Himem

Members
  • Content Count

    29
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Himem

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Update: when un / replugging the 2 SATA Ports which are not recognized, those start working until next reboot, also in QNAP GUI. Issue might be caused by ASMEDIA 1061 chip which is a 2 port controller, and I guess on the card is a port multiplier which might not be work 100% as a native controller. This card works fine for Knoppix, Ubunto etc, also in TinyCore and QNAP terminal all disks are visible, but not work in QNAP Gui Applications after first reboot
  2. Ist hier noch irgendwer oder ist das Thema tot?
  3. das ist ziemlich normal, zumindest am Anfang nach einer Neu-Installation. Scheint auch von der CPU abzuhängen, und von RAM Ausstattung.
  4. Hi all, i still have an issue to get this running on a J4105B system with 2 onbard SATA ports an 4 additional ports on an Asmedia PCIE card. Trying 653B the two onboard ports and two ports on the card are working, but HDs are wrongly interpreted as PCIE M2 disks and appear mirrored in the UI. This doesn't look good for me but in fact, 2 of the ports are working with the following setup Intel SATA lspci 00:12:0, dezimal B00:D18:0 DevPort 0 and 1 ASMedia SATA lspci 01:00:0, lspci -vtnn 00:13:0 dezimal B00:D19:F0, DevPort 0 and 1 does anyone know how to define multiple con
  5. schade - sehr bedauerlich, aber auch verständlich. Scheint sonst eh niemand mehr da zu sein...na dann - alles Gute & viel Glück!
  6. Es scheint mit Logik alleine kommt man da nicht weiter. sowohl der Wert aus lspci (DEV_BUS = B02:D00:F0) mit Angabe "PCI_SWITCH_PORT = 3" oder ohne , als auch lspci -vtnn, wo man sehen kann dass eth0 auf PCI Switch 00:1c.2 PCI bridge: Intel Corporation Atom Processor E3800 Series PCI Express Root Port 3 (rev 0e)+-1c.2-[02]----00.0 Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8101/2/6E PCI Express Fast/Gigabit Ethernet controller [10ec:8136] ergibt (DEV_BUS = B00:D28:F0), die Netzwerkschnittstelle kommt nicht hoch, kein link angezeigt und nur loopback da. Hat jemand noch eine Idee?
  7. ich wollte dich auch fragen ob es da eine Liste mit Erklärungen gibt. Beim PCI_Switch_Port denke ich es mir: In meinen lspci Listen oben siehst du bei -vtnn dass es 3 Switch Ports gibt, auf zweien davon sind Netz und die SATA Karte, da sie auf der gleichen Adresse liegen. Aber welcher Port der richtige ist bin ich auch nicht sicher. Gerade letzten Versuch für heute gemacht mit Adresse B02:D00:F0 Adresse und nur DEV_PORT = 0, das klappte nicht. Ich bleibe dran....danke & bis demnächst
  8. danke - das spart wirklich Zeit. in der Model conf steht nach der Suche [System Network 1] DEV_BUS = B02:D00:F0 PCI_SWITCH_PORT = -1 DEV_PORT = 0 [System Network 2] DEV_BUS = B00:D28:F3 PCI_SWITCH_PORT = -1 DEV_PORT = 0 die Ports sind wie in LSPCI (normal und vtnn) - was mich wundert ist der Switch-Port (minus) -1 damit kann ich gar nichts anfangen mit PCI_SWITCH_PORT = 3 oder ohne?
  9. ich probiers gleich mal aus, den x51+ gibts nur mit 4 Disks, hab jetzt erstmal den normale 651 genommen und probier die B28:D02:F0 Adresse aus. Die my_create...findet [System Network 1] DEV_BUS = B02:D00:F0 #also die normale PCI Adresse -- [System Network 2] DEV_BUS = B00:D28:F2 #das war das was ich gedacht habe...schaun mer mal Wie kann ich aus dem Startmenu wieder ins TC booten? bisher lösche ich immer die zweite Partition - das ist doch etwas umständlich
  10. lspci /home/tc$ lspci 00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series SoC Transaction Register (rev 0e) 00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display (rev 0e) 00:13.0 SATA controller: Intel Corporation Atom Processor E3800 Series SATA AHCI Controller (rev 0e) 00:14.0 USB controller: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx, Celeron N2000 Series USB xHCI (rev 0e) 00:1a.0 Encryption controller: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Trusted Execution Engine (rev 0e)
  11. Hallo Tiras, ich habe beides versucht B02:D00:F0 (also das was in lspci angezeigt wird) als auch B00:D28:F2 , also das was ich lspci -vtnn angezeigt bekomme, das ist die Adresse von Port 3 vom PCI Switch. auch beides parallel als erste und zweite Schnittstelle, hat alles nicht funktioniert. Ich benutze auch das Image von Pocopico, habs vorher aber auchmit dem alten versucht Das wäre echt super...ich habe 5 Platten, Das Board ist von 2013 Medion / Lenovo MB ECS BTDD-LT BGA J2900, also relativ alt, J2900 Celeron Bay Trail CPU mit 4GB DDR3 Ram und CPU interner Grafik. Es unterstützt Compatib
  12. noch eine dumme Frage: In dem neueren Image soll man ja auch Änderungen machen können, indem man im TC mit neuem model.conf etc neu zusammenbaut. Bei mir geht der Boot in dem Menu aber sofort in QNAP Boot Image, so schnell dass ich nicht in den 4. Eintrag mit TinyCore komme. Ich muss also auf ner anderen Kiste immer die zweite Partition formatieren, so dass ich wieder ins TC komme ....vielleicht verät mir jemand mal den Trick wie das geht aus dem Menu wieder ins TC zu kommen, wenn das QNAP Image schon auf die 2te Partition geschrieben ist
  13. Hi Tiras, das werde ich machen, aber erstmal muss ich das zweite Board mit J2900 CPU und der verflixten onboard eth0 mit Realtek 8169 zum Laufen bringen, das soll die Backup Kiste werden. Im TinyCore läuft die Karte problemlos mit r8169, im QNAP Paket ist wenn ichs richtig sehe r8168 mit drin, die kompatibel aber besser sein soll. Mit LSPCI bekomme ich im TC 02:00:0x, LSPCI -vtnn zeigt 00:1c:2x - also hängt die eth0 Schnittstelle auf dem PCI Express Root Port 3 von der PCI Bridge auf Adress 00:1c:2x bzw B00:D28:F2... so meine Denke bisher, aber was ich auch tue ich habe am Ende keine eth0 sond
  14. ja so ein billiges China Teil mit 4 Ports Mediatek, aber auf dem J2900 läuft er sobald man die Dezimal Adressen von lspci -vtnn einträgt. Auf dem J5040 sind ja auch nur 2 Intel Ports und 2 zusätzliche Mediatek, die 4 laufen - nur die zusätzlichen 4 Mediatek auf der PCIE Karte hab ich auf dem Board nicht hingekriegt, da fehlt irgendwo noch was an der Logik...