bagziters

Probleme mit 10 HDDs und 8x Areca Controller

Recommended Posts

Ich habe schon mehrfach auf verschiedene Rechner DSM 5.0 4493 und 4528 installiert und zum laufen bekommen.

 

Jetzt habe ich ein großes Problem.

 

Folgende Hardware:

Intel Core i3-3220T

ASUS P8H61-I (Rev 2.0) UEFI-BIOS Version 1306 ( http://www.asus.com/de/Motherboards/P8H ... fications/ aktuell)

8GB DDR 1600 KHX RAM

Areca 1320-8i (SAS/SATA Controller, kein RAID http://www.areca.com.tw/products/sasnoneraid6g.htm )

64GB SSD Crucial M4 auf dem ersten Port vom Mainboard.

 

10x ST4000DM000 (10 x 4TB HDDs von Seagate)

2 von den 4 TB Platten sind an Port 3 und 4 vom Mainboard angeschlossen, die restlichen 8 am Areca Controller.

 

Im Bios und auch im Controller Bios werden alle Festplatten erkannt. Anhand der Seriennummer konnte man erkennen welche Platten erkannt werden.

 

BootStick-Image für DSM 5.0-4528 (Bootstick und DSM5.0-4528 für DS3612xs von xpenology.nl)

Das DSM 5.0 - 4528 ist auf der SSD Installiert, und läuft. Updates auch noch drauf bis Update 2. Soweit OK.

SSD als Volume 1 erstellt. OK

 

Jetzt sollen die 10x 4 TB Platten in einem Volume 2 Raid 5 laufen.

Das tun Sie leider nicht!

 

Folgendes Problem:

SSD und nur 8 HDDs werden im DSM 5.0 4528 erkannt.

SSD + 2 HDDs am Mainboard, und 6 am Contoller. 2 Fehlen im DSM SpeicherManager und ein Port ist eh frei (Gesamt 12 HDDs möglich, 9 nur vorhanden)

 

Wenn ich die 2 HDDs am Mainboard abstecke und nur die SSD und 8 HDDs am Controller nehme, dann erkennt DSM 5 genau diese 8 HDDs am Controller und die SSD am Mainboard.

 

Hat jemand eine Idee? Warum DSM willkürlich die Festplatten so durcheinander ins DSM einspeist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann zwar nicht helfen, aber dein Projekt klingt interessant. Wenn das Problem gefunden und behoben ist, erzähl mehr (Gehäuse, Plan...) :grin:

 

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Hast auch mal ohne Controller probiert ?

Nur die SSD mit 2 4tb Platten ?

Wo und wie sind sie dann in den Schachtplätzen verteilt ?

Werden die Onboard Sata 1-4 auch auf Schacht 1-4 angezeigt in der DSM.

AHCI modus ? oder IDE ?

Uefi Fastboot und sonstige sielerein ausgeschalten ?

Werden die 8 Hdd´s vom Controller auf Schacht Position 5-12 angezeigt ?

 

Hatte das Problem das ich 2 Plätze nicht nutzen konnte da ich noch einen IDE Controller verbaut habe bei meinen Alten Mobo , erst als ich den im Bios ausschaltete konnte ich alle Sata mit ahci benutzen.

 

TiPP steck nur eine HDD nach der anderen rein und schau immer was für einen Schachtplatz belegt ist !

Somit kannst auch bei ausfall einer Hdd anhand des Schachtplatzes immer gleich sehen was für eine Hdd es ist und nicht mit Seriennummern Suchen.

 

EIn Raid über 2 Controller ist auch nicht unbedingt das Beste.

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

4 HDDs direkt am Mainboard funktionieren.

Alle HDDs im AHCI Modus!

1 SSD, 2 Frei, 3 und 4 je eine 4 TB HDD + die 8 am Controller.

Wenn ich Port 1 und 2 die 4 TB HDDs anschliesse und den Controller (10 HDDs Gesamt) dann klappt alles.

Port 3 und 4 mag das Linux wohl nicht. Das Seltsame ist, das 1und2 funktionieren, und 3und4 nicht! es ist der Selbe SATA Controller Chip von Intel H61 C3 Stepping (Native).

UEFI Bios schrott ein und ausgeschalten, das war mein erster verdacht.

 

Ich lass jetzt die 10 Ports so laufen. 1,2, 5,6,7,8,9,10,11,12 die belegten Schächte.

Aber Danke für die Tips.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Kann sein das INTEL noch am MASTER / SLAVE brenzieb des IDE Standarts festhält und Port 1 2 Master und Port 3 4 Slave sind.

Dann kann es zu Komplikationen kommen.

Auch ist es Möglich das das DSM mit nur 1ner SSD nicht klar kommt.

Da ja das DSM immer über ALLE festplaten instaliert ist !

Auch wenn man nur mit einer HDD/SSD aufsetzt, sobald man ein 2tes Volume macht spiegelt sich das DSM auf die Anderen Platten , da es auch starten kann wenn eine VOLUME komplet ausfält.

Das auf nur einer SSD das DSM instalieren und dann den rest mit VOLUME 2 machen ist allso nicht Sinvoll da so und so das DSM auf allen Platten verteilt wird.

Und da wird auch der Knackpunkt liegen da das DSM die SSD als SSD erkennt will es die SSD für SSD Cach benutzen und sagt das 1 SSD zu wenig ist daher wird warscheindlich der 2te MASTER SATA anschlus gespert für eine 2te SSD.

Was dann beim INTEL Chipsatz mit MASTER/SLAVE dazu führt das 1 SSD alle 4 SATA ports belegt da ja der 2te MASTER auf bereitschaft für eine 2te SSD belegt(blockiert) wird. und das mit Master/Slave kombination dazu führt das am port 3 4 dann auch nix mehr erkannt wird.

 

TIPP: Lass es das du die DSM auf nur der SSD instalieren wilst ! Da sowiso das DSM sich auf allen Platten einnistet !

Nimm deine 10 Platten und richte sie DIR so ein wie Du sie brauchst 1 oder 2 Volumme mit oder Ohne ausfallsicherheit.

und wenn es wirklich auf Speed ankommt kansst ja mit einer 2ten SSD den SSD Cach von DSM nutzen, was man eigenlich nur ab 10GBIT wirklich nutzen bringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now