apejovic

Squeezelite und Logitech Media Server

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

hat das bereits jemand von Euch mit Xpenology/Synology im Einsatz??

 

Wenn ja,

 

wie gut funktioniert das?

welche Player App nutzt Ihr? (Android? iOS?)

habt Ihr mehrere synchron laufen?

 

Ich möchte demnächst ein paar Lowcost Lautsprecher bauen (Lowcost but Highsound :wink: ), um Sie als Multiroom/Stream Lautsprecher im Haus zu nutzen.

 

Also da wären im Moment......

 

...2 Lautsprecher für die Kinderzimmer

...1 Lautsprecher für das Bad

...1 Lautsprecher für die Küche

...1 oder 2 Lautsprecher für Wohn/Esszimmer mit einem dazugehörigen, aber seperaten gesteuerten, Subwoofer

...1 Lautsprecher für den Gartenbereich

 

Wenn es gut funktioniert, würde ich das EG komplett ausstatten und bei Feierlichkeiten das ganze EG synchron laufen lassen.

 

Hardware-Tasten (Lautstärkesteuerung "+" "-" und vielleicht "Play") wären vielleicht noch eine Option an den Lautsprechern.

 

Vielleicht kann man das hier als Sammelthread darüber starten.

 

Ich freue mich natürlich auf jede menge Tips. So bald ich etwas zusammen geschustert habe, werde ich es präsentieren.

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe mich letztes und vorletztes Jahr mit dem Thema Multiroom-Audio beschäftigt und auch eine Lösung mit dem Logitech Media Server in Erwägung gezogen.

Mein Tipp: Lass es. Logitech hat das ganze Squeezebox-Zeug eingestampft, den Server gibt es zwar noch, aber der wird (zumindest war das der Stand damals) von genau einem Entwickler weiter gepflegt, und das auch nur so halb. Das DSM-Paket ist auch nicht die aktuellste Version (7.9 Beta, ob da jemals noch eine stabile Version 7.9 draus wird wage ich zu bezweifeln) sondern eine alte (7.7). Das Web-UI ist altbacken, die verfügbaren Apps für mobile Endgeräte sind eher mittelprächtig, usw... außerdem brauchst du für jedes Paar Lautsprecher ja auch noch einen Raspberry Pi + DAC-Platine (der onboard Audio Ausgang ist nicht zu gebrauchen), also mal locker um die 70€ für jedes Set.

Ich hab das ganze ausprobiert (Server + 2x RasPi) und es funktioniert schon nicht schlecht, aber aufgrund der genannten Einschränkungen habe ich mich dagegen entschieden. Für mich war die bessere Lösung der Google Chromecast Audio + DLNA-Server auf dem NAS, da gibt es schöne Apps für Android, die gängigen Musikstreaming-Apps (Spotify und Konsorten) haben ebenfalls den Support dafür schon drin, und jeder Endpunkt kostet 39€ (bei eBay Kleinanzeigen auch schonmal 25€). Die Dinger lassen sich auch gruppieren usw. und haben eine sehr gute Audio-Qualität.

Also, meiner Meinung nach reitet man mit dem ganzen Logitech-Zeug ein totes Pferd.... wenn man so eine Installation schon hat und damit glücklich ist, OK, aber neu aufziehen würde ich mit dem System nichts mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann es nur empfehlen. Klar hat Logitech das eingestampft, aber die Community ist groß. Habe selber 4 native Player laufen und den Rest entweder mit picoreplayer oder squeezelite gemacht. Bin voll zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now