Sign in to follow this  
marhal

Raid Controller Zeigt nicht alle Platten an

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

 

erstmals großes Lob an das Forum. Es hat mir schon einiges geholfen mir ein Nas aufzubauen.

Ich möchte dieses halt Aktiv nutzen, mit einigen Apps drauf, da ich hoffe das es Performator ist als meine Synology DS1815+, die dann als Backup dienen soll.

Ich habe es versucht mit Hardware zu machen, die ich noch mehr oder weniger herumliegen hatte. Daher Erstmal die Auflistung und ob ihr der Meinung seid das man das so nutzen könnte.

 

Hardware

 

MSI Z77IA-E53 mit einem i3 Prozessor

8 GB non ECC speicher

zwei 160 GB Festplatten am Mainboard

acht 3 TB Festplatten an einem LSI SAS 9300-8i

 

Ich konnte Dank euch das XPEnology erfolgreich aufsetzen. Wobei ich dann auch gleich mit der yun 1.02a begonnen habe und der Version 6.1.

Doch habe ich noch ein kleines Problem das er nicht alle meine Festplatten erkennt :sad: wenn ich den Rechner hochfahre zeigt mir der Controller alle Festplatten an. Doch die Synology kennt dann nur 6 Festplatten :sad:. Hat jemand eine Idee wieso das ist und was ich daran ändern könnte ?

 

Die zweite Frage die mich interessiert, muss ich ich den USB Stick immer am Rechner belassen ? oder besteht eine Möglichkeit das irgendwie auf eine SSD zu bekommen ?

 

Gruß

Marhal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo alle zusammen,

Ich möchte dieses halt Aktiv nutzen, mit einigen Apps drauf, da ich hoffe das es Performator ist als meine Synology DS1815+, die dann als Backup dienen soll.

Ich habe es versucht mit Hardware zu machen, die ich noch mehr oder weniger herumliegen hatte.

 

also so schlecht ist der quadcore avoton an sich doch garnicht, ich habe einen selbstbau mit C2550 und 8GB ram, der kann ohne probleme 10Gbit netzwerk befeuern

was hat dich den gestört an der leistung?

 

Hardware

 

MSI Z77IA-E53 mit einem i3 Prozessor

8 GB non ECC speicher

zwei 160 GB Festplatten am Mainboard

acht 3 TB Festplatten an einem LSI SAS 9300-8i

 

wozu den die 2x160GB platten, die fressen doch nur unnötig strom und produzieren geräusche

 

 

Ich konnte Dank euch das XPEnology erfolgreich aufsetzen. Wobei ich dann auch gleich mit der yun 1.02a begonnen habe und der Version 6.1.

Doch habe ich noch ein kleines Problem das er nicht alle meine Festplatten erkennt :sad: wenn ich den Rechner hochfahre zeigt mir der Controller alle Festplatten an. Doch die Synology kennt dann nur 6 Festplatten :sad:. Hat jemand eine Idee wieso das ist und was ich daran ändern könnte ?

 

genau genommen hast du 10 platten und wenn du 6 siehst fehlen 4?

das board hat 4xsata und das controller 8 x sata

evtl. verschluckt er sich an der lücke zwischen den 2x160GB die am internen sata hängen und den 8 die am lsi hängen?

entweder du schaltest die zwei ungenutzen ports im bios ab (wenn das geht) oder du füllst sie mal testweise mit 2 alten platten, das system sollte auch booten wenn du die 4xonboard ganz abschaltest, dann gibts auch keine lücke

 

Die zweite Frage die mich interessiert, muss ich ich den USB Stick immer am Rechner belassen ? oder besteht eine Möglichkeit das irgendwie auf eine SSD zu bekommen ?

 

wenn du den usb abziehst kann das system nicht mehr booten wenn es neu startet, aber es würde imho weiterlaufen, wenn das mechanisch ungünstig ist, es gibt mini sticks die kaum aus dem usb ragen

ssd macht da wenig sinn da kaum was von usb geladen wird, das system kommt ja von den ~3GB partitionen der sata platten

bei virtuellen systemen wie virtualbox wird das usb image von einem virtuellen ide controller geladen, ob man sich das anderweitig bei baremetal zu nutze machen? keine ahnung aber lohnt imho den aufwand nicht, der inhalt des usb sticks ist ja statisch und wenn er defekt sein sollte kann man ihn leicht ersetzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo IG-88.

 

danke für deine schnelle Antwort. Was mich an die Synology DS1815+ gestört hat war die Apps die ich drauf laufen hatte, extrem waren. Es war am Anfang das Zarafa Paket, so wie Sickrage und noch ein zwei Web Anwendungen. Ich hatte Gefühl das die Websites sich sehr langsam aufbauten. Und das Navigieren in den Apps doch sehr träge waren. Daher der Versuch mit den Selbstbau.

 

Nach deiner Hilfe mit der Aussage der Ports, habe ich die 160 GB Festplatten raus genommen und internen Controler deaktiviert und siehe da, es waren alle 8 3 TB Festplatten am Controller zu sehen.

 

Also danke noch mal für deine Hilfe. System läuft jetzt so wie es soll. Jetzt wird getestet.

 

Gruß

 

Marhal

Share this post


Link to post
Share on other sites

du solltest das mit den 4 sata pors evtl. jetzt beim testen berücksichtigen und sehen das es jetzt richtig läuft, wenn du später mal was nachrüsten willst stehst du wieder vor dem gleichen problem nur ist dann evtl. der druck größer und das risiko das bei fehlversuchen platten aus dem raid fallen erscheint zu groß

evtl. hilft ja ein sataportmap=48 in der grub.conf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this