iDeni

Members
  • Content Count

    27
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About iDeni

  • Rank
    Junior Member
  1. Moin zusammen, ich habe mich hier im Forum ein wenig umgesehen und auch die SuFu genutzt, allerdings werde ich nicht wirklich schlau aus der ganzen Sache. Ich habe ein Programm (iMazing), welches ich für Backups unserer iPhones nutze. Das gibt es für Mac oder für Windows. Da ich meine Backups nicht immer nur dann machen möchte, wenn auch ein Windows Rechner läuft (das NAS läuft ja ständig), bin ich nun am überlegen mir auf der XPEnology eine Windows Installation einzurichten. Nun habe ich gelesen, dass eine Windows Installation mit dem Virtual Machine Manage
  2. Ich überlege, meine Musik die sich auf dem NAS befindet über Alexa wiedergeben zu können.
  3. Danke für die super Erklärung. Ich glaube ich habe mich da allerdings falsch ausgedrückt. Ich wollte kein Port Forwarding machen, ich wollte wirklich per VPN mit z.B. meinem iPhone (die MyFritz App hab ich schon drauf und auch ein MyFritz Konto eingerichtet) auf meinen Router (ist eine FritzBox) zugreifen um dann Zugriff auf den NAS zu bekommen. Nun habe ich auch nebenbei ein wenig quergelesen. Laut AVM muss man vom Provider (ist bei mir Vodafone) eine öffentliche IP_v4 Adresse bekommen, damit das alles funktioniert. Klingt erst einmal logisch. Allerdings stellt Vodafon
  4. Nabend zusammen, ich habe jetzt einige Male gelesen, dass man sein System aus dem Internet erreichen kann, ohne die Synology Dienste nutzen zu können. Mit VPN und einer FritzBox soll es funktionieren. Gibt es dazu eine Anleitung? Kann mir da jemand helfen?
  5. So ich sitze gerade am Rechner und ich weiß nicht warum ..... aber es hat diesmal funktioniert. IG-88, vielleicht musst du öfter "androhen" dir das Image mal näher anzusehen. Ich glaube es hat Angst gehabt und hat sich diesmal installiert Ich bin dann mal am Einrichten Danke Dir trotzdem für das Angebot
  6. Moin IG-88, ich hoffe das ich das heute abend noch schaffe. Bin jetzt leider erst mal den ganzen Tag unterwegs. Das mit den extra und extra2 hatte ich bereits auch schon probiert. Deswegen weiß ich mir gerade auch keinen Rat mehr. Ich lade das Image mal hoch und sage Dir hier dann bescheid.
  7. Also nochmaaaaaaaal. Tief durchatmen und wieder ausatmen, bevor ich alles aus dem Fenster schmeiße Ich habe meinen Stick mit Rufus wieder platt gemacht, also wieder jungfräulich. Ist ein 4GB Stick, den hab ich in FAT32 formatiert. Dann folgendes runtergeladen: Im XPEnology Tool den Loader 1.04b für die DS918+ Die DSM habe ich auch runtergeladen, nämlich diese hier (so weit komm eich allerdings erst gar nicht um diese zu nutzen. Dann mounte ich die synoboot.img die ich mit dem Loader heruntergeladen habe und passe die VID, PID und die MAC Adres
  8. Ich komme nicht weiter. Das ist zum verrückt werden. Das kan doch nicht so schwer sein. Die Schritte um den Stick zu erstellen sind ja einfach und geht auch flott. Kann aber den Fehler nicht finden
  9. Now I installed windows on the system just for test purposes. The onboard LAN is ok. After that, I prepaired a new Stick and downloaded this file https://xpenology.club/downloads/ the first one on that site "Jun’s Loader v1.04b DS918+". Prepaired the grub.cfg, and replaced extra.lzma and extra2.lzma and hoped that the driver for my Intel LAN is in there. Now a got new error: uncompression error -- System halted_ No idea what's going wrong
  10. Also ich habe mich heute morgen noch einmal daran versucht. Diesmla habe ich Windows installiert um zu sehen ob die Netzwerkkarte evtl einen defekt hat. Die Netzwerkkarte funktioniert. Also ist da alles in Ordnung und auch im Bios alles richtig eingestellt. Heißt also, dass ich irgend etwas beim erstellen des Sticks falsch mache. Ich versuche es mal später ohne das Tool und lade mir die Dateien manuell runter. Mal sehen was dann passiert.
  11. Hi sorry. I have a Gigabyte Z390 M. I used the XPEnology Tool V1.4.1. In the download section I choosed 1.04b DS918+ and were redirected to MEGA where I downloaded synoboot-ds918.zip. All I did was with this image and its grub.cfg. Hope that helps
  12. Hi all, I have some trouble with my new setup. I downloaded the loader 1.04b for 918+ and created the boot stick. I put in the PID and the VID, replaced the MAC with the correct one and stick it in a USB 2 port and started the system up. Now I can't find any NAS in my LAN. The system got no IP from the router and in bios I can see that the onboard LAN is disconnected. I updated the motherboard with a new bios version and disabled C1E. LAN is still disconnected. What's going wrong here?
  13. Also ich komme hier nicht wirklich weiter. Habe im Bios jetzt die C1E Option gefunden und deaktiviert. Schaue ich nun bei der Onboard LAN nach, steht dort "Link Status Disconnected". An der Verkabelung kann es nicht liegen. Ich habe das LAN Kabel vom Bürorechner genutzt, da weiß ich, dass der definitiv funktioniert. Mein Router zeigt das Gerät allerdings auch nicht an.
  14. Tag zusammen, habe heute endlich meine Hardware bekommen und mich ans installieren gemacht. Vid und Pid bearbeitet. Die Mac Adresse des zukünftigen NAS aus dem Bios rausgesucht und ebenfalls eingetragen. Stick mit dem image beschrieben und am zukünftigen NAS im USB 2 Port eingesteckt und die Kiste gestartet. Nun hänge ich im „Startbildschirm“ fest. Bzw wo man darauf hingewiesen wird, dass es auf find.synology.com weiter geht. Ich konnte auf meinem Router auch nicht erkennen, dass der Kiste eine IP zugewisen wurde. Was mache ich falsch? edit: ich sehe
  15. Also ich hab mich hier und da mal quergelesen. Man will ja nicht JEDE Kleinigkeit nachfragen. Gibt ja denke ich dann auch was auf den Deckel ;-). In den Anleitungen habe ich gelesen, dass man mit der DSM für die DS3615 erst einmal nicht falsch machen würde. Daher dachte ich mir zunächst einmal, das das die richtige DSM für mich wäre. Aber man liest ja weiter quer, dümmer wird man dadurch ja nicht. Daher kam ich halt darauf, dass die DSM für die 918er für mich wahrscheinlich "richtiger" wäre. Ich hatte ja schon mal hier gepostet und nach der richtigen HW gefragt, wollte halt h