black86

Xpenology und digital devices cine c2 (v7)

Recommended Posts

Guten Tag, da ich bald umzihe und meine Solo2 nicht mehr gebrauchen kann da am neuen Wohnort nur Kabel vorhanden ist binn ich auf die Idee gekommen das Kabelsignal mit tvheadend an meinen firetv zu streamen. Jetzt zu meinen Problem, ich kriege die Treiber von digital devices auf der Xpenology einfach nicht installiert da das DSM anscheinend Befehle wie apt-get garnicht kennt. Binn auf Debian chroot gestoßen aber es ist nicht mehr im Paketzentrum also nicht zu gebrauchen. Es wird vom Entwickler darauf hingewiesen dass es auch mit Docker realesierbar ist aber da habe ich keine Ahnung von, hat ein Container überhaupt einen zugang zur pcie Schnittstelle?! Also letzte Idee, Virtualbox (soll pcie unterstützung haben) mit ubuntu aufsetzen und dort die Treiber + tvheadend installieren. Ich habe digital devices schon angeschrieben aber die hatten keine Idee wie ich den Treiber auf DSM bekomme, einziger Hinweis war wenn Sie die Treiber installiert bekommen wird die Karte wahrscheinlich auch funktionieren. Was haltet Ihr von meiner letzten Idee? Oder habt ihr eine andere Idee wie ich es realesieren kann?

Meine Hardware: Asrock intel j5005 mit DSM 6.2 (Kernel 4.4) Image von ds918+, digital devices cine c2 (v7)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DSM ist eine appliance, nicht dafür gemacht um wie ein normales linux erweitert zu werden, es wird ja sogar verhindert das es auch nicht synology hardware startet

da eine chroot umgebung wegen treiber bauen vorhanden ist habe ich mal die aktuelle release version der dd treiber laufen lassen

hab dir mal die files angehängt, du könntest versuche die treiber mit insmod auf der laufenden installation zu laden

ansonsten versuch mal open media vault statt dsm, da kannst du eher dran rumspielen und erweitern

 

/dddvb-0.9.36/ddbridge/ddbridge.ko
/dddvb-0.9.36/ddbridge/octonet.ko
/dddvb-0.9.36/dvb-core/dvb-core.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/cxd2099.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/cxd2843.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/drxk.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/lnbh25.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/lnbp21.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/mxl5xx.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/stv0367dd.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/stv090x.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/stv0910.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/stv6110x.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/stv6111.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/tda18212dd.ko
/dddvb-0.9.36/frontends/tda18271c2dd.ko

 

dvb.zip

Edited by IG-88
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke erstmal ich werde es probieren und dann berichten ob es geklappt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du mir beschreiben wie ich die .ko Datein mit insmod hinzufügen kann? Oder hast einen Link wo ich mich schlau machen kann? Bei google habe ich nichts brauchbares gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also wenn ich nach "insmod load kernel" suche gibts jede menge gute hits

lies mal das, sieht ok aus

https://www.tecmint.com/load-and-unload-kernel-modules-in-linux/

 

im wesentlichen mit root rechten (sudo su) auf der console, die *.ko's in einem verzeichnis und insmod ... mit dem kompletten pfad zu der datei die man laden will

da dürfte auch die reihenfolg eine gewisse rolle spielen, ich würde dvb-core als erstes laden, dann ddbridge und danach die frontend module (welche genau für die kabelkarte nötig sind siehst du nach dem du alle geladen hast, die karte erkannt wurde und du mit

lspci -k | grep 'Kernel driver'

nachgesehen hast

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat leider nicht funktioniert, habe insmod und modprobe alles gemacht. Alle innstalliert nur octonet.to ging nicht auch mit kopiren einfügen probiert.

 /dvb/octonet.ko
insmod: ERROR: could not insert module /volume1/xxx/dvb/octonet.ko: Unknown symbol in module

 

~# lspci -k | grep 'Kernel driver'
        Kernel driver in use: ahci
        Kernel driver in use: pcieport
        Kernel driver in use: pcieport
        Kernel driver in use: pcieport
        Kernel driver in use: pcieport
        Kernel driver in use: xhci_hcd
        Kernel driver in use: r8168
        Kernel driver in use: ahci

 

ein Versuch war es wert, danke für die Mühe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

man kann noch in /var/log/messages nachsehen was dort zu den unknown symbols steht, evtl. muss man ja noch andere module vorher laden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde morgen schauen, alle anderen Module die du mir zur Verfügung gestellt hast habe ich geladen. Ich werde wahrscheinlich die Karte wieder verkaufen und kaufe Sundtek MediaTV Pro III (DVB-C/T/T2, FM-Radio, AnalogTV) der soll auf DSM funktionieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ist eine Kabeltuner von VU+ nicht günstiger? Du ersparst Dir auch das ganze Gefrickel.

 

Setze liebe auf ein neueres Modell, wo Du auch gleich die Tuner tauschen kannst. Es lohnt sich.

 

Du kannst auch eine "unsichtbare" Schüssel installieren und deine Solo behalten. Pro Empfänger eine Sundtek Karte nötig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es läuft schon mit Sundtek und tvheadend.  Ich habe es zwar noch nicht getestet aber der Sundtek Stick soll auch mit allen e2 Boxen funktionieren also könnte ich auch meine VU+ solo2 weiter verwenden falls was sein sollte. Mir ging es auch darum nicht immer von fire tv stick auf Receiver hin und her schalten zu müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now