Infosucher

Jun v1.02b (DS3615xs, DS3617xs and DS916+) Unterschiede?

Recommended Posts

Moin zusammen,

 

kann mir jemand die Unterschiede der verschiedenen Versionen von dem aktuellen Jun Loader v1.02b erklären? Welche sollte man nun nehmen? Und welche Vor- und Nachteile ergeben sich?

 

Danke Euch.

 

Gruß

Infosucher

Share this post


Link to post
Share on other sites

DS3615xs

die version gibts schon bei der 1.01 (dsm 6.0) und ist damit der konservative klassiker der auch von den plugin repositorys gut unterstützt wird, ist wohl vom kompilierten kernel her auf 8 threads begrenzt so das neuere xeon prozessoren mit vielen kernen unf HT nicht die volle hardware nutzen können (meine ich zumindest rausgelesen zu haben hier im forum)

 

DS3617xs

die neuere hardware variante des 15er mit einem dickeren/neueren prozessor so das im kernel mehr threads und prozessor features aktiviert sind und neuere xeons besser unterstützt werden (mehr performance liefern "könnten" - habe nichts von einem vergleich gesehen der das wirklich belegt - wäre aber aich ziemlich viel arbeit das zu machen, wird also evtl. nie passieren)

außerdem gibt es das eine oder andere plugin nicht in den repositiries da die häufig die plattform angabe von synology prüfen stann nur einfach x86_64 zu nehmen und wenn dann nichrt "broadwell" als unterstützt in der fefinition steht wird halt nicht angeboten (obwohl es laufen würde) die alte plattform der 15!er (bromolow) scheint da häufiger berücksichtigt zu werden (zum teil werden die repositories auch nicht mehr gepflegt und erneuert), allerdings gibts mit docker ja eine alternative für solche sachen

 

and DS916+

diese synology hardware unterstützt intel quick sync video (qvs) also hardware beschleunigtes transcoding, hier war die hoffnung das diese version auf allen prozzesoren mit qvs nützlich ist aber wie sich zeigt braucht man für die nutzung des hardware transcoding neuerdings eine gültige seriennummer, im englischen bereich hat jemand mit einer von einer echten 916+ es zum laufen bekommen aber ich wüßte nicht wie man anders an eine kommt und auch die für die 3615/17 scheinen nicht dafür zu gehen (obwohl leute die scheinabr schon erfolgreich für die dyn dns diesnte von synology benutzt haben?)

auf jeden fall findet man das ergebnis der lizemzprüfung in der /usr/syno/etc/codec/activation.conf

auch für das abspielen von aac braucht man so eine lizenz (-nummer) wenn man in dsm audio folgende webradio station aufruft und es stumm bleibt kann man sich ja mal die activation.conf ansehen und vermutlich steht dann drin das etwas mit der SN nicht stimmt

http://80.86.106.143:9128/rockfm.aacp

kann man auch hier nachlesen

 

 

ich habe mit avoton hardware eher keine vortile von 3617 oder 916+ und problemloserer betrieb bei den plugins war mir lieber also bevorzuge ich die 3615 aber man kann auch später eine 3617 drüberinstallieren, dann werden auch die plugin übernommen und alle daten, man ist also bei wahl der 3615 durchaus noch offen für was anderes (geht vermultich auch mit der 916+ sind halt alles x86_64 plattform systeme) - so zumindest mein plan (oder als alternative einen extra boot datenträger reinhängen und das lvm/mdadm raid der synology platten mit open media vault 3.x betrieben, geht auch mit btrfs volumes - ist mein fallback wenn synology zu viele SN sperren einbaut und es zu nervig wird)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Perfekt erklärt. Vielen Dank für deine Mühe. Nun verstehe ich es endlich. Schade das ich so über Google kaum etwas dazu gefunden habe.

 

Gibt es aktuell mit der neuesten DSM Version irgendwelche Probleme? Habe gestern die 3615 aufgesetzt zum Testen und traue mich nicht das Update 1 welches gerade Angeboten wird zu installieren.

 

Gruß

Infosucher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Infosucher said:

Perfekt erklärt. Vielen Dank für deine Mühe. Nun verstehe ich es endlich. Schade das ich so über Google kaum etwas dazu gefunden habe.

 

das habe ich mir auch alles zusammengelesen und zusammengedichtet, alle angaben ohne ...

 

4 hours ago, Infosucher said:

Gibt es aktuell mit der neuesten DSM Version irgendwelche Probleme? Habe gestern die 3615 aufgesetzt zum Testen und traue mich nicht das Update 1 welches gerade Angeboten wird zu installieren.

 

nicht das ich wüßte, problem machen die update1 und weitere in der regel nicht so viele da die nur packete erneuern, (potentiell) problematisch sind die größreen voll releases also 6.1.1, 6.1.2, 6.1.3 da wird in der regel das ganze system überschrieben und meist ist das mit einem neuen kernel build (in der regel der gleich linux.org kernel innerhalb der 2. nummer in der abfolge aber die dritte nummer neu bedeutet "nur" das synology intern an dem kernel gepatcht wurde in die intern ebuidl nummer erhöht wurde, aber auch letzeres kann zu inkompatibilitäten mit dem bootloader führen , trotz prinzipiell gleichen kernels)

 

also 6.0 hat eine gänzlich anderen kernel als 6.1

alle 6.1.x versionen haben kernel 3.0.102 aber wurden mit jeder neuen version gepatcht und der kernel samt aller module wurd von synology aus kompatibilitätsgründe neu compiliert, weshalb es immer voll releases sind

 

die machen an ihrem zeug (alte kernel verglichen mit kernel.org) viele backport sachen da sie z.b. bei security fixes nicht einfach den neuen kernel von kernel.org nehmen (gleiches gilt für andere fehler z.b. bei treibern die sie selbst brauchen), man kann also schlecht vorher sagen wie stark sich ein neuers build des derzeit genutzten kernels von dem vorherigen unterscheidet und ob es beim "mischen" mit dem zeug aus dem bootloader (das ist ja für ältetre revison nummern compiliert wurde) probleme geben wird

kann also sein das ein kernel modul (treiber) mit der ersten revision z.b. 6.1.(0) läuft aber mit 6.1.1 nicht mehr und der spezielle storage treiber oder nic dann nicht mehr geladen wird, da es aber nur frei verfügbare sourcen (quellcode) für die erste 6.1.(0) gibt kann man für neuere DSM versionen (6.1.1, ...) nicht wirklich passende treiber compilieren sondern muss auf die eigentlich nicht mehr passenden der 6.1.(0) zurückgreifen, das geht meist aber kann auch mal schief gehen

würde synology immer passend zu einem release auch die kernel source rausrücken gäbs das problem nicht aber seit märz haben die nichts neues rausgerückt (in wie weit das gegen die gpl verstößt und ähnliches wurde ja schon ausführlich diskutiert und selbst wenn sie müssten, es ist schwer sie zu zwingen, das könnnen letztlich nur große organisationen mit teuren anwälten den recht haben und recht bekommen sind 2 verschiedene sachen, im zweifelsfall zögern die das immer möglihst lange heraus, am besten 1 jahr bis die weider eine komplett neue dsm version am start haben mit komplett neuem kernel)

 

man kann in die *.pat dateien auch mit 7zip reischauen, da sieht man dann auch was bei den update1 usw. ausgetasucht wird, da sind meist *.deb pakete drin die man weiter auspacken kann um reinzusehen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 5.8.2017 at 10:25 AM, Infosucher said:

Habe gestern die 3615 aufgesetzt zum Testen und traue mich nicht das Update 1 welches gerade Angeboten wird zu installieren.

Kannste bedenkenlos einspielen ... geht problemlos, ich hab das schon auf 4 Geräten und einen virtuellen (auf ESXi5.5-Basis) erfolgreich aktualisiert.

Nutze jetzt DSM 6.1.3-15152 Update 1 überall.

 

Herzliche Grüße

Heiko

Edited by ente_b

Share this post


Link to post
Share on other sites
В 5.8.2017 в 10:13, IG-88 сказал:

and DS916+

diese synology hardware unterstützt intel quick sync video (qvs) also hardware beschleunigtes transcoding, hier war die hoffnung das diese version auf allen prozzesoren mit qvs nützlich ist aber wie sich zeigt braucht man für die nutzung des hardware transcoding neuerdings eine gültige seriennummer, im englischen bereich hat jemand mit einer von einer echten 916+ es zum laufen bekommen

 

ich bestätige, dass 916+ tatsätzlich hardware beschleunigtes transcoding unterstützt:

tr4.thumb.png.8d61f17d7218bc7513b9ce39360fe71a.pngtr2.thumb.png.ef8dfcb728cde7bd3eb78579d99a112c.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now