HP ProLiant MicroServer Gen8 Update


Recommended Posts

Hallo

 

Ich habe vor mein Gen8 endlich mal zu aktualisieren. Im Moment habe ich DSM 6.1.3-15152 (DS3615xs) am laufen. 

Leider ist es schon mind. 2-3 Jahre her, dass ich mich mit dem Einrichten des Servers beschäftigt habe, weshalb ich im Grunde wieder ganz von vorn anfangen muss.

Wie gehe ich denn jetzt bei einem Update am besten vor?

Sollte ich das System komplett neu aufsetzen?

Welche Version sollte ich am besten nutzen?

An der Hardware des Microserver habe ich mal die CPU durch einen Intel Xeon 1245 v2 ausgetauscht. 

Ist es irgendwie möglich auch die Intel® Quick-Sync-Video bzw. Hardware Transkodierung nutzen zu können?

 

Vielen Dank

 

MfG

 

Marc

 

Link to post
Share on other sites
2 hours ago, xXMarcXx said:

Sollte ich das System komplett neu aufsetzen?

 

wäre nicht notwendig, neuen loader fertig machen und testen, danach migration/uddate durchführen

die optionen und schritte hatte ich hier mal für 6.2.2 aufgeschrieben, aber man kann das auch für 6.2.3 benutzen, man braucht aber den ganzen tant mit der extra.lzma nicht da die 6.2.3 wieder treiber kompatibel mit der 6.2.0 ist, die extra.lzma die im loader 1.03b steckt sollte den broadcom nic der hp microserver zum laufen bringen (eine neuere extra.lzma kann man bei problemen immer noch aufspielen)

 

2 hours ago, xXMarcXx said:

Welche Version sollte ich am besten nutzen?

 

imho 6.2.3, die bekommt sicherheitsupdate, meine nehmen 6.2.2 weil es bei der 6.2.3 probleme mit der disk hibernation gibt (die platten gehen einfach nie in hibernation)

 

2 hours ago, xXMarcXx said:

An der Hardware des Microserver habe ich mal die CPU durch einen Intel Xeon 1245 v2 ausgetauscht. 

Ist es irgendwie möglich auch die Intel® Quick-Sync-Video bzw. Hardware Transkodierung nutzen zu können?

 

intel qsv braucht loader 1.04b für 918+ (i915 treiber) und das läuft nur ab 4th gen intel cpu, das board des gen8 servers kann nur älter cpu's so das dies im moment keine option ist (zumindest nicht mit dsm/xpenology, bei sowas wie omv + plex könnte man das schon nutzen)

mit dsm 7.0 bekommt die 3617 den neuen kernel 4.4.xx der jetzt schon bei der 918+ benutzt wird, wenn die wieder einen hack/loader bekommt könnte man zumindest den i915 treiber nachträglich einbinden (zumindest theoretisch)

außerdem gibt es die möglichkeit bei 3615/17 nvidia einzubinden, den treiber an sich kann man compilieren und das ganze framework gedöns ringsrum gibts von synology als packet, da man das aber nur mit kostensplichtigen tools wie emby oder plex testen/nutzen kann war an der stelle bei mir schluss, ich gebe keine xxx€ aus und versenke zig stunden zeit nur um es mal auszuprobiren (das zeug brauche ich nicht selbst)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.