Sign in to follow this  
insp

Kann keine Berechtigung auf verschlüsste Ordner setzen

Recommended Posts

:oops: Habe 5.2 neu installiert anschliessend den Update3 von der Originalseite installiert. Wenn ich einen neuen Verschlüsselten Ordner erstellen will geht das sofern ich keine zusätzlichen Benutzer-Berechtigungen setze. Sobald ich einen einzelnen Benutzer zusätzlich berechtigen will kommt eine Fehlermeldung "Das Volume auf dem der Share liegt unterstütz ACL nicht" . Bei einem Original SYNO DS713 gleicher Softwarestand geht das ohne Probleme. Zu erwähne ist, dass das Ganze auf einem ESXI 6.0 läuft (VMware) was aber aus meiner Sicht nicht das Problem sein kann denn unter Syno 5.0x ging alles 1:1 wie beim Original Syno. Wer hat das gleiche Problem oder einen Hinweis.

Andere Frage gibt es zum Orignal-Syno irgendwelche Restriktionen, mal von Lüfter Steuerung usw. abgesehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

das Problem haben alle. Leider weiß niemand woran es liegt. Es gibt nur wenige Posts zu dem Thema und keiner wird sinnvoll beantwortet.

 

Ich habe mich gestern wieder ein paar Stunden damit beschäftigt. Mit 5.1 funktioniert es einwandfrei. Mit jeglicher Version 5.2 funktioniert es nicht.

Nach einen Upgrade von 5.1 auf 5.2 beleibt die Berechtigung erhalten, lässt sich aber nicht mehr ändern.

 

Wenn man per SSH auf die Kiste geht und etwas mit den ACL Tools spielt wird öfter die Meldung "(synoacltool.c, 350)It's Linux mode" ausgegeben.

Unter 5.1 passiert das nicht.

 

z.B.: synoacltool -get /volumeX/myEncryptedFolder

(synoacltool.c, 350)It's Linux mode

 

Ein umkopieren des synoacltool von 5.1 auf 5.2 brachte keinen erfolg.

 

Hier ist auch jemand auf das Problem gestoßen:

https://github.com/zub2/synoacl/blob/ma ... cl/tool.py Zeile 397

Ich habe den Entwickler aber noch nicht angeschrieben um ihn zu fragen ob er mehr darüber weiß.

 

lg werty

 

PS: Man kann per ssh und chmod ... die Rechte des Ordners ändern und so einen ähnlichen Effekt wie über das Webinterface erzielen. Schön ist das aber nicht.

Da ich aber Docker einsetzen möchte, werde ich wohl bald upgraden und es dann so handhaben. Der Besitzer ändert sich ja nicht ständig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this