Jump to content
XPEnology Community

Bootloader / DSM aktualisieren?


Nybass
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe vor einem Jahr ein NAS aufgesetzt:

  • Asrock J3455-ITX

  • DS3615xs 6.1 Jun's Mod V1.02-alpha

  • Installierte DSM-Version: 6.1.1-15101 Update 2

 

Wie kann man das System am besten aktualisieren?

  • Kann man einfach einen neuen USB-Stick mit dem Bootloader für DSM V6.2 erstellen und die Sticks austauschen? Gibt es ein beschriebenes Vorgehen?
  • Kann man problemlos über die Systemsteuerung auf die angezeigte Version V6.1.7-15284 aktualisieren?

 

Ich hatte bisher lieber keine Updates installiert bevor ich das System neu aufsetzen muss - aber vielleicht bekomme ich durch euch eine Unterstützung?

 

Vielen Dank und viele Grüße,

Timo

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Solange Du Serial & MAC beibehälst, kannst Du i. d. R. mit dem 1.02b die aktuelle Version von 6.1.7 installieren. Ob es mit dem 1.02a läuft, kann ich Dir nicht sagen.

 

Für einen neuen Boot-Stick: jetzige Serial & MAC für das neue IMG übernehmen, neuen Stick damit beschreiben und NAS hiervon booten lassen.

 

Im schlimmsten Fall bietet Dir DSM die Migration der Daten an, sollte aber eigentlich nicht.

Edited by jensmander
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Nybass said:

........

  • Kann man einfach einen neuen USB-Stick mit dem Bootloader für DSM V6.2 erstellen und die Sticks austauschen? Gibt es ein beschriebenes Vorgehen?
  • Kann man problemlos über die Systemsteuerung auf die angezeigte Version V6.1.7-15284 aktualisieren?

..........

 

Hallo Timo

  • Auf keinen Fall auf 6.2 mit dem bisherigen Bootloader updaten. Ein neuer Bootloader ist noch in Arbeit und noch nicht fertig bzw. veröffentlicht.Vor dem Update auf 6.2. wird hier im Forum explizit gewarnt. Es klappt nur in einer Virtual Machine, was ich nicht gemacht habe.

 

  • Auf die 6.1.7 konnte ich (allerdings mit anderer CPU und anderem Motherboard) problemlos aktualisieren ohne neuen Loader und ohne Sticktausch. Wobei ich gar nicht weiß ob ich den 1.02a oder 1.02b Loader habe. Ist schon einige Monate her, dass ich DSM erstinstalliert habe. Läuft seitdem einwandfrei. Falls dir die 6.2. automatisch zum updaten angezeigt wird, so solltest du manuell die 6.1.7 für die DS3615xs von Synology herunterladen und manuell installieren.

Gruß

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten. Leider habe ich diese erst eben gesehen, da die automatische Benachrichtigung wohl nicht aktiv war...

 

Ist wohl sicherer erst neuen Stick mit bootloader v 1.02b zu versehen und dann die DSM aktualisieren.

 

Wie übernehme ich die Serial und Mac im neuem Image?

 

Viele Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Hallo,

ich habe ein ähnliches. Ich möchte DS Moments nutzen um HEIC Dateien öffnen zu können. Moments habe ich installiert ebenso die anderen Pakete wie Drive etc. aber ich brauche noch Advanced Media Extensions. Für AME brauche ich aber mindestens DSM 6.6-25513 oder höher.

Zu meinem NAS:

AS Rock Q1900 ITX

2 Festplatten im Raid 1

Bootloader müsste 1,03b sein

DSM 6.2.3-25426 update 2

DS3617xs

Habe ihn vor 6 Monaten mit dieser Anleitung aufgesetzt:

https://indibit.de/xpenology-als-betriebssystem-fuer-den-heim-server-dsm-6-1-7/

 

nun zu meiner Frage wie kann ich meinen NAS updaten das ich AME installieren kann? Eine Anleitung wäre super und ob meine Daten auf den Festplatten verloren gehen.

Link to comment
Share on other sites

21 hours ago, Jocker1807 said:

sorry tipp fehler 6.2-25513

Wir können im Augenblick nur bis DSM 6.2.3-25426 Update 3 updaten. 

 

Was ich so auf die Schnelle im Forum gefunden habe, ist das:

 

 

Damit müsste HEIC gehen. 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
On 5/16/2021 at 2:56 PM, Jocker1807 said:

Hast du eventeull ne besser anleitung

https://xpenology.com/forum/topic/30552-transcoding-and-face-recognitionpeople-and-subjects-issue-fix-in-once/

 

On 5/16/2021 at 2:56 PM, Jocker1807 said:

eine andere Idee?

 

erst sollte man mal nachsehen ob man etwas in /dev/dri hat, wenn es das nicht gibt stimmt schon was mit hardware und treibern nicht und ohen das wird das mit dem transcoding nicht gehen, selbst wenn man alles richtig freigeschaltet hat

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...