Einbindung extra Treiber Pack


Recommended Posts

Hi,

ich nutze aktuell den Loader 1.04 DS918+ Version.

Akteulle DSM Software, also 6.2.2 Update 6 läuft bereits bei mir ohne Probleme.

 

Jetzt würde ich gerne das extra Treiber Pack von @IG-88 einbinden um die zweite Netzwerkkarte von meine Mainboard auch zum laufen zu bringen.

Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe hätte ich nur dies machen müssen:

Vor dem reboot die beiden Treiber Ordner per SSH löschen.

Mit OSF Mount die zweite Partition mounten und die beiden Datein ersetzten.

Stick wieder anschließen und neustarten.

 

So habe ich es gemacht, leider geht dann aber gar nicht mehr. Bekomme keine IP Adresse mehr, weder auf der NIC, die vorher lief, noch auf der zweiten.
Mein Board hat leider kein RS232 Port, somit kann ich keine Daten dazu liefern. ( ASROCK H370-ITX )
Beide Netzwerkkarten sind von Intel

Mache ich denn etwas falsch ? Bin davon ausgegangen, dass ich die zimage und rd.gz nicht brauche, da ich ja kein Upgrade mache... Oder ist hier mein denkfehler ?

 

Grüße

 

 

 

Link to post
Share on other sites

hallo,

 

hätte ich mir auch anders vorgestellt, wenn du schon 6.2.2 hast hätte extra/extra2 eigentlich reichen sollen da dsm beim update (auf 6.2.2) zImage und rd.gz neu auf den usb stick geschrieben hat, nur wenn du einen neuen usb aus dem orginal von jun erzeugt hättest würden die neuen zInage und rd.gz benötigt

das du osf mount erwähnst könnte auf neu erzeugtesn usb hindeuten, der "normale" weg wäre gesesen den laufenden stick unter windows anschließen und die extra/extra2 ainfach draufkopieren (und die alten ersetzen), man kann zwar auch das imgae vom usb mit win32diskimage lesen, mit osfmount bearbeiten und dann wieder mit win32diskimage auf den usb schreiben aber das werden vermutlich nicht viele machen

ein special dabei (das in dem treiber artikel nicht vorkommt) ist das auch der kernel mit Updates zu 6.2.2 erneuert werden kann und man in dem fall dann in dem updater file (das lezte beinhaltet alles von den vorherigen update files) nach "flashupdate_6.2-24922-....deb" suchen muss und darin findet man dann die aktuellen zImage und rd.gz

in dem fall kam mit update 5 der letzte neue kernel mit filedatum 14.01.2020 und das wäre die files die jetzt auf dem usb stick liegen sollte wenn auf dem system U6 installiert war (auf dem system meint in dem fall die systempartitionen auf den disks dia e als raid1 laufen) - wenn auch mit den files aus dem original 6.2.2 geht ok aber dann gibts ungefixte lücken aus dem update pack im kernel (kann wichtig für funktion aber auch sicherheit sein)

 

Link to post
Share on other sites

Danke für deine Erklärung.

Ich habe in der Tat einen neuen Stick erstellt, da ich meinen alten als backup weiter nutzen wollte.

Alleridngs ist mir auch aufgefallen, dass wenn ich den fertigen Stick wieder an meinen Rechner anstecke, ich kein Laufwerk mehr bekomme. "Früher" konnte ich einfach auf der 30MB Schreiben usw. jetzt nach einen Windows Update auf Build 1909 kann ich das leider nicht mehr. Im Datenträgermanger wird zwar alles korrekt angezeigt, allerdings kann ich keinen Laufwerksbuchstaben mehr hinzufügen....

 

Aber jetzt läuft ja alles wie es sein soll :) Beide NICs sind endlich verfügabr und HW Transcoding in Plex funktioniert auch immer noch :)
Vielen Dank für deine tolle Arbeit

Grüße

 

Link to post
Share on other sites
On 4/11/2020 at 1:50 PM, Lexizilla said:

jetzt nach einen Windows Update auf Build 1909 kann ich das leider nicht mehr. Im Datenträgermanger wird zwar alles korrekt angezeigt, allerdings kann ich keinen Laufwerksbuchstaben mehr hinzufügen....

interssant, habe das grade mal bei mir probiert, bisher gab es die 2.partition als laufwerk, jetzt nix mehr (vor 2 jahren waren mit win 10 noch beide partitonen als laufwerk nutzbar)

muss aber imho nach 1909 passiert sein, vor 4-8 wochen ging das noch

naja, die alternative ist halt image vom stick erzeugen, mit osfmount ändern und wieder schreiben - oder gleich unter linux bez. auf dem nas mounten, das geht auch
 

mkdir -p /mnt/synoboot1
mkdir -p /mnt/synoboot2

echo 1 > /proc/sys/kernel/syno_install_flag
mount /dev/synoboot1 /mnt/synoboot1
mount /dev/synoboot2 /mnt/synoboot2

 

Edited by IG-88
Link to post
Share on other sites

Moin,

wo finde ich denn "die Anleitung" :)?

 

Ich habe aktuell DS3617xs mit 6.2.2 laufen - auch ich würde gerne die onboard NIC zum arbeiten bewegen.

Folgendes zip habei ch heruntergeladen: extra3617_v0.5_test (ist doch aktuell - oder?)

 

wo müsste ich nun die extra.lzma einbinden?

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich beantworte meine Frage mal selber :)

ich habe den Stick mit dem Bootloader in meinen Windows Rechner gesteckt, dort die extra.lzma gesichert und die neue drauf geschoben - erkennung der netzwerkkarte hat wunderbar funktionier :)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.