sgt.luk3

USB Festplatte wird nicht mehr erkannt

Recommended Posts

Hallo Leute.

 

Ich bin neu hier und habe seit heute mein Selbstbau NAS (Sepcs weiter unten) am laufen mit DSM 5.0. (Update wird morgen gemacht auch 5.1 falls das kein Problem darstellt)

 

Dieses läuft auf einem kleinen USB Stick und es ist soweit alles eingerichtet.

Ich habe, bevor ich das NAS eingerichtet habe, meine normalen HDDs auf 2 externe Festplatten gesichert und bin gerade dabei alles wieder zurück zu kopieren.

Soweit so gut, von der einen externen Platte klappt das auch wunderbar. Die andere Platte habe ich allerdings einmal (bevor ich irgendwas kopiert habe oder so) einfach so vom USB abgezogen. Bei Windows ist das ja kein Problem, aber bei Linux ist es das sehr wohl. Da habe ich allerdings nicht dran gedacht und jetzt wird die Festplatte nicht mehr in DSM erkannt.

Wie kann ich das NAS wieder dazu bewegen meine externe Platte zu erkennen.

 

Zu USB Festplatten noch ne generelle Frage: Funktioniert USB 3.0 nicht? Meine Platten werden am USB 3.0 Port jedenfalls nicht erkannt.

 

System:

ASrock Q1900 - ITX

4GB Crucial DDR3 1600

be quiet System Power 7 300 Watt

Fractal Design Node 304

 

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

 

Falls noch mehr Infos benötigt werden, einfach fragen.

 

Vielen Dank!

 

MFG

sgt.luk3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

 

leider kann ich dir bei deinem Problem nicht direkt helfen, jedoch vermute ich mal, dass der für deine USB 3.0 Hardware benötigte Treiber nicht im kernel enthalten ist und diese daher nicht erkannt wird. Abhilfe schafft entweder ein unterstützter USB 3.0 Controler oder ein selbst kompilierter Kernel.

 

Siehe:

viewtopic.php?f=6&t=3795

viewtopic.php?f=6&t=2433

 

Ein Update auf die DSM 5.1 Version solltest du dir derzeit noch sparen, denn idR erkennt diese Version die Festplatten noch nicht. Der Bootloader ist noch nicht so weit. Die letzte lauffähige Version ist nach meinem Kentnisstand DSM 5.0-4528 Update 2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das mit 5.1 hatte ich dann auch gelesen. Lasse ich erstmal sein.

 

Ich habe dann auch noch was gefunden bzgl BIOS Update, dass es danach funktionieren soll.

viewtopic.php?f=6&t=3159&p=19198&hilit=asrock+q1900#p19198 zweiter Post auf der dritten Seite.

 

Das werde ich mal noch testen. Dadurch muss ich das NAS ja auch einmal neu starten. Vielleicht funktioniert die Festplatte dann auch direkt wieder.

 

Merke also: Immer die Platte vernünftig auswerfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich wollte jetzt nicht noch Extra ne USB 3.0 Karte einbauen.

Ich Frage mich echt, wieso in dem Kernel die Treiber nicht drin sind. Vor allem wie soll man das vorher wissen. Und USB 2.0 ist einfach zu altbacken, das will man wirklich nicht mehr nutzen.

 

Es ist ja jetzt erstmal nur um meine Daten zurück zu kopieren, danach braucht man das ja eher weniger weil alles über LAN läuft, aber jetzt erstmal will ich eben USB 3.0 auch nutzen können. Und wer weiß wann man das sonst noch so braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn nach einem BIOS Update der onboard USB 3.0 Controller läuft sind dessen Treiber im Kernel enthalten. Warum vielleicht ändert sich ja nach dem Update die UUID und erst dann wir der Controller vom Kerneltreiber erkannt.

 

Naja ... Hauptsache es geht :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja für die Backups auf externe Festplatten braucht man USB 3.0 schon. Ich kann mich noch an Zeiten mit meiner DS212j (steht nun nutzlos im Schrank) ein 1,6TB großes Backup machen musste. Das hat beim ersten mal dann immer 24 - 30h gedauert. Heute geht das dank USB 3.0 Gott sei Dank deutlich schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, meine Festplatte wird wieder erkannt. Ein Problem gelöst

 

Aber...USB 3.0 geht auch nach dem BIOS Update nicht.

 

Das ist echt mal scheiße.

Wie bekomme ich denn jetzt am besten raus, ob die USB Ports generell überhaupt funktionieren?

Strom bekommen die Geräte die ich an USB3.0 anschließen auf jeden Fall.

Aber im BIOS/UEFI funktioniert meine Tastatur am USB 3 z.B nicht. Könnte das schon ein Anzeichen dafür sein, dass was nicht stimmt?

Es geht weder Frontpanel noch die Anschlüsse hinten direkt am Board.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe alles was mit USB zu tun hat auf "Aktiviert" gestellt. Nichts auf Auto oder so.

 

Serial- und Parallelport habe ich deaktiviert

 

Ich habe ja DSM 5.0 4493 aktuell drauf. Wenn ich das einfach auf 5.0 4528 update, könnte das was bringen? Dazu das Nanoboot auch einmal neu installieren auf den Stick bzw auch ne neuere Version drauf packen.

Wie verhält sich dann das NAS? Muss ich dann alles an Daten nochmal neu drauf kopieren? Werden die Platten gelöscht/formatiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Kernel ist im loader also auf dem Stick. Vielleicht bringt dich ein Wechsel zu gnoboot weiter. Ob die Daten erhalten bleiben oder eine Neuinstallation nötig ist kann ich dir nicht sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh, ok. Aber ich habe gelesen, dass gnoboot eingestellt wurde...

Und das Risiko, dass wieder alles weg ist, gehe ich nicht ein. Dann lebe ich lieber erstmal damit.

Evtl kann mir ja noch jemand sagen ob ein Update von Nanoboot und auf DSM 5.0 4528 was bringt und die Daten dann wenigstens erhalten bleiben, weil es ja das gleich System bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Daten bleiben erhalten aber du musst ein paar mal Neustarten bis in DSM alles wieder angezeigt wird.

 

Hast du mal unter Windows auf den q1900 versucht ob dort die Porta gehen. Es hört sich irgendwie an als wären die von Haus aus tot. Ich kenne auch keine derartigen Berichte von anderen Usern die die selbe konfig benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Kugelfisch01: wie soll ich das denn mit Windows testen? Ich habe ja nirgendwo Windows drauf, nur auf meinem normalen Rechner. Das einzige was ich probieren könnte, wäre meine SSD ausm Rechner im NAS einzubauen und dann davon zu booten. Aber keine Ahnung, ob Windows das so mit macht, wenn da auf einmal so viele Hardwareänderungen sind.

Ansonsten sehe ich keine Möglichkeit das irgendwie mit Windows zu testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zwar nicht kugelfisch aber erlaube mir trotzdem ein Kommentar:

 

Entweder du erstellst dir ein Windows PE, also ein Windows, welches auf einem USB Stick läuft, oder aber du nimmst eine belibige Linux Distribution und bootest davon. Lade dir z.B. die akt. Ubuntu Desktop Version herunter, bringe sie auf einen neuen USB Stick und starte damit dein NAS (im Startmenu nur testen nicht installieren auswählen). Die Festplatten sollten dann erkannt werden. Ggf. benötigst du rein zu Testzwecken noch das Programm gparted welches du über den Terminal mit dem Befehl sudo apt-get install gparted installieren kannst.

 

Dieses Partionierungsprogramm zeigt dir auch HDDs an, die nicht sofort im Nautilus Dateimanager erkannt werden.

 

Wie du den Bootstick erstellst wird hier erklärt: http://www.itslot.de/2014/08/anleitung- ... stick.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, gut, dann lade ich mir nen Ubuntu. Habe noch nen 32GB Stick. Dann mache ich das damit einfach. Windows to go ginge auch noch. Muss beides mal testen.

Wenn die Ports am Mainboard wirklich defekt sind, darf ich erstmal wieder alles ausbauen...-.-

 

Das Nanoboot und DSM Update mache ich einfach so wie hier beschrieben oder? https://www-user.tu-chemnitz.de/~ddet/t ... versionen/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre schon komisch wenn der Interne USB 3.0 Anschluss defekt ist für das Frontpanel und die hinteren Anschlüsse auch. Glaube nicht, dass die über einen Controller laufen oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehe hier wie gesagt stark von einem fehlenden Treiber aus. Ich habe mir gerade mal die Specs des Boards und die downloadbaren Treiber angeschaut (da ich das Bord selbst nicht habe). Der USB 3.0 Controler kommt direkt von Intel und ist im Chipsatz integriert (https://downloadcenter.intel.com/Detail ... rodId=3467).

 

Mach erstmal das Update inkl. Bootloader dann schaun wir weiter.

 

Nanoboot (bootloader):

http://www.xpenology.nl/xpenology-downloads/?myvar=1456

 

XPEnology DSM 5.0-4528 (Main):

http://www.xpenology.nl/dsm-software-do ... myvar=1442

 

danach manuel updaten:

http://www.xpenology.nl/dsm-software-do ... myvar=1546

http://www.xpenology.nl/dsm-software-do ... myvar=1592

 

Update Anleitung:

http://www.xpenology.nl/installatie-dsm ... -update-1/

http://www.xpenology.nl/installation-ds ... 8-update-2

 

#EDIT

Ach ja eins noch, verwende bitte zum testen immer die hinteren USB 3.0 Ports da es langezeit keinen einheitliche Spezifikation des Mainboard USB Connectors gab. Nicht dass nur die Front USB Ports betroffen sind und das auch nur weil die PIN-Belegung des Steckers nicht passt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sind denn die beiden Dateien für Teile zum manuellen updaten?

Sind das Update 1 und 2 von DSM 4528? Weil das Update 1 braucht ja keine manuelle installation, das geht ohne. Nur das Update 2 muss man it SED machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sind das Update 1 und 2 von DSM 4528?

Ja.

 

Weil das Update 1 braucht ja keine manuelle installation, das geht ohne.

Jup.

 

Nur das Update 2 muss man it SED machen.

Genau. :smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wird heute abend getestet. Hoffe dann funktioniert das endlich.

 

Ab morgen stehe ich auch gerne wieder mit Unterstützung zur Seite. Bis dahin muss ich aber heute erst mal die nächste Weihnachtsfeier überstehen xD.

 

Pffff wann ich wohl noch mal zum arbeiten komme xD

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now