MicroTwin

Erfolgreiches Update auf DSM 6.0.2-8451 U9 (@ PowerEdge T20)

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe heute erfolgreich das Update von DSM 6.0.2-8451 U8 auf U9 durchgeführt.

Ohne Probleme, das System (Bare Metal Install mit Jun's Loader v1.01) hat von alleine neu gestartet und alles lief wieder.

 

System:

DELL PowerEdge T20 (Intel Xeon E3-1225 v3), 32 GB RAM, 2x 3 TB WD Red, bootet von Noname USB-2.0-Stick

 

Gruß

MicroTwin

2017-01-18_180254.png

2017-01-18_182312.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte mit zwei ESXi installation das Problem, dass nicht neu gestartet wurde. Nach einem Reset läuft das aktuallisierte System wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab heute das Update durchgeführt und bei mir bringt ein Restart keinen Erfolg.

Das System bleibt weiterhin nicht erreichbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ebenfalls mit einem HP Microserver G8 nach Update kommt nicht automatisch hoch.

Wenn ich zuhause bin, analysiere es weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei mir ebenfalls mit einem HP Microserver G8 nach Update kommt nicht automatisch hoch.

Wenn ich zuhause bin, analysiere es weiter.

 

OK, nach Reset über iLO war der wieder Online.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die VM angehalten und neu gestartet, jedoch ohne Erfolg.

Ich wollte nun einmal schauen ob oder Juno Bootloader passt auf Grund eines Hinweises, leider weiß ich noch nicht so richtig wie ich da ran komme da esxi mir nur die vmdk stellt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe die VM angehalten und neu gestartet, jedoch ohne Erfolg.

Ich wollte nun einmal schauen ob oder Juno Bootloader passt auf Grund eines Hinweises, leider weiß ich noch nicht so richtig wie ich da ran komme da esxi mir nur die vmdk stellt ...

 

Ich hab das Problem in Griff bekommen, in dem ich die aktuelle Version geladen habe, die Datei ganz normal auf in mein esxi eingespielt und die alten Images gemountet habe, fertig.

Ging einfach schneller :smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das update 9 wurde erfolgreich installiert. (DSM unter VMware Workstation mit Jun's Mod V1.0)

Nach einem reboot konnte das System aber nicht mehr erreicht werden, kein IP vom DHCP Server, kein Netzerk!

 

Die Lösung war das ändern der Netzwerkkarte in der .vmx Datei von e1000 auf e1000e!

ethernet0.virtualDev = "e1000e"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ebenfalls keine Probleme...

 

 

CPU: Xeon X3430

Mainboard: X8SIL-F

RAM: 4GB ECC Ram

Platten: 2 * WD Black 3 TB

Netzteil: Be Quiet L7 300Watt irgendwas 85++

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ MicroTwin:

 

habe auch ein T20. Wie hast du das Update vorgenommen? Daten sind migrierbar, so hoffe ich?

 

Diese Anleitung befolgt?: viewtopic.php?f=2&t=22100

 

Ich bin derzeit noch auf DSDSM 5.2-5967 U2 via USB-Stick ... keine VM-Variante.

 

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

hast du den Bootloader auf einem USB Stick der die ganze Zeit im PowerEdge steckt?

 

Ich würde gern den Bootloader mit auf der internen Platte haben. Ich habe nichts im Forum dazu gefunden ("self boot Jun's Bootloader")

 

 

Vielleicht hat jemand eine Idee, wäre cool.

 

 

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der selben wie das System sitzt, wird wohl nicht möglich sein. Deshalb bin ich ganz froh, das mein board einen USB Port intern hat. Ministick drauf gut ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank! Das hat mich auf eine Idee gebracht. Mein System hat anscheinend auch einen internen Port.

 

Vielleicht hat noch jemand anderes im Forum eine Idee. Ich habe noch ein Thread im englischen Teil eröffnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir steckt ein kleiner USB-Stick hinten im Recher, stört dort nicht.

 

Eine Möglichkeit wäre noch über das Netzwerk zu booten, Stichwort PXE.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit PXE wäre das auch sehr cool :cool:

 

Hast du damit schon Erfahrung?

 

Wie wäre das, wenn ich das Jun's Image nehme (als PXE Image), was muss ich dann in der GRUB Config als VID und PID setzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

PXE ist nun überflüssig in meinem Fall, da mein Server tatsächlich einen internen USB Anschluss hat.

 

Allerdings habe ich nun das Problem, dass wenn ich vom USB boote, werden die Festplatten ausgeschaltet. (Problem bei Jun's Loader DSM 6.0 und "Alpha-Loader" DSM 6.1)

 

Wenn ich den "Jun's Alpha-Loader" benutze (DSM 6.1) funktionieren auch die Onboard LAN Schnittstellen nicht. (Vermutlich fehlt der Treiber)

 

Ich hoffe, mir kann da jemand helfen, bzw. jemand hat ein ähnliches Problem.

 

P.S. Werden DELL RAID Controller überhaupt unterstützt? Wenn nicht würde das erklären, warum die Platten deaktiviert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now