XPEnology Neuinstallation Error 38


Recommended Posts

Hallo Zusammen

 

Ich wollte mir ein neues NAS zusammenstellen basierend auf einem LGA1151 CPU und einem LSI3008 SAS3 Controller von Fujitsu. Bootstick funktioniert, das XPEnology kriegt eine IP und mit dem Assistent finde ich das NAS auch gleich. Nur bekomme ich beim Installieren des DSMs immer die Fehlermeldung 38, was gemäss meinen Recherchen auf eine nicht vorhandene HD deutet. Ich habe momenten 6 Stück 4TB Sata Platte am SAS Controller angeschlossen und die werden im Controller auch angezeigt.

 

Zu beginn habe ich die Festplatten direkt im Raid Controller als Raid5 konfiguiert und danach als JBOD, aber leider beide Male ohne Erfolg. Jetzt weiss ich nicht, ob es am Boot-Image liegt oder am Controller. Wenn ich das richtig gelesen habe, müsste der Treiber für LSI3008 ja im Image "XPEnoboot_DS3615xs_5.2-5644.4" integriert worden sein.

 

Muss ich den Controller in den IT-Mode umflashen? Dazu hätte ich sogar eine FW gefunden

 

Wäre für Tipps sehr dankbar.

 

Lg

Agent-ORange

Link to post
Share on other sites

Hmm, würde jedenfalls das Problem erklären. Nur habe ich ein Problem, ich kann mich nicht einloggen über die Konsole. Obwohl ich mit dem Assistent das PW gesetzt habe, wird es nicht akzeptiert, obwohl der Name des NAS übernommen wurde.

 

Gibts da ein Root PW oder so?

Link to post
Share on other sites

Habe es nun so gemacht, dass ich einfach noch eine alte SSD angeschlossen habe und so DSM installiert. Weil ich konnte mich einfach nicht einloggen, weder mit dem admin noch per Root. Nachher ging es dann ohne Probleme.

 

Danach habe ich die RC.local datei erzeugt mit dem Befehl aus dem genannten Link. Diese wurde erzeugt aber der Controller bzw. die Festplatten am Controller werden trotzdem nicht erkannt. Habe es dann nach dieser Anleitung probiert- > viewtopic.php?f=2&t=6772 Was aber auch keinen Erfolg gebracht hat.

 

Wenn ich dmesg | grep LSI eingebe kommen nur zwei Einträge:

 

Copyright © 1999-2008 LSI Corporation

LSI 3ware SAS/SATA-RAID Controller device driver for Linux v3.26.02.000.

 

Was mache ich falsch?

Link to post
Share on other sites

ich hatte letzte woche das gleiche Problem...

Und die Lösung ist einfach:

 

1. Die Karte im IT-Mode flaschen (nicht unbedingt wichtig, aber so wird dein NAS ähnlicher werden als ein echte Synology NAS)

2. auf dem USB-Stick in syslinux.cfg alle 3 APPEND Zeile mit "insmod=mpt3sas" ergänzen.

 

LABEL xpenology

MENU LABEL XPEnology DSM 5.2-5644

KERNEL /zImage

APPEND root=/dev/md0 ihd_num=0 netif_num=4 syno_hw_version=DS3615xs sn=B3J4N01003 insmod=mpt3sas vid=0x0EA0 pid=0x2168 loglevel=0 vga=0x305

 

LABEL debug

MENU LABEL XPEnology DSM 5.2-5644 Debug

KERNEL /zImage

APPEND root=/dev/md0 ihd_num=0 netif_num=4 syno_hw_version=DS3615xs sn=B3J4N01003 insmod=mpt3sas vid=0x0EA0 pid=0x2168 loglevel=0 vga=0x305 debug=1

 

LABEL install

MENU LABEL XPEnology DSM 5.2-5644 Install/Upgrade

KERNEL /zImage

APPEND root=/dev/md0 ihd_num=0 netif_num=4 syno_hw_version=DS3615xs sn=B3J4N01003 insmod=mpt3sas vid=0x0EA0 pid=0x2168 loglevel=0 vga=0x305 upgrade=5.2-5644

Link to post
Share on other sites

Hi sfu420

 

Hast du vielleicht noch die Firmware dazu? Weil jene die ich habe geht anscheinend nicht bzw. ich das Dos-Flashtool meldet immer es hat keinen LSI controller gefunden.

 

Beim Syslinux.cfg habe ich bereits die Zeilen mit "insmod=mpt3sas" ergänzt, aber habe es im Gegensatz zu dir einfach zuletzt hingeschrieben. Macht das einen Unterschied?

 

Gruss

Link to post
Share on other sites

du muss zuerst auf der Herstellerwebseite nach IT firmware suchen.

 

Falls keine gibt, dann kannst du deinen RAID-Controller crossflaschen. Mit diesem Technik habe ich von meinem Intel RS3UC080 einen echte LSI 9300-8i Controller gemacht.

Es geht mit Karten von Supermicro auch, deswegen denke ich, dass es mit deinem Fujitsu auch gehen könnte. Man muss nur ein wenig Mut haben :grin:

 

Hier ist die Anleitung, die ich damals dazu geschrieben habe:

https://forums.servethehome.com/index.php?threads/crossflashing-of-lsi-9341-8i-to-lsi-9300-8i-success-but-no-smart-pass-through.3522/page-2#post-73894

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Ich denke schon. FW ist aus dieser Ansicht egal.

Was ist der Typ von deine Karte?

 

Kannst du mal bitte mit einem Ubuntu oder mit anderem Live distro booten, um nur schicher zu gehen, ob deine Karte richtig funktioniert?

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Es handelt sich um ein Fujitsu CP400i.

 

Ja, werde das mit der Linux Live Distro mal versuchen.

 

Es ist schon komisch, wenn ich per UEFI Stick boote um die FW zu flashen, kommt mit SAS2FLASH & SAS3FLASH immer die Meldung, dass kein LSI Controller gefunden wurde. Entweder ist das ein Spezieller Controller oder Fujitsu Flashed diese mit speziellen Firmwares.

 

Edit: Habe noch etwas im Netz geforscht. Es scheint so, als wäre der PRAID CP400i ein LSI Megaraid 9341-8i. Ich konnte jedenfalls ein neues Firmware vom 9341-8i auf den Controller Flashen. Leider gibt es auf der LSI Homepage aber keine Hinweise bezüglich IT oder IR Firmware zu diesem Controller.

 

Jedenfalls hätte ich im syslinux folgendes schreiben müssen "insmod=megaraid_sas", was ich jetzt mal getan habe. Und mit dmesg | grep megaraid sehe ich etwas, was vorher nicht da war als das megaraid modul noch nicht in der Syslinux Datei hinterlegt war. Nur wird mir mit dmesg eigentlich 1zu1 der inhalt der Syslinux datei gezeigt und die Festplatten sind immer noch nicht ersichtlich.

Link to post
Share on other sites

Wenn dein CP400i tatsächlich ein 9341-8i ist, dann müsste mit der Crossflasching bei dir auch funtionieren.

Auf dem Link, den ich bereits hier gepostet habe, findest du auch die Anleitung von 9341-8i auf 9300-8i. (S.M.A.R.T geht auch nach dem flaschen)

Link to post
Share on other sites

Mit dieser Anleitung hab ich es versucht, aber hat nicht funktioniert. Der Controller wird nur mit der LSI App StorCLI erkannt, mit SAS3FLASH erkennt er den Controller nicht. Der Controller hat auch keinen Jumper zum Überbrücken, nur leere Lötstellen und wenn ich diese überbrücke, blinkt zwar die LED nicht mehr, aber der Controller wird gar nicht mehr erkannt.

 

Aber anscheinend liegt es am Treiber, welcher nicht ganz ausreicht für meine Karte.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.