Jump to content
XPEnology Community

DVB S2 Sat


kleinSteffen
 Share

Recommended Posts

Hi!

 

Gegenfrage:

 

Reicht Dir nicht ein externer SAT-Receiver?

 

Ist wesentlich einfacher und unkomplizierter als sich um TV Karten umzuschauen, meine Meinung.

 

Dann kannst du die DS als Aufnahmeordner wählen. Schau mal nach VU+ Zero. Alternativ eine "alte" VU+ Solo.

Günstiger und problemloser kann es nicht gehen. LAN Anbindung zur Not über DLAN.

 

Kannst auch super den Receiver als "Mediaplayer" nutzen, um von der DS abzuspielen.

 

Denk mal drüber nach

Link to comment
Share on other sites

hmm,

 

meine Dreambox 8000 nimmt im *.ts format auf und dieses läst sich nicht auf meine anderen geräte vernünftig Streamen und ausserdem wollte ich auf externe receiver in zukunft verzichten und meine Aufnahmen über die DS Steuern und dann an alle geräte Streamen.

 

dazu würde ich es gut finden wenn TV karte in DS eingebaut ist und nicht als externes Gerät drann ist.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

dafür hab ich ein kleines Skipt gebastelt und als ts2avi.sh abgelegt:

 

if [ -z $1 ]; then

echo "Usage: `basename $0` filename"

exit 0

fi

 

mencoder -idx $1.ts -vf scale=720:576 -lavcopts aspect=16/9 -ovc xvid -xvidencopts pass=1 -af resample=44100:0:2 -srate 44100 -oac mp3lame -slang deu -lameopts cbr:br=192:aq=4:vol=1.1:mode=1 -o $1.avi

 

mit ./ts2avi.sh videoname (ohne Endung .ts) wird das Video auf meinen Linux Arbeitsstationen konvertiert.

Sollte grundsätzlich aber auch auch mit Windoofs funktionieren, wenn Mencoder installiert ist.

Bei der Netzsuche findet man diverse Einträge, Mencoder auf der Syno zu installieren. Scheint aber noch Probleme zu geben.

 

Gruss lopo

Link to comment
Share on other sites

Hi Steffen,

 

soweit ich weiss, unterstützt das Synology BS ausschliesslich USB TV Geräte. XPenology basiert ja darauf.

Ich denke, Du wirst da nicht viel Glück haben.

Was ich Dir aber empfehlen und es selbst genauso gemacht habe, weil ich mit dem Syno-Clone auch nicht weiter kam:

Statt XPenology das OpenMediaVault installiert, das ist Debian.....

In die sources.list

deb http://apt.tvheadend.org/stable wheezy main

eingetragen und dann installiert.

https://tvheadend.org/projects/tvheaden ... Repository

 

Klappt aus dem Stand und ich kann auf die Cinergy PCI DVP-C und Hauppauge WinTV DVB-S2 (beide PCI Karten) ohne Probleme zugreifen.

Wenn ich wollte, auch noch DVB-T - reicht aber.

 

In TVHeadend kannst Du dann unter Recorder einstellen, wie er aufnehnen soll: .ts oder .mkv.

Ob Deine Hardware .mkv abspielt, musst Du mal prüfen. Mein Raspberry mit Openelec tut jedes Format.

 

Gruss lopo

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...