Hardware für neun aufgesetztesx System DS3615xs


Recommended Posts

Hallo

ich würde mir gerne ein neues System aufsetzen da meine alte DS in die Jahre gekommen ist. Hab schon vor Jahren mit Xpenology geliebäugelt, aber mein System lief ohne Probleme.

Da ich noch einen Intel Core i3-4130 rumliegen habe würde ich den gerne nutzen.

Als Gehäuse möchte ich das hier nehmen. Jetzt suche ich nach einem Board welches 12 SATA Ports hat, weiß nicht ob man SAS per Adapter auch nutzen kann. Lasse mich natürlich auch auf andere Hardware Empfehlungen ein. 
Würde mich freuen wenn Ihr mir etwas unter die Arme greift.

thx Billi

Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Billiboy said:

Als Gehäuse möchte ich das hier nehmen. Jetzt suche ich nach einem Board welches 12 SATA Ports hat, weiß nicht ob man SAS per Adapter auch nutzen kann.

also wenn du karten im board planst dürfte das mit dem gehäuse schwer werden, das board sitzt oben und da passt so vermutlich nit mal eine halb hohe karte rein

generell wird es bei boards mit so vielen sata onbard dünn und es wird teuer (meist will man ja auch gleich 10G nic)

es wird wesentlich einfacher und günstiger wenn man nicht mini-itx muss und 3-4 karten stecken kann

ich kenne nicht die limits die du für das system hast aber ich hatte bei der tiefe ein max. 40 cm und bin bei einem desktop gehäuse gelandet das ich ein wenig modifiziert habe damit vorn horizontal 12 platte passen  - ist dann aber kein hot swap, aber das braucht man bei ordentlichen platte auch nicht :-)

 

mit der cpu kannst du auch 918+ nehmen, die erfüllt das minimum damit es startet (neben hardware transcoding hat die auch einen neueren kernel und nvme support)

aber da was gebrauchtes mit 12 sata (oder 4-6 sata + 2 x sas) anschlüssen zu bekommen wird vermutlich schwierig

grade wenn du eher nicht so viel ausgeben willst dann eher ein größeres gehäuse (evtl. ohne hot swap) und dafür erweitern über karten

die cpu/chipsatz gibt pcie 3.0 her, dann könntest du 2 x jmb585 (5 sata ports, karte mit 2 pcie lanes)  nehmen und hat 10 ports hinzugefügt, wenn es full size atx ist bleibt sicher noch was für 10G nic übrig

 

hier mal als beispiel board mit 12 x sata mit cpu onboard, den pcie slot kann man dan für 10g nic benutzen

https://geizhals.de/?cat=mbson&xf=1244_12

Edited by IG-88
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
12 hours ago, IG-88 said:

also wenn du karten im board planst dürfte das mit dem gehäuse schwer werden, das board sitzt oben und da passt so vermutlich nit mal eine halb hohe karte rein

generell wird es bei boards mit so vielen sata onbard dünn und es wird teuer (meist will man ja auch gleich 10G nic)

es wird wesentlich einfacher und günstiger wenn man nicht mini-itx muss und 3-4 karten stecken kann

ich kenne nicht die limits die du für das system hast aber ich hatte bei der tiefe ein max. 40 cm und bin bei einem desktop gehäuse gelandet das ich ein wenig modifiziert habe damit vorn horizontal 12 platte passen  - ist dann aber kein hot swap, aber das braucht man bei ordentlichen platte auch nicht :-)

 

mit der cpu kannst du auch 918+ nehmen, die erfüllt das minimum damit es startet (neben hardware transcoding hat die auch einen neueren kernel und nvme support)

aber da was gebrauchtes mit 12 sata (oder 4-6 sata + 2 x sas) anschlüssen zu bekommen wird vermutlich schwierig

grade wenn du eher nicht so viel ausgeben willst dann eher ein größeres gehäuse (evtl. ohne hot swap) und dafür erweitern über karten

die cpu/chipsatz gibt pcie 3.0 her, dann könntest du 2 x jmb585 (5 sata ports, karte mit 2 pcie lanes)  nehmen und hat 10 ports hinzugefügt, wenn es full size atx ist bleibt sicher noch was für 10G nic übrig

 

hier mal als beispiel board mit 12 x sata mit cpu onboard, den pcie slot kann man dan für 10g nic benutzen

https://geizhals.de/?cat=mbson&xf=1244_12

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Du hast recht, mit Karten stecken wird das schwierig. Vielleicht orientiere ich mich etwas um.

ich hab ein Problem zu erkennen welches Motherboard bzw. welche CPU geeignet ist um z.b. als DS 3617xs+ aufzusetzen oder DS3615xs+.

Mir könnte z.B. dieses Board hier gefallen, das hat 12 Satat und ist Lüfterlos. Aber ob es geht weiß ich nicht. So geht mit das bei vielen Boards, auwahl ist ja vorhanden.

Gibt es irgendwo eine Liste?

Link to post
Share on other sites

Ich hätte noch ein X11SAE-M im Auge, dann steig ich halt auf 8 SATA um, das sollte reichen. Aber da benötige ich einen Lüfter was ich nicht wirklich möchte. Lüfterlos wäre mir am liebsten, aber da gibt es wohl nur Atom und damit geht glaube kein 3615 oder 3617.

Link to post
Share on other sites

Wollen ist das eine, brauchen was anderes.

Du kommst von einer DS: wieviele Platten hast du denn bisher bzw. wieviele Platten möchtest du wirklich nutzen?
12 sind schon arg viel.
Ich habe mir z.B. gleich ein 16er Gehäuse gekauft - aber ich nutze tatsächlich nur 9 Slots (4 x Raid 1 zzgl. 1 x BackUp).
Und ich habe Selbstzweifel, was selbst das am Ende alles soll...

Der Energieverbrauch ist - trotz SpinDown - schon ganz ordentlich.
Gemäß meiner Statistik frisst meine IT (Modem, Router, Switches, AP) 15% unseres Haushalt-Gesamtverbrauch.
XPENology ist mit 6% beteiligt (rund 1kWh pro Tag).

Was bei dem China-Gehäuse auch interessant wäre: was ist da für eine Backplane drin mit welchen Funktionalitäten?
Wenn 12 Platten gleichzeitig anlaufen, dann stellt das gewisse Anforderungen an das Netzteil (was nur 1HE sein darf).
Meine Chenbro Backplane hat dafür das "sequential spinup", ich komme mit einem 400 Watt ATX 80+ Netzteil gut hin.

 

In dem China-Gehäuse wird das 1HE Netzteil voraussichtlich eh die mit Abstand lauteste Komponente sein, da ist der Prozessorlüfter völlig schnurz.

 

Übrigens:
Die Trays sehen den Chenbro Trays erstaunlich ähnlich - nur rot statt blaue Verriegelungen.

Edited by Chili
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
27 minutes ago, Chili said:

Wollen ist das eine, brauchen was anderes.

Du kommst von einer DS: wieviele Platten hast du denn bisher bzw. wieviele Platten möchtest du wirklich nutzen?
12 sind schon arg viel.
Ich habe mir z.B. gleich ein 16er Gehäuse gekauft - aber ich nutze tatsächlich nur 9 Slots (4 x Raid 1 zzgl. 1 x BackUp).
Und ich habe Selbstzweifel, was selbst das am Ende alles soll...

Der Energieverbrauch ist - trotz SpinDown - schon ganz ordentlich.
Gemäß meiner Statistik frisst meine IT (Modem, Router, Switches, AP) 15% unseres Haushalt-Gesamtverbrauch.
XPENology ist mit 6% beteiligt (rund 1kWh pro Tag).

Was bei dem China-Gehäuse auch interessant wäre: was ist da für eine Backplane drin mit welchen Funktionalitäten?
Wenn 12 Platten gleichzeitig anlaufen, dann stellt das gewisse Anforderungen an das Netzteil (was nur 1HE sein darf).
Meine Chenbro Backplane hat dafür das "sequential spinup", ich komme mit einem 400 Watt ATX 80+ Netzteil gut hin.

 

In dem China-Gehäuse wird das 1HE Netzteil voraussichtlich eh die mit Abstand lauteste Komponente sein, da ist der Prozessorlüfter völlig schnurz.

 

Übrigens:
Die Trays sehen den Chenbro Trays erstaunlich ähnlich - nur rot statt blaue Verriegelungen.

Ich hab den ganze Tag überlegt was ich mache.

Die Wahl mit 12 Platten kam daher weil es kein kleineres kurzes 19“ Gehäuse gibt. Daher wollte ich wenn das Maximum ausnutzen. Platten kann man ja nie genug haben. Da mir X11SAE-M übern Weg gelaufen ist, bin ich gerade am überlegen bloß 8 zu nehmen, aber da finde ich 19“ Rack Gehäuse, nur Standgehäuse und die sind teurer wie das 12er. 
Was die Backplane betrifft ist das eine gute Frage welche nicht zu beantworten ist. Die Chinesen haben es nicht so mit Infos manchmal. 
Chenbro wäre mir am liebsten gewesen, aber da finde ich nichts passendes. Hab jetzt bei 8 Platten mir das hier ausgesucht.

Edited by Billiboy
Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Billiboy said:

CPU geeignet ist um z.b. als DS 3617xs+ aufzusetzen oder DS3615xs+.

da geht fast alles, wirkliche limits gibt es nur bei 918+, dokumentiert ist das hier

https://xpenology.com/forum/topic/13333-tutorialreference-6x-loaders-and-platforms/

 

8 hours ago, Billiboy said:

Gibt es irgendwo eine Liste?

nein, auch weil es fast nie cpu/borad das eigentliche limit setzen bzw. es immer 2-3 bemerkungen gibt

z.b. bei den max. cpu cores, an sich läuft eine cpu aber wenn man nicht alle cores nutzen kann ist das auch irgendwie nicht so gut

es hier im board einen bereich wo man einen bericht zu installierter dsm version abgeben kann da werden auch cpu/board genennt aber das ist keine datenbank und wenn es om sachen wie onbard nic geht wurd es mitunter auch haarig, manche brauchen neuere treiber, mache (intel 2.5G nic) gehen garnicht

dsm ist eine gehackte appliance und das bringt auch eine menge probleme mit sich

 

8 hours ago, Billiboy said:

, das hat 12 Satat und ist Lüfterlos. Aber ob es geht weiß ich nicht.

vergiss lüfterlos, bei 12 platten kannst du das nicht lüfterlos betreiben, plane lieber sauber mit lüfter

einziges plus bei lüfterlos ist das die cpu an sich schon eine geringe tdp hat aber das kann man auch mit den "T" cpu's von intel drücken und wenn man will kann man die noch undervolten und runtertakten um strom zu sparen (und da kann man falls man bedarf hat auch wieder aufdrehen, was mit den atom cpus nicht geht die bleiben so limitiert wie sie sind)

 

8 hours ago, Billiboy said:

Ich hätte noch ein X11SAE-M im Auge, dann steig ich halt auf 8 SATA um, das sollte reichen.

 

zum einen gibt es große disks so das man mit 8 eigentlich gut hinkommen kann und das baord hat auch 2 x pcie slot, so das man 10G nic falls nötig auch noch einen sata karte für mehr disks nachrüsten kann

 

ich habe 12 disks aber wenn das mal neue disks braucht sind da eher 4-5 angesagt bei doppeter kapazität und mehr als 8 würden es wohl nicht mehr werden

letztlich ist es immer auch eine frage was es pro disk/port kostet, mehr disks brauchen mehr controller und auch mehr strom

außerdem muss man je nach umfeld auch an die abwäme denken, mag im keller gehen aber in bereits klimatisierten räumen muss man jedes watt auch gleich doppelt nezahlen da man die abwärme auch nach draußen transportieren muss

 

 

8 hours ago, Billiboy said:

 aber da gibt es wohl nur Atom und damit geht glaube kein 3615 oder 3617.

 

die 3615/17 (und 3622 bei 7.0) sind die anspruchslosen, da gehen alle alten cpu's, hauptsache min. 2 cores und 64bit befehlssatz

 

Link to post
Share on other sites

Danke für dies ausführliche Antwort.

Ich habe mich jetzt für das X11SAE-M entschieden mit dem 8 Bay Gehäuse. 
Muss der Speicher ECC haben oder geht auch non ECC?

Prozessor hab ich mal rum geschaut, brauch ich einen mit Hyper Threading?

Link to post
Share on other sites

Das hängt vom Board bzw. vom Prozessor ab, der den Speichercontroller beinhaltet.
Ich habe aktuell ein Asrock Z370 Extreme4 (Sockel 1151 V2 mit 8 SATA onboard (+ 2 x JMB585 Karten)), darauf einen Pentium Gold G5400.
Der unterstützt ECC und meine 8 GB Ram ECC laufen entsprechend einwandfrei.
Den kriegt man sehr günstig bei Ebay, weil ECC irgendwie gemieden wird - obwohl er auf aktuellen Boards meist brauchbar ist.

Aber "müssen" tut es kein ECC Ram. Es kann auch normaler sein.

 

Dein i3 kann auch ECC:
https://www.intel.de/content/www/de/de/products/sku/77480/intel-core-i34130-processor-3m-cache-3-40-ghz/specifications.html?wapkw=i3-4130

 

Die aktuellen Atom's ebenfalls, z.B.:
https://ark.intel.com/content/www/de/de/ark/products/207904/intel-atom-x6200fe-processor-1-5m-cache-1-00-ghz.html

Edited by Chili
Link to post
Share on other sites
13 hours ago, Billiboy said:

......entschieden mit dem 8 Bay Gehäuse.

Ich habe ein Chenbro SR11269 Gehäuse und bin absolut zufrieden.

 

Natürlich muss man dafür den Platz haben, da es sehr lang ist. Ich kenne deine gegebenen Räumlichkeiten nicht.

 

Es passt jedes Board rein und bietet Platz für 8HDD serienmäßig.

 

In den 5.25" Schächten könnten notfalls welche nachgerüstet werden.

 

Und ist natürlich auch sehr günstig in der Bucht zu finden.

 

Such Begriff: Chenbro SR11269

Edited by apejovic
Link to post
Share on other sites
9 hours ago, Chili said:

Das hängt vom Board bzw. vom Prozessor ab, der den Speichercontroller beinhaltet.
Ich habe aktuell ein Asrock Z370 Extreme4 (Sockel 1151 V2 mit 8 SATA onboard (+ 2 x JMB585 Karten)), darauf einen Pentium Gold G5400.
Der unterstützt ECC und meine 8 GB Ram ECC laufen entsprechend einwandfrei.
Den kriegt man sehr günstig bei Ebay, weil ECC irgendwie gemieden wird - obwohl er auf aktuellen Boards meist brauchbar ist.

Aber "müssen" tut es kein ECC Ram. Es kann auch normaler sein.

 

Dein i3 kann auch ECC:
https://www.intel.de/content/www/de/de/products/sku/77480/intel-core-i34130-processor-3m-cache-3-40-ghz/specifications.html?wapkw=i3-4130

 

Die aktuellen Atom's ebenfalls, z.B.:
https://ark.intel.com/content/www/de/de/ark/products/207904/intel-atom-x6200fe-processor-1-5m-cache-1-00-ghz.html

Ich hab wie oben geschrieben mich für das X11SAE-M entschieden das hat 8 SATA und hab ich für 90€ geschossen. 32GB RAM 2133 mit EEC für 44€. Besser gehts nicht denke ich.

Link to post
Share on other sites
7 hours ago, apejovic said:

Ich habe ein Chenbro SR11269 Gehäuse und bin absolut zufrieden.

 

Natürlich muss man dafür den Platz haben, da es sehr lang ist. Ich kenne deine gegebenen Räumlichkeiten nicht.

 

Es passt jedes Board rein und bietet Platz für 8HDD serienmäßig.

 

In den 5.25" Schächten könnten notfalls welche nachgerüstet werden.

 

Und ist natürlich auch sehr günstig in der Bucht zu finden.

 

Such Begriff: Chenbro SR11269

Jaaa, der gute Platz. Mein Serverschrank hat leider Platz für 35cm Tiefe Gehäuse, daher hab ich nicht viel Auswahl. Chenbro ist mir zu groß, hätte ich gerne genommen.

Link to post
Share on other sites

Soweit hab ich alles zusammen, mir fehlt noch der Prozessor.

Benötigt man einen mit Hyper Treading oder ist das egal?

Ich kann Xeon E3 1200 v5 Serien mit TDP 25W oder 45W einbauen, die sind nach am Original der 3617, haben aber keine Grafik. Dann müsste ich wieder eine Grafikkarte noch stecken. Oder ich nehmen welche mit Grafik, die Liegenden aber bei TDP 80W.

der einzige der Grafik und 35W TDP hat kostet fast 200€. Das finde ich etwas derb und gibt auch nur einen einzigsten im Moment. Die anderen bewegen sich so um die 100€. Kann mich da grad nicht entscheiden, habt ihr da Anregungen?

wie errechnet man m besten die Leistung für ein Netzteil? Das fehlt mir ich noch.

Link to post
Share on other sites
1 minute ago, Billiboy said:

Benötigt man einen mit Hyper Treading oder ist das egal?

haben muss man es nicht und wenn es da ist kann man es meist im bios abschalten (falls nötig)

ht bringt dir 20-25% je core, 3617 unterstützt 16 cores (da wird echter und HT je als core gezählt) - gilt füt 6.2.3, bei 7.0 sind es 24

bei 918+ ist man auf 8 beschränkt (und das gilt auch für 7.0)

die älteren xeons haben in der regel keine gpu, so das 918+ außer nvme keine vorteile bringt (ab 7.0.1 gibts auch bei 3617 nvme support)

ich würde darauf achten etwas mit gpu zu nehmen, nur wenn du in richtung hypervisor und viele vm's (dsm eine davon) planst kann ein xeon mit vielen cores vorteile haben aber man muss auch immer an den stromverbrauch denken (ist es wirklich nötig, ...)

vergiss die xeon's, nimm i3/i5 (mit gpu)  das board unterstützt die auch

 

9 minutes ago, Billiboy said:

wie errechnet man m besten die Leistung für ein Netzteil? Das fehlt mir ich noch.

ich würde "schätzen" sagen, nimm den anlaufstrom der platten (alle zusammen, schau in das datenblatt, beim anfahren ziehen hdd's mehr als sie im laufen brauchen) + was die cpu maximal hat, ram und board sind bei der rechnung dann unerheblich (kann man aber mit 20W dazunehmen wenn man will)

generell sollte man bedenken das die beim netzteil angegebenen effizienz eher im bereich der guten auslastung gilt und wenn man es nur 50% oder weniger belastet auch mehr verlust da ist, ein platinum netzteil mit nur 30% zu belasten ist rausgeworfenes geld, da kann man auch ein schlechteres (silver) mit weniger watt nehmen

auf einen weit runterdrehenden leisen lüfter kann man noch achten (semi passive sind da meist interessant, ein echtes passives ohne lüfter ist geldverschwedung da man wegen der hdd's ohnehin einen lüfter braucht)

 

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, IG-88 said:

haben muss man es nicht und wenn es da ist kann man es meist im bios abschalten (falls nötig)

ht bringt dir 20-25% je core, 3617 unterstützt 16 cores (da wird echter und HT je als core gezählt) - gilt füt 6.2.3, bei 7.0 sind es 24

bei 918+ ist man auf 8 beschränkt (und das gilt auch für 7.0)

die älteren xeons haben in der regel keine gpu, so das 918+ außer nvme keine vorteile bringt (ab 7.0.1 gibts auch bei 3617 nvme support)

ich würde darauf achten etwas mit gpu zu nehmen, nur wenn du in richtung hypervisor und viele vm's (dsm eine davon) planst kann ein xeon mit vielen cores vorteile haben aber man muss auch immer an den stromverbrauch denken (ist es wirklich nötig, ...)

vergiss die xeon's, nimm i3/i5 (mit gpu)  das board unterstützt die auch

 

ich würde "schätzen" sagen, nimm den anlaufstrom der platten (alle zusammen, schau in das datenblatt, beim anfahren ziehen hdd's mehr als sie im laufen brauchen) + was die cpu maximal hat, ram und board sind bei der rechnung dann unerheblich (kann man aber mit 20W dazunehmen wenn man will)

generell sollte man bedenken das die beim netzteil angegebenen effizienz eher im bereich der guten auslastung gilt und wenn man es nur 50% oder weniger belastet auch mehr verlust da ist, ein platinum netzteil mit nur 30% zu belasten ist rausgeworfenes geld, da kann man auch ein schlechteres (silver) mit weniger watt nehmen

auf einen weit runterdrehenden leisen lüfter kann man noch achten (semi passive sind da meist interessant, ein echtes passives ohne lüfter ist geldverschwedung da man wegen der hdd's ohnehin einen lüfter braucht)

 

Bei den i3/i5/i7 fehlt entweder HT der ECC oder haben nur 2 Core. Das hab ich nur bei den Xeon. Die haben 4 Kerne 8 Threads. Werd dann den E3-1240L-V5 nehmen, der kommt 25W oder den E3-1260L-V5 mit 45W. Dazu ne PCI x16 1.0 Grafikkarte und gut ist. Die kann ich ja nur stecken wenn ich da irgendwie ans System mal muss. Denke damit laufe ich ganz gut.

Link to post
Share on other sites
23 minutes ago, Billiboy said:

Dazu ne PCI x16 1.0 Grafikkarte und gut ist. Die kann ich ja nur stecken wenn ich da irgendwie ans System mal muss. Denke damit laufe ich ganz gut.

da gäbe es auch nur das bios und grub alles andere (wichtige) wird über den seriellen port ausgegeben

 

24 minutes ago, Billiboy said:

Bei den i3/i5/i7 fehlt entweder HT der ECC

ecc ist nice aber braucht man nicht zwangsläufig und HT ist bei 4 cores auch nicht so wichtig

bei 6th und 7th gen gibt es schein einige i5 mit 4 cores und bei 7th gen gibt es auch xeons mit gpu

https://ark.intel.com/content/www/us/en/ark/products/codename/37572/products-formerly-skylake.html

https://ark.intel.com/content/www/us/en/ark/products/codename/82879/products-formerly-kaby-lake.html

aber wenn die kein quick sync hardwarebeschleunigung brauchst fährst du mit einer cpu ohne gpu auch beim strom günstiger

da ich das mit dem transcoding nicht wirklich brauche wäre ecc mir wichtiger aber da muss jeder selbst überlegen wo er prioritäten setzt

Link to post
Share on other sites

Seasonic und bequiet (glaube ich) bieten einen online Rechner für die Berechnung des Netzteiles an.

 

Die Werte sind einigermaßen plausibel, allerdings werden dir nur die Hauseigenen Netzteile angeboten.

 

Ich bin auch gerade auf der Suche nach dem perfekten Netzteil und kann den perfekten Kandidaten nicht finden.

 

Das uralt Seasonic im Chenbro mit den 500W ohne Zertifzierung ist definitiv zu groß und weit weg von "Effizient".

 

Wenn ich mein Gehäuse mit 8 WD ausstatte habe ich im Peak 1,75A +- 5% Anlaufstrom (pro HDD) *8 = 176,4W

Das Asrock J4105-ITX (meins ist das J4105M) soll mit Win10 und Cinebench auf max 27W kommen. Das hat das Board aber nicht beim starten.

 

Einen Lüfter ordne ich mal bei 10W ein. Habe nur einen.

 

Dann komme ich auf ein Gesamtpeak von 186,4 W beim einschalten.........für 5 sek..........

 

Im Betrieb sollten dann, großzügig gerechnet, 15W am Mainboard, 10W Lüfter und je HDD 4,8W (beim Lesen/Schreiben) = 63,4W

 

Zur Zeit habe ich aber nur 4 HDD's in Betrieb: 44,2W

 

Dafür ein effizientes Netzteil zu finden ist gar nicht so einfach. Da kommt entweder eine Pico PSU in frage oder eventuell das Seasonic Fanless 450W Platinum.

 

Wenn ich Zeit habe, dann werde ich mal messen und posten.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
3 hours ago, apejovic said:

Du kannst aber gerne mal ein Liste erstellen von deinem Custom build und ins internationale (und auch hier) mal posten. Ist bestimmt auch für andere User interessant

 

Das mache ich dann später, ich muss erstmal alles testen.

Hab mir testweise mal ein 250W Netzteil, bei Amazon bestellt, werd dann einfach mal schauendes ich für einen Verbrauch habe. 

Link to post
Share on other sites

Könnt Ihr mir etwas an 10G Nic mit SFP empfehlen?

Gibt es irgendwo eine gute Anleitung für Anfänger für DSM 7.x für DS3615/17/22, idealerweise in Deutsch 🤣 ?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.