insp

Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About insp

  • Rank
    Newbie
  1. habe auf den englischen Forum-Seiten etwas gefunden, siehe Link; werde aber nicht schlau aus der Info. Kann mir jemand helfen was ich für ein Kunststück man machen muss damit die ASUS Karte zum laufen kommt. Weitere Frage eine Original Syno Karte E10G18-T1 würde etwas das doppelte der ASUS kosten, würde diese wenigsten ohne Bastelei auf einem Clon laufen? Bsp ds3617 https://xpenology.com/forum/search/?&q=ASUS XG-C100C &search_and_or=or&sortby=relevancy
  2. insp

    Vorschläge für mehr Sata-Anschlüsse

    ja hallo Sepuku, genau so ein Type habe ich gesucht. Ist das korrekt, dass diese Karte mit dem Original-Image erkannt wird? Weiter würde mich der Chip-Type interessieren da es sicherlich weitere Kontroller mit dem selben Chip gibt. Zur Frage zum vorhandenen Kontroller. Auf dem Shild steht LSI 9211-4i und ein Zweiter mit -8I beide wurde geflasht mit der FW für «Direkt-Durchgabe», was das im Detail für eine FW das war ist nicht mehr bekannt da zu lange her. Bekannt ist nur noch das die flasherei ein ziemliches Debakel war. Hat aber im Nachhinein in einem ESX 6.0 sehr gut funktioniert Für Feedback dankt Peter
  3. Der Titel sagt eigentlich schon alles. Im Idealfall ein zusätzlicher Sata_Kontrolller der im Original-Image erkannt wird so dass man keine Treiber einbinden muss. NB ich habe da noch LSI-Raid-Kontroller die mal für ESX geflasht wurden so dass diese die Disk 1:1 durchreichen. Könnte dieser Controller allenfalls passen?
  4. Ist mir klar, dass allenfalls Power-Down usw. nicht funktioniert. Möchte einfach ein zweites Volume zur Sicherung auf ein E-Sata realisieren. Wer hat Erfahrung?
  5. hallo, habe ein gepimtest Qnap TS670 mit Core-i7 16GB und DSM 6.2. Läuft alles perfekt. VM rennt fantastisch schnell. Das einzige ist, dass die Lüfter-Steuerung jault wie ein Kojote. Hat jemand das Problem schon gelöst. Mit Googeln habe ich nur gefunden, dass das das Problem an den verschiedenen CHIP-Sätzen liegt. Zu ASUS-Bord gib es etwas das pass hier aber nicht. Dass der Diplay inmmer auf Boot steht kann ich noch verschmerzen
  6. insp

    DSM 6.x auf Server2016

    Mit DSM 5.2 hat sog gefunzt. Mit Dank und Gruss Peter
  7. insp

    DSM 6.x auf Server2016

    Hallo Gemeinde; Habe bis jetzt ESX-6.5 für DSM 6.x verwendet. Nun bin ich am Umstellen von Vmware auf Server 2016. Meine Versuche mit dem plpbtbootusb.iso funktionieren nicht da ich keine USB Sticks einbinden kann! Ich weis wenigsten nicht wie. Ein ISO Loader auf Basis 6.x habe ich nicht gefunden. Eine versucht mit POWERISO das IMG in eine ISO umzuwandeln hat auch nicht funktioniert (Fehler beim Booten). Hat jemand schon eine DSM 6.1 auf einem Server 23016 zum laufen gebracht. Hinweis; auf dem Server 2016 bin ich noch ein Profi. Kenne mich im Desktop Windows recht gut aber die MS-Server sind eine neue Erfahrung für mich. Für Hinweise Dankt Peter
  8. Verwende ESX 6.5 sowie Workstation-12. Habe ein DSM 61.2 auf der Workstation am laufen. Nun will ich das zum ESX Uploaden. Der Upload funktioniert soweit, nur starten tut das Teil nicht. Habe in den Startoptionen auf dem ESX von EFI auf BIOS umgestellt aber ohne Erfolg. Auch habe ich mit im VMX-File die Bootorder versucht anzugeben geht aber auch nicht. Komisch ist auch, dass ich mit F2 in den Bootoptionen die Order nicht anpassen kann. Hat jemand eine Typ
  9. insp

    Dumme Frage zum Upgrade

    ich habe ein DS916+ und will die Disk (BTRFS) auf einem PC-mit Intel Processor und Intel-Kontroller laufen lassen, oder auch in einer ESXI-6.5-VM mit einem LSI-2008 dediziert für das SYNO
  10. insp

    Dumme Frage zum Upgrade

    wenn man ein echtes Intel-Syno hat kann man die Disk regulär Updaten auf 6.1 und die Disk anschliessend in einen Intel-Cone Clon schieben?
  11. insp

    DSM 6.02 und BTRFS!!!

    Frage an haydibe: Hast du das 100gb Volume unter DSM 6.02 als neues Volume erstellen können. Wie ich gelesen habe soll laut Synology die XPenology version 3615.. kein BTRFS unterstützen, so habe ich gar nicht weiter versucht was zu testen. Dass migrieren im Moment nicht geht ist soweit klar. Zur Antwort von dutchman: Habe bis dato nicht mit quicknick gearbeitet muss mal suchen was das Teil so alles kann¨ insp Dankt fürs Feedback
  12. insp

    DSM 6.02 und BTRFS!!!

    Nachdem ich meine 20TB von 5.2 auf einem ESX-6 auf einem zweiten ESX-6 auf 6.02 migriert habe wollte ich ein BTRFS Volumen erstellen. Bei der Prüfung habe ich festgestellt, dass das 3615xs nicht in der Liste ist. Sch.... Hat jemand schon versucht das hinzukriegen. An der CPU Leistung soll nicht liegen die kann ich hochfahren. Aus meiner Sicht eine reine Marketing Limitation. Ich verstehe zwar das ein Intel Atom dazu nicht in der Lage ist aber ein DS916+ kann es ja auch! Man könnte ja versuchen BTFRS Formatierte Disks von einem DS916+ im RAW Mode im ESX-6 dem Clone unterzujubeln! Ist jedoch bei mir zu riskant da das mein Back-System ist! Für ein konstruktives Feedback bedanke ich mich im voraus.
  13. Danke für den Type werde mal die MAC und S/N aus einem alten Syno konfigurieren, hoffe das es auch geht wenn die Modelle nicht identisch sind
  14. Vorschlag: Da ich mehrere echte Synos im Kasten brach liegen habe wäre es schön wenn man die Seriennummern von diesen verwenden könnte um pro Nummer ein echtes vorzugaukeln. Hab mal versuch mit einem Hexeditor die Nummern anzupassen. Diese sind an mehreren Orten verteilt. Habe dann mit Chekusmm usw. Probleme bekommen und die Uebung abgebrochen.
  15. Wie bekannt gibt es mit der Rechteverteilung mit verschlüsselten Ordnern ein Problem, weiter habe ich bemerkt dass ich Cloud und Dyndns nicht nutzen kann. Frage gibt es eine aktuelle Zusammenstellung was alles nicht möglich ist. Weiter hätte ich einen Vorschlag: Da ich mehrere echte Synos im Kasten brach liegen habe wäre es schön wenn man diese Seriennummern von diese verwenden könnte um pro Nummer ein Echtes vorzugaukeln. Hab mal versuch mit einem Hexeditor die Nummern anzupassen. Diese sind an mehreren Orten verteilt. Habe dann mit Chekusmm usw. Probleme bekommen und die Uebung abgebrochen.