jensmander

HowTo: 1. Partition des Bootsticks in Windows mounten/bearbeiten (grub.cfg)

Recommended Posts

Da die Frage nach dem (nachträglichen) Ändern eines bestehenden Bootsticks häufiger aufkommt, anbei eine kleine Anleitung zum Einbinden der 1. Partition Eures Bootsticks (enthält u.a. die grub.cfg).

 

1.) MiniTool Partition Wizard Free Edition (portable) herunterladen:

 

https://www.partitionwizard.com/download/v12-portable/pw12-free-64bit.zip

 

2.) Zip entpacken und aus dem Verzeichnis die "partitionwizard.exe" starten („Als Administrator ausführen“).

 

3.) Den Stick einstecken. Partition Wizard erkennt das neue Laufwerk automatisch. Klickt nun in der Übersicht Eurer Laufwerke die erste Partition des Sticks (Bild1) mit der rechten Mousetaste an und wählt "Change Letter" (Bild 2).

 

4.) Wählt bei "New Drive Letter:" den gewünschten Buchstaben aus (Bild 3), bestätigen mit OK.

 

5.) Jetzt unten links im Programmfenster auf "Apply" klicken (Bild 4). Bestätigt den Hinweis (Bild 5) mit "Yes". Wenn es keine Probleme gegeben hat, den nachfolgenden Dialog mit „OK“ bestätigen (Bild 6).

 

6.) Nun ist die Partition ganz normal im Explorer bzw. Dateimanager Eurer Wahl verfügbar. Im Ordner "grub" befindet sich die "grub.cfg", welche mit Notepad oder (besser) Notepad++ bearbeitet werden kann (neue VID/PID bspw., Serial, MAC, usw.).

 

7.) Zum "unmounten" wieder in Partition Wizard wechseln, die erste Partition des Sticks wieder rechtsklicken -> "Change Letter" -> "New Drive Letter: none" (Bild 7) -> "OK" -> unten links auf "Apply" und den Hinweis wieder mit "Yes" bestätigen. Abschließend den Stick „sicher entfernen“.

 

 

 

 

minitool.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

 

das gleich kann man auch mit diesem tool machen (nutze ich seit einer weile da Win10 mittlerweile weder die erste noch die zweite partition mountet)

http://www.ext2fsd.com

bei mir konnte ich nicht einfach mit dem angemeldeten user auf das neue laufwerk der ersten partition zugreifen aber wenn ich notepad++ mit erhöhten rechten starte kann ich die grub.cfg laden und ändern

 

außerdem kann man nach dem mounten der ersten partition wieder mit "Win32DiskImager" den stick lesen um ein backup zu erzeugen

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, IG-88 said:

das gleich kann man auch mit diesem tool machen

 

Alternativen finde ich immer gut, aber wozu sich nur für diesen seltenen Zweck extra etwas installieren? Noch dazu Software, die sich mit Treibern ins System einklinkt? 

 

Angaben des Herstellers:

 

Quote

WARNINGS:

The driver may crash your system and ruin your data unexpectedly, since there might be software conflicts and I could only test it on some of the popular platforms. You should use it with care and use it at your own risk!

 

Explizit wird auch nirgendwo erwähnt, dass die Software für Win 10 geeignet ist. Letztes Update ist aus 2017. Nicht falsch verstehen - ich schätze immer Alternativen und besonders Open Source Software, stehe aber zu installierender Software für seltene Zwecke immer kritisch gegenüber. OSFMount ist auch so ein Kandidat. Braucht man i. d. R. sehr selten und klinkt sich ebenfalls ins System. Da verwende ich auch immer die zwar veraltete, aber immer noch lauffähige portable Version. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.