kann ich dir nicht wirklich helfen, da ich auf den G8 XPE immer auf ESXi betrieben habe und ehrlich gesagt auch nie ein Preformanceproblem beim Zugriff auf die Shares.
  9. Die CPU ist nicht wirklich die schnellste, aber mit Passmark 2490 Punkten immer noch stärker als die CPUs die Syno verbaut. Achtung: nur die Xeon E3-1220L v1+v2, E3-1260L v1 und E3-1265v2 können mit dem passiven Kühler verwendet werden. Die Abstände der Kühler-Befestigung sind nicht standard und es gibt keine anderen Kühler die direkt montiert werden können. Deine Datenraten sind um -50MB/s langsamer als meine. Normal so um die 100MB/s, bei paralleler Last auf den Platten geht es auch mal bis 60MB/s runter. Ram Upgrade ergibt nur Sinn, wenn Du wirklich VMs betreiben lässt. Eine VM mit Desktop wird auf der Kiste IMMER zäh bleiben (da kaum dampf). Mit ESXi wird die CPU nicht schneller 😛 ESXi würde ich auch nur einsetzen, wenn du im ODD-Bay eine SSD installiert hast und die VMs darauf legst. Dann kannst Du deine Datenplatten als RDM direkt in die XPE-VM mounten: Ich will gerade weg von meinen beiden G8. Darin können Sandy Bridge (erschienen 2011) und Ivy Bridge (erschienen 2012) CPUs verwendet werden. Ich habe hier noch zwei Xeon E3-1270v2 und noch zu moddende Noctua NH-L9i Lüfter rumliegen. Mir hat immer die Motivation gefehlt die Metalbügel mit dem Dremel zu kürzen, damit die Löcher zu der Kühler-Befestigung passen.
  10. Do you have a KVM based VPS? Can you modify the KVM settings of your VPS? If so, the approach might be similar to Promox installation?
  11. Wie kommst Du zu der Fragestellung? Wenn ich mir https://www.synology.com/en-global/security/advisory/Synology_SA_18_62#md-content ansehe, dann gibt es Fixes folgende Versionen: Upgrade to 6.2.1-23824-4 or above. Upgrade to 6.1.7-15284-3 or above. Upgrade to 5.2-5967-9 or above. Sollte Dein NAS über das Internet erreichbar sein, würde ich sofort update. Wenn das was über das Internet erreichbar ist in Docker-Containern oder VMs läuft, dann würde ich das update nicht als zwingend ansehen. Bevor ich update schau ich immer in die Update-Rückmeldungen für meine Betriebsplattform an.. Je nach Rückmeldungen (mehrzahl positiv? Hinweise zu erfolgreichem Update trotz Schwierigkeiten?) update ich oder eben nicht,
  12. Ikea of computing 🤣 Actually, the fans spin quite slow and are barely noticable. If you WANT you can add more. You don't have to. I must admit I want my WD Red hard disks properly cooled. Also the harddisks are the main source of noise. Especialy when beeing accessed. Unless you don't go full SSD (Samsung PM1643 for instance) or NVME, that's something you have to live with.
  13. Ich hab mir mir die module in DSM6.2.1 angesehen: Die igb.ko ist in beiden pat-Dateien enthalten und auch in etwa gleich groß. Bei einigen Treibern ist die 3615sx Variante deutlich größer, als die vom 3617sx, bspw. ist e1000e.ko fast 100kb größer. Der mpt3sas.ko Treiber steckt mitlerweile auch nur noch im 3617sx, aus meiner Erinnerung war das mal anders.
  14. I can highly recomend to buy a dell t30 and change the case to Fractal Design Node 804 (due to dell pin headers some tinkering is involved). It commes with a okayish Xeon 1225-v5 CPU (capable of Hardware transcoding ;), which can be easily upgraded to a more powerfull model if required. If you try to upgrade the CPU with any non low voltage XEON version, you will have to modify a cpu heatsink as the messurements of the mounts on the mainboard are "special".