Sign in to follow this  
Friedhofsblond

Thecus N4800 o. W4000 mit xpenology ?

Recommended Posts

Hallo auch,

Ich habe hier ein nagelneues Thecus W4000+ (4x4TB)  vor mir und werde nicht so richtig glücklich.

Testbericht N4800

Thecus W4000

Ich sollte das für jemanden aus der Familie konfigurieren.

Naja vom Windows 2012 habe ich mich recht schnell verabschiedet. Wer braucht in einem Familiennetzwerk schon einen Domäncontroller und AD?

Das war mir auch ne nummer zu hoch.

Ok, dann mit win10x64, win10x86 und der Thecus-Linux getestet. Am fixesten war das Linuxsystem.

Der Hacken am Windows ist das mangelnde energiemanagement. Das hängt mit dem Grfiktreiber zusammen.

Den letzten Treiber gab es für Win7x86 für den D2700. Das Teil verheizt ja den Strom fast wie en echter PC. Also wenigstens ca. 40w.

Bei Stress schon mal 100w. Momentan habe ichbwin10x86, sogar mit TV-Karte zu laufen und dort Mediaportal-Tvserver. Geht auch.

Aber die Reaktion via Remote ist schon recht verzögert. Man kann das teil auchbdirekt via hdmi oder vga anhängen, dann ist er fix.

So, nun meine letzte Hoffnung ist DSM via xpenology, weil ich das von meiner D116 kenne.

Da muss man nicht mit Lightsout usw. Rumfummeln. Einfach die DS-Photo auf dem Tablett gestartet, dchon wacht die DS116 auf. Und ist schnell! 

Ist es sinnvoll sich mal damit zu beschäftigen? 

Der Atom D2700 ist ja eine x64 CPU. Alles andere nix an exotischer hardware. Ok die TV-Karten wird wohl nicht klappen.

Danke für eine Antwort.

Am bedten passt von der Hardware die DS2413+ ?

DS2413?

Edited by Friedhofsblond

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

 

naja, wenn du dsm mit der hardware nutzen willst ist es egal, da steht ja nur 3615/3617 und 916+ zur auswahl, das wofür es einen loader gibt

wobei ich mit 3615 gehen würde, da hat man die beste kompatibilität wenn es um nicht synology plugins geht

außerdem ist die cpu von ~2011 da wird es bei der 3615 wohl keine probleme geben und ich weiß das der nachfolger avoton (2013) gut damit läuft

 

die frage ist eher was sonst so an hardware auf dem board ist, bei der cpu wird bei intel nur 2 x sata genannt, das board hat aber 6 x sata (1x ex windows boot platte, 4 x hdd als slot, 1 x esata), was ist also der 4 x sata chip und beim netzwerk ist nicht gesagt das es intel ist, kann auch was anderes sein und dann ist es nicht so sicher ob es wirklich auf anhieb mit den treibern läuft die jun bei der 1.02b mitliefert (oder ob eine eine extra.lzma gibt die die hardware abdeckt)

 

schau mal im windows geräte manager nach was als NIC und als Storage Chips da aufgelistet ist

 

edit: hab doch was gefunden

https://foxnetlab.com/index.php/16-reviews/68-thecus-w4000-the-first-network-storage-based-on-microsoft-windows

 

"Southbridge Intel AF82801JIR" für SATA und "Two Intel WG82574L modules are responsible for network operation."

sieht imho also gut aus mit 1.02b ootb

 

Edited by IG-88

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich könnte dir ja mal ein PDF mit den Aida-Daten senden?

Oder so:

Hardware:  
    Motherboard:
      CPU Typ   DualCore Intel Atom D2701, 2133 MHz (16 x 133)
      Motherboard Name   Intel Corporation Granite Well
      Motherboard Chipsatz   Unbekannt
      Arbeitsspeicher   4048 MB
      BIOS Typ   Phoenix (08/27/2015)
      Anschlüsse (COM und LPT)   Communications Port (COM1)
      Anschlüsse (COM und LPT)   Communications Port (COM2)
 
    Anzeige:
      Grafikkarte   Microsoft Basic Display Adapter
      3D-Beschleuniger   Intel GMA 3600/3650
      Monitor   LG Flatron L1915S [19" LCD] (140894144)
 
    Multimedia:
      Soundkarte   Intel Cedarview HDMI @ Intel 82801JB ICH10 - High Definition Audio Controller
      Soundkarte   Realtek ALC262 @ Intel 82801JB ICH10 - High Definition Audio Controller
 
    Datenträger:
      IDE Controller   Standard SATA AHCI Controller
      Massenspeicher Controller   Microsoft Storage Spaces Controller
      Festplatte   ADATA SP600 (SATA-III)
      Festplatte   SanDisk Extreme USB Device (29 GB, USB)
      S.M.A.R.T. Festplatten-Status   OK
 
    Partitionen:
      C: (NTFS)   32767 MB (16540 MB frei)
      Speicherkapazität   32.0 GB (16.2 GB frei)
 
    Eingabegeräte:
      Tastatur   HID Keyboard Device
      Maus   Microsoft USB IntelliMouse with IntelliEye
 
    Netzwerk:
      Primäre IP-Adresse   127.0.0.1
      Primäre MAC-Adresse   00-14-FD-18-77-B4
      Netzwerkkarte   Intel(R) 82574L Gigabit Network Connection
      Netzwerkkarte   Intel(R) 82574L Gigabit Network Connection
 
    Peripheriegeräte:
      Drucker   Microsoft XPS Document Writer
      USB1 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB Universal Host Controller
      USB1 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB Universal Host Controller
      USB1 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB Universal Host Controller
      USB1 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB Universal Host Controller
      USB2 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB2 Enhanced Host Controller
      USB2 Controller   Intel 82801JB ICH10 - USB2 Enhanced Host Controller
      USB3 Controller   Renesas uPD720202 USB 3.0 Host Controller
      USB-Geräte   Generic USB Hub
      USB-Geräte   Microsoft USB IntelliMouse with IntelliEye
      USB-Geräte   USB Composite Device
      USB-Geräte   USB Input Device
      USB-Geräte   USB Input Device
      USB-Geräte   USB Mass Storage Device
 
    DMI:
      DMI BIOS Anbieter   Phoenix Technologies Ltd.
      DMI BIOS Version   CDV W Series 05
      DMI Systemhersteller   Intel Corporation
      DMI Systemprodukt   Milstead Platform
      DMI Systemversion   2.2
      DMI Systemseriennummer   System Serial Number
      DMI System UUID   FA06465C-2F193A45-B2997B08-8C63BB9B
      DMI Motherboardhersteller   Intel Corporation
      DMI Motherboardprodukt   Granite Well
      DMI Motherboardversion   FABA
      DMI Motherboardseriennummer   1.0
      DMI Gehäusehersteller   Intel Corporation
      DMI Gehäuseversion   1.0
      DMI Gehäuseseriennummer   serial#
      DMI Gehäusekennzeichnung   Asset Tag
      DMI Gehäusetyp   LapTop
Hide  
Edited by Friedhofsblond

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

 

wie ich schon beim edit schrieb, sieht ok aus, versuchs mal mit dem loader 1.02b und dem 3615xs file (6.1.3)

die anleitung wie 6.02 aber eben mit loader 1.02b und dem aktuellen (6.1.3) pat file der 3615xs

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Friedhofsblond said:

Install läuft !!

Muß der Bootstick drin bleiben als Bootloader ?

ja

 

5 hours ago, Friedhofsblond said:

Ich habe die englische Anleitung nur überflogen...

Muss ich vorher die Serialnummer der DS noch ändern? 

nein, aber die usb vid/pid muss auf jeden fall angepasst werden und zu dem stick passen den du verwendest

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this