HP ProLiant N40L Anfänger


Recommended Posts

Hallo Gemeinde!

 

Nach zahlreichen Website's habe ich mich nun doch entschlossen einen ProLiant N40L zu besorgen und die DSM darauf zu bügeln.

 

Die N54L zum probieren ist für mich zu teuer. Außerdem möchte ich erst mal "rein schnuppern" in so ein NAS und feststellen,ob es meinen Ansprüchen genügt.

 

Die N40L war sehr günstig und deswegen habe ich zugeschlagen.

 

Welche Version von DSM ist derzeit erfolgreich auf die N40L zu installieren?

Kann ich die Android Apps benutzen?

Hat vielleicht jemand besondere Tipps für mich bevor ich verzweifelt mich aus dem Fenster stürtze, weil etwas nicht funktioniert?

 

Ich kann momentan nur Theoretisch arbeiten, da ich mich noch 3 Wochen im Ausland befinde und erst danach zu Hause "basteln" kann.

 

Also mein N40L hat:

 

2GB ECC Ram (Original Modul) lassen oder tauschen?

 

Für die ersten Test's wollte ich eine ältere 160GB SATA Festplatte einsetzen. geht das überhaupt zum testen,oder muss ich mehrere Festplatten einsetzen, unterschiedliche Größen für das Testen ok?

Ein USB-Stick mit Schreibschutzfunktion ist ebenfalls geordert.

 

Ansonsten steht mir noch eine Fritzbox 7390 zur Verfügung als Einbindungspunkt.

 

Habe ich etwas vergessen?

 

Grüße

Link to post
Share on other sites

Also Amazon sagt.

N40L 219,-

N54L 179,-

 

Xpenology läuft mit DSM 4.2-3211 - Synology direkt hat 4.3

4.3 hat als neues Feature eine Cloudstation sowie ein aktuelleres Photo-App.

 

Die mobilen Apps kannst Du nutzen, 2 GB RAM reichen völlig aus - man beachte das die wenigsten Synology Geräte mehr als 512 MB RAM haben.

Zum testen reicht die "alte" 160GB Festplatte.

Mehre Platten sind nur sinnig wenn Du die verschiedenen Raid-Systeme testen willst, obwohl es da nicht viel zum testen gibt. :grin:

 

Ich versteh nicht ganz was Du mit 7390 als Einbindungspunkt meinst, klar N40L an die Fritzbox anschliessen musst schon. :wink:

Allerdings solltest von deinem Computer die Dateien kopieren.

 

Eine gute Installationsanleitung gibt es hier: http://www.microsvr.de/xpenology-synolo ... tallieren/

Link to post
Share on other sites

Hey, danke für die Antwort.

 

Also mein Paypal Kontoauszug sagt 110€ :mrgreen: allerdings ohne Festplatte. Deswegen meinte ich günstiger.

 

Die Cloudstation ist zwar kein muss, wäre aber ein tolles "nice to have".

 

Also Du gehst davon aus, daß das Raid System so wie so läuft?

 

Zum Testen möchte ich schon gerne 2-3 festplatten einsetzen und die Performance mal testen. Wenn alles so läuft wie es soll und ich es mir vorstelle, dann werden auch 2x4TB gekauft. Ist ja schließlich bald Weihnachten :grin:

 

Wie ist es denn generell mit dem Server? Habe ich von der Gesamtkapazität 50% zur Verfügung?

 

Ich habe hauptsächlich auf Synology ein Auge gehabt, da es sehr Benutzerfreundlich sein soll. Und gerade wegen den Apps, eine sehr interessantes Produkt.

 

Der Server soll als:

 

- Medienplayer

- Datenspeicher

- Aufnahmeort für unseren Receiver (VU+ Solo²) und dadurch

- Streamingkiste

- Download-Ort für unseren alten Desktop PC (neue Platten kaufen lohnt sich nicht)

- und für sonstige Spielereien fungieren

 

Mit der Fritzbox habe ich das so gemeint: Ich habe keinen Switch zu Hause. Ich würde direkt an die Fritzbox anschließen.

 

Daten kopieren über LAN habe ich mir gedacht oder gibt es eine bessere Methode?

 

Danke für den Link, dachte da muss man mehr machen, wenn ich das so grob im englischem überfliege.

 

Schönes Wochenende Euch allen

Link to post
Share on other sites

Eine gute Installationsanleitung gibt es hier: http://www.microsvr.de/xpenology-synolo ... tallieren/

 

Habe Sie mir gerade mal durch gelesen. Irgendwo hängt es gerade bei mir.

 

Also ich nutze den USB-Stick für das Boot Image von Trantor, starte es vom Stick. Alles klar so weit.

 

Dann soll ich das .pat file starten aus der Konsole heraus.

Kopiere ich das einfach auf den Stick und starte es von dort? Oder muss ich vorher Ubuntu oder ähnliches auf der Festplatte installieren um es von dort zu starten?

 

Hat sich erledigt, wird hier erklärt. viewtopic.php?f=6&t=23

 

Danke manchmal gibt es diese Tage......

 

Tante Edit hat noch was:

 

Also es wird dann quasi ein DS3612 emuliert auf dem ProLiant?

Link to post
Share on other sites
Also Amazon sagt.

N40L 219,-

N54L 179,-

 

Xpenology läuft mit DSM 4.2-3211 - Synology direkt hat 4.3

4.3 hat als neues Feature eine Cloudstation sowie ein aktuelleres Photo-App.

 

Cloudstation gabs auch schon mit 4.1. Allerdings war da noch die Zahl der gemeinsamen Ordner die man syncen konnte begrenzt auf 3. Ab 4.2 war dann die Zahl unbegrenzt. Die Cloudstation ist wirklich genial und funktioniert sehr zuverlässig. Wir haben eine 412+ mit ca. 25 Usern, von denen 4 die Cloudstation intensiv nutzen, in Betrieb ohne das es bisher Probleme gab.

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen!

 

Treffen die RAID Spezifikationen des DS3612 überhaupt auf dem N40L zu? Abgesehen von zu wenigen Bay's?

 

Also RAID 6 wäre für mich interessant.

 

Kann mir jemand objektiv etwas zum SynologyHybridRaid sagen?

 

Danke

 

Also vom Haus aus kann der N40L nur RAID 0 und RAID 1

 

Wie sieht es denn mit DSM darauf aus? Bleibt es bei RAID 0 und RAID 1? Kommen nur noch die Softwarebasierten RAID's dazu?

 

Schönes Wochenende

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.