10G Netzwerkkarte Mellanox wird unter DS918+ nicht erkannt


Recommended Posts

Moin zusammen,

 

habe nun endlich mal Zeit gefunden, meine gebrickte 3617-Version neu aufzusetzen und wollte dabei mal die DS918+ mit Loader 1.04 testen.

 

Bei allen 8 Platten am PC die 2,37GB Partition mit Partition Wizzard geswiped und den Bootstick mit der 918+ vorbereitet, gebootet und das DSM_DS918+_23739.pat file zur Installation genutzt. Platten kamen sofort mit allen Daten wieder hoch.  Soweit , so gut. Leider erkennt die 918+ meine Mellanox Karte nicht. In der Grub.cfg ist analog zur 3617 Grub.cfg nur die Onboard-NIC des Supermicro-Boards eingetragen. Unter der 3617 wurde die Mellanox-Karte damals sofort erkannt, auch ohne zusätzliche Treiber. 

Gibt es hier bei den mitgelieferten Treibern Unterschiede? 

 

Kann ich den Treiber dann nachträglich hinzufügen oder muss ich die Grub nochmal anpassen? Die Mac-Adresse der Mellanox-Karte habe ich (zumindest die aufgedruckte, finde leider keine alte Log-Datei von den Netzwerk-Settings der 3617 zur Überprüfung.

 

Falls ich die Grub anpassen muss, brauche ich dann die Extra LMZ von IG-88 ?

 

SO, gerade nochmal testweise auf die DSM_DS3617xs_23739 migriert, hier ist die 10Gbit NIC sofort da.  Bleibe dann wohl erstmal dabei.

 

Was ist die letzte stabile Version von 3617, auf die ich gefahrlos updaten kann?

 

Gruss

Clemens

 

 

Link to post
Share on other sites
9 hours ago, Clemens65 said:

Kann ich den Treiber dann nachträglich hinzufügen oder muss ich die Grub nochmal anpassen? Die Mac-Adresse der Mellanox-Karte habe ich (zumindest die aufgedruckte), finde leider keine alte Log-Datei von den Netzwerk-Settings der 3617 zur Überprüfung.

Ich habe jetzt nochmal die Grub.cfg der 918+ geändert und die Mac-Adresse der Mellanox-Karte mit eingetragen, wird trotzdem nicht erkannt. Dann bleibe ich wohl erstmal bei der 3617xs Version. Wenn jemand einen Tip hat, wie ich das auch mit einer 918+ hinbekomme, immer her damit. 

 

Danke und bis dahin

Clemens

Edited by Clemens65
added some information
Link to post
Share on other sites
57 minutes ago, Clemens65 said:

Wenn jemand einen Tip hat, wie ich das auch mit einer 918+ hinbekomme, immer her damit. 

3617 hat von dsm her schon diese treiber da die auch solche karten als option verbauen

bei 918+ gibt es keine solchen treiber da es eine andere baureihen ist und nicht mal einen slot zum erweitern hat

in jun's treiber set waren keine mellanox treiber dabei, da müsstest du diese erweiterten treiber nehmen, da sind welche mit dabei

https://xpenology.com/forum/topic/28321-driver-extension-jun-103b104b-for-dsm623-for-918-3615xs-3617xs/

 

außerdem musst du bedenken das die 918+ ein 4 nic limit hat (wenn man nicht an der config manuell ändert), wird aber in deinem fall wohl keine problem sein wenn du max. zwei onboard und max. eine dulaport mellanox hast, ausßerdem kannes passieren das die mellanox vor dem onbord nic einsortiert wird und dan musst du für mac1, mac2 usw. entsprechend anpassen - wobei das mit der mac nur wirklich wichtig ist wenn man WOL nutzen will (aber an sich leichter im späteren handling im netzwerk wenn man an der verndor id der mac sehen kann so der datenverkehr hingehört)

 

die 918+ hat nvme ssd cache option aber weniger threads/cores (8 vs 16) gegenüber der 3617, das die 3617 einen älteren kernel benutzt macht fast nie einen unterschied und wäre mit 7.0 auch hinfällig, das hat die 3617 dann den gleichen kernel wie 918+ (nut 3615 bleibt beim 3.10 kernel)

wenn du immer noch die cpu hast die du 2018 gekauft hast (alter thread) dann wäre die nutzung von hardware transcoding mit der 918+ möglich, die iGPU 0x191D wird von syno's treiber ootb unterstützt (hier wäre aber die 6.2.3 anzuraten da die einen neueren i915 treiber hat)

Edited by IG-88
Link to post
Share on other sites

Moin IG-88,

 

besten Dank, das ist schon wieder mehr Input, als ich an einem Sonntag morgen verarbeiten kann.  Zum Einen, ja, das ist noch die gleiche Hardware, ich habe mir damals aber gebrauchte Mellanox-SFP+ Karten in der Bucht geholt, die funktionieren ja auch wunderbar.

 

Ich habe gerade nochmal nachgelesen, ich hatte es wirklich falsch in Erinnerung mit der 918+, ich dachte, die hätte auch schon die Erweiterungsmöglichkeit für eine 10G-Karte gehabt, aber die hat  ja nur die NVMe Slots für Cache drin.

 

Dann bleibe ich auf der 3617 und gehe dann irgendwann auf DSM7, wenn es stabil verfügbar ist. Ich muss das Ganze jetzt nur irgendwann mal stabil halten, weil es mein Working System und nicht mehr nur Spielerei werden soll, meine originale DS1812+ ist einfach nur noch langsam, die macht keinen Spass mehr. 

 

Was ist denn die letzte stabile Version für die 3617? Ich weiss jetzt zwar, wie es mit relativ wenig Aufwand das gebrickte System wieder zum Laufen bringt, aber man muss sich ja nicht mehr Arbeit machen, als notwendig. 

 

Und nochmal Besten Dank, dein Einsatz hier ist einfach nur phänomenal!

Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, Clemens65 said:

eine 10G-Karte gehabt, aber die hat  ja nur die NVMe Slots für Cache drin.

es ist nicht immer klar ersichtlich welche systeme mit der selben base laufen und deshalb bestimmte treiber mitbringen

z.b. kommt die 918+ mit dem allseits beliebten realteak r8168 treiber obwohl der nic darin garnicht verbaut ist, wäre eine unit mit pcie slot mit in der hardware base würde man auch treiber für 10G karten finden obwohl die in einer 918+ garnicht gehen würden

 

14 minutes ago, Clemens65 said:

Was ist denn die letzte stabile Version für die 3617? Ich weiss jetzt zwar, wie es mit relativ wenig Aufwand das gebrickte System wieder zum Laufen bringt, aber man muss sich ja nicht mehr Arbeit machen, als notwendig. 

für 7.0 ? stabil ist da glaube ich nach 4 monaten und dsm updates auf 7.01 nicht das problem, eher der einfache weg wie man zu einem loader kommt und einen funktionierende howto - aber mit tinycore ist da ja zumindest etwas auf dem weg (auch wenn ich die abhängigkeit von online ressourcen nicht mag, aber das ist ja noch in entwicklung, wird evtl. auch mal in richtung offline/aio) und howto's gibt es ja schon

https://xpenology.club/install-dsm-7-on-baremetal-or-vm/

nur noch nichts hier im forum

ich bin ja schon am überlegen sowas wie die extra.lzma auch für den redpill loader zu machen, da gibt es ja auch eine custom.gz in der die "exts" mit den treibern stecken, ich denke das man die custom.gz einfach nur gegen eine aufgemotzte mit vielen treibern austauschen müsste um einen universellen loader zu bekommen (so lange es wie bisher nur 3 typen gibt wäre der aufwand nicht so hoch), scheinabr scheitern einige daran das ein loader der irgendwo fertig angeboten wird (*.img) nicht alle notwendigen treiber enthält und man nicht einfach ergänzen kann, der ursprüngliche base loader kommt ja gänzlich ohne zusätzlihe treiber so das nur geht was dsm ootb mitbringt

eigentlich ist der repill loader jetzt nicht viel anders aufgebaut als jun's, es gibt grub.cfg und custom.gz, die alten rezepte für die grub.cfg für usb vid/pid, mac, sn gelten da genauso und mit einer dicken custom.gz die wie die extra.lzma möglichst viel enthält könnte man evtl. ein paket haben das auch für windows user geht ohne das die erst mal viel über linux und kommandozeile wissen müssen

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.