Sign in to follow this  
gtime

Update von DSM 6.1.5-15254 U1 zu DSM 6.2.2 auf N54L möglich

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich würde gerne mal Synology Drive in der Version 2 ausprobieren.

Dies läuft aber wohl erst mit DSM 6.2.2.

Jetzt hab ich aktuell einen N54L in der Standard NIC. 

Loder June 1.02b und DS3615xs mit  DSM  6.1.5-15254 Update 1 

Kann ich dort ohne Probleme auf 6.2.2 updaten, wenn ja muss man was spezielles beachten??

Aktuell funktioniert auch noch WOL und der Shutdown Button, ist diese Funktionalität danach auch noch gegeben?

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
50 minutes ago, gtime said:

Kann ich dort ohne Probleme auf 6.2.2 updaten, wenn ja muss man was spezielles beachten??

 

nic ist ein broadcom, wenn du 6.2.2 installierst verlierst du support für die nicht mit dsm kommenden treiber (von 6.2.0 -> 6.2.2 hat synology compile optionen beim kernel geändert die erfordern das man die treiber neu compiliert), einige haben sich einen intel nic eingebaut der von dsm nativ unterstützt wird so das sie 6.2.2 installiert haben, im moment (heute) geht nur 6.2.0 mit loader 1.03b für dich

ich will morgen die neuen extra treiber für 3615/17 bereitstellen, dann sollte der broadcom auch mit 6.2.2 gehen (ich habe hier einen hp desktop mit broadcom onboard der macht was er soll mit 6.2.2)

stprage ist kein problem das is ahci und das ist fest im kernel eingearbeitet

 

56 minutes ago, gtime said:

Aktuell funktioniert auch noch WOL und der Shutdown Button, ist diese Funktionalität danach auch noch gegeben?

 

wol habe ich nicht getestet aber wenn es mit 6.2.0 geht (such mal im forum) sollte es auch mit 6.2.2 gehn

power button nutze ich auch aber das spk add on installiert im moment "nur" den 6.2.0 treiber, und man muss nachher den *.ko datein von hand wieder auf 6.2.2 bringen

aber da es schon bei dir installiert ist sollte es die 6.2.2 trieber beim update bekommen und der shutdown mit button sollte gehen, falls nicht muss man halt die 2 dateien von 6.2.2 wegkopieren (oder mit 7zip aus der extra.lzma rauskopieren), das addon installieren und dann die dateien wieder einfügen

ich schäte mal wen der maintainer von dem addon noch dsm macht wird es des auch anpassen sobald die neuen extra.lzma's raus sind, ist nur eine kleine anpassug da man bei der instllation die versionsnummer 6.2.0 und 6.2.2 unterschein muss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die ausführliche Antwort.

 

11 hours ago, IG-88 said:

Ich will morgen die neuen extra treiber für 3615/17 bereitstellen, dann sollte der broadcom auch mit 6.2.2 gehen

 

Passiert dies hier im Forum, so dass wir/ich davon profitieren können?

Wenn nicht, werde ich wohl mal nach einer Intel Nic ausschau halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, ich hab gesehen, dass du es jetzt zum Testen bereitgestellt hast. Ich kann momentan kein Backup machen und würde es dann erstmal ungern testen.

Da ich ja von 6.1 komme, würde es wohl eher eine Neue Integration werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Update hatte mit dem HP Gen8 super funktioniert, also dachte ich, probiere ich es mit meinem Produktivsystem - ein N54L.

 

Hier war 6.1.7 installiert, noch mit juns Loader 1.02b. Habe über die Web-GUI das Update auf 6.2.2 heruntergeladen, dann heruntergefahren, USB Stick mit dem extra angepasst und wieder hochgefahren. Der N54L taucht nicht mehr auf.

Dann habe ich einen neuen Bootstick gemacht, mit 1.03b, IG-88's extra, aber auch hier hat er die NAS nicht gefunden. Seitdem versuche ich irgendwie meine Daten wiederzubekommen. Habe schon andere Loader probiert, für 3617xs, mal wieder 1.02b, aber alles hilft nichts, das Netzwerk findet nichts.

 

Hat mir bitte jemand einen Rat?

Edited by rellew

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe die Daten wiederherstellen können durch den Trick von hoppler:

 

Danach hatte ich nochmal mit einer Spare HDD getestet, ob ich den Loader mit der neuen extra zum Laufen bekomme - leider bisher kein Erfolg.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

das einzige das wir bei n54l einfällt ist wohl das es amd ist und man im bios c1e abschalten muss

der nic sollte auch broadcom sein und wenn er mit 6.1 ging sollte es auch mit 6.2 gehen, ist der gleiche treiber (source)

wenn du mit usb und einzelner platte testen kannst dann kannst du ja auch mal 1.03b direkt von jun und dsm 6.2.0 testen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um Ihr n54l-System zu starten, müssen Sie c1e, die integrierte Netzwerkkarte, deaktivieren und die Intel 1GB Pcie 1 expi9300p-Karte in den Erweiterungssteckplatz einsetzen

 

Mit einer eingebauten Karte können Sie DSM 6.2-23739 so oft wie möglich installieren. In zukünftigen Versionen benötigen Sie eine Karte von Intel. In Moments wird der Schutz in der proprietären Software eingeführt. Momente funktionieren nicht vollständig, wenn Ihr MAC und Ihr SN gefälscht sind.

 

To load your n54l system you need to disable c1e, the integrated network card, install the Intel 1GB Pcie 1 expi9300p card in the expansion slot

 

with a built-in card, you can install DSM 6.2-23739 as much as possible, in future versions you need a card from intel, plus protection is introduced in the proprietary software in Moments. Moments will not work fully if your MAC and SN are fake.

 

Отправлено с моего MI 6 через Tapatalk

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/25/2019 at 6:12 PM, LDiamond said:

Um Ihr n54l-System zu starten, müssen Sie c1e, die integrierte Netzwerkkarte, deaktivieren und die Intel 1GB Pcie 1 expi9300p-Karte in den Erweiterungssteckplatz einsetzen

 

nein, die neue extra.lzma (0.5_test) beinhaltet auch einen zu 6.2.2 passenden broadcom treiber (tg3.ko), funktioniert auf einem test pc (hp dc7600) aber auch schon bei anderen microserver besitzern

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
nein, die neue extra.lzma (0.5_test) beinhaltet auch einen zu 6.2.2 passenden broadcom treiber (tg3.ko), funktioniert auf einem test pc (hp dc7600) aber auch schon bei anderen microserver besitzern
 
Und woher bekommt man diesen Testfahrer?

Отправлено с моего MI 6 через Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe ich vor nicht ganz 2 wochen in dem thread für zusätzliche treiber veröffentlicht (ist nur nicht so gut zu finden da es kein neuer ist sondern nur der 1. beitrag angepasst wurde, wird dann beim neuen paket für 918+ auch so sein)

ist nur alt test deklariert da es einschränkungen mit den storage treibern gibt und ich etliche nicht testen konnte, die netzwerk treiber funktionieren eigentlich recht gut (ob der auantia 10G treiber geht würde mich ja interessieren)

https://xpenology.com/forum/topic/21663-driver-extension-jun-103b104b-for-dsm622-for-3615xs-3617xs-918/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
habe ich vor nicht ganz 2 wochen in dem thread für zusätzliche treiber veröffentlicht (ist nur nicht so gut zu finden da es kein neuer ist sondern nur der 1. beitrag angepasst wurde, wird dann beim neuen paket für 918+ auch so sein)
ist nur alt test deklariert da es einschränkungen mit den storage treibern gibt und ich etliche nicht testen konnte, die netzwerk treiber funktionieren eigentlich recht gut (ob der auantia 10G treiber geht würde mich ja interessieren)
https://xpenology.com/forum/topic/21663-driver-extension-jun-103b104b-for-dsm622-for-3615xs-3617xs-918/
 
Ich werde Ihren Treiber auf 3615xs versuchen. Auf zwei Autos. HP G7 N54L, HP x510 StoredgeWorks Data Vault X510. Ich werde das Ergebnis in naher Zukunft abbestellen.

Отправлено с моего MI 6 через Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
habe ich vor nicht ganz 2 wochen in dem thread für zusätzliche treiber veröffentlicht (ist nur nicht so gut zu finden da es kein neuer ist sondern nur der 1. beitrag angepasst wurde, wird dann beim neuen paket für 918+ auch so sein)
ist nur alt test deklariert da es einschränkungen mit den storage treibern gibt und ich etliche nicht testen konnte, die netzwerk treiber funktionieren eigentlich recht gut (ob der auantia 10G treiber geht würde mich ja interessieren)
https://xpenology.com/forum/topic/21663-driver-extension-jun-103b104b-for-dsm622-for-3615xs-3617xs-918/
 
Ich werde Ihren Treiber auf 3615xs versuchen. Auf zwei Autos. HP G7 N54L, HP x510 StoredgeWorks Data Vault X510. Ich werde das Ergebnis in naher Zukunft abbestellen.

Отправлено с моего MI 6 через Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, LDiamond said:

HP x510 StoredgeWorks Data Vault X510

der scheint einen realtek 8111 onboard zu haben, sollte aber auch gehen, die extra.lzma hat auch aktuelle realtek treiber

Share this post


Link to post
Share on other sites
der scheint einen realtek 8111 onboard zu haben, sollte aber auch gehen, die extra.lzma hat auch aktuelle realtek treiber

Я сейчас делаю кабель VGA, как сделаю посмотрю биос и все устройства и выложу в профильную тему. Так как информации мало по этому устройству. В основном все касается WHS.

 

Ich mache jetzt ein VGA-Kabel, während ich es mache, schaue ich mir das BIOS und alle Geräte an und füge es einem Profilthema hinzu. Da gibt es wenig Informationen zu diesem Gerät. Grundsätzlich dreht sich alles um WHS.

Отправлено с моего MI 6 через Tapatalk

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 minutes ago, LDiamond said:

. Da gibt es wenig Informationen zu diesem Gerät.

i found this usefull (picture of windows device manager)

https://www.smallnetbuilder.com/nas/nas-reviews/31022-hp-storageworks-data-vault-x510-reviewed

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
31 минуту назад, IG-88 сказал:

Vielen Dank. Mein Ziel war es jedoch, den Pentium E5200  (2 CPU) zu entfernen und den Xeon L5420 (4 CPU) zu installieren, um die Servergeschwindigkeit und den Durchsatz zu erhöhen.

Um Software-Transcodierung zu verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.mediasmartserver.net/forums/viewtopic.php?f=26&t=13602

 

aber ich habe so meine zweifel ob das lohnt, die J3xxx/J4xxx Systeme könnten das vermutlich einfacher und besser

oder irgend ein gerauchter pc mit 4core cpu

kommt natürlich auch drauf an wo man so dran kommt, auf arbeit fliegen im nächten quartal ca. 250 hp desk pro 6305 mt A8 cpu und 8GB raus und die meisten werden wohl im schrott landen, ein oder zwei werde ich mir da als xpe test system nehmen können und dann fliegt der murx den ich hier zum testen habe auch raus (u.a. ein q6600 system, ein hp dc7600 und ein hp dc7800)

Share this post


Link to post
Share on other sites
В 29.12.2019 в 03:00, IG-88 сказал:

http://www.mediasmartserver.net/forums/viewtopic.php?f=26&t=13602

 

aber ich habe so meine zweifel ob das lohnt, die J3xxx/J4xxx Systeme könnten das vermutlich einfacher und besser

oder irgend ein gerauchter pc mit 4core cpu

kommt natürlich auch drauf an wo man so dran kommt, auf arbeit fliegen im nächten quartal ca. 250 hp desk pro 6305 mt A8 cpu und 8GB raus und die meisten werden wohl im schrott landen, ein oder zwei werde ich mir da als xpe test system nehmen können und dann fliegt der murx den ich hier zum testen habe auch raus (u.a. ein q6600 system, ein hp dc7600 und ein hp dc7800)

Ich habe 3615xs auf den HPx510-Datenspeicher überprüft und er konnte nicht gestartet werden. Mehr habe ich nicht erwartet. Ich werde nur das verwenden, was dafür ist. Vielleicht passiert etwas in der Zukunft. Vielen Dank für Ihre Arbeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also hp, alt und starte nicht - schon mal einen loaer mit MBR probiert?

https://xpenology.com/forum/forum/98-member-tweaked-loaders/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo IG-88,

 

ich hab es jetzt endlich mal geschafft, eine Migration mit deinen angepassten Dateien zu machen. Aber irgendwie will das System jetzt nicht mehr so wie ich es will :-(

 

Vor der Migration habe ich einen neuen Stick mit dem Loder 1.03b für die DS3615xs gemacht und als clean Installation eine leere HDD ein gehangen. 

Da hat alles wunderbar funktioniert, konnte eine Order Erstellen und ihn auch im Windows sehen. Da hab ich mir gedacht, probiere ich es dann jetzt auch mit der Migration.

Bis zum zweiten Neustart sah auch alles gut aus. Doch danach sehe ich die Diskstation nicht mehr Sysology Assisant, aber kann sie über das Web-Frontend aufrufen. Danach möchte er, das ich mich gleich wieder anmelde. Sehe im Infofeld noch, dass die letzte 6.2.2 U4 installiert ist und meine Volumes auch. Aber die Pakete starten nicht und ich kann SMB nicht aktivieren.

 

Fragen:

Beim Update hab ich bei der Installation "Migration" gewählt, hatte ich hier Neuinsallation wählen müssen? 

Ich sehe im Web-Frontend noch die Volumes, kann ich die DS jetzt irgendwie zurücksetzen und meine Daten dabei behalten. 

Die paar Änderungen, die ich da mache, kann ich auch so schnell wieder einstellen.

 

Viele Grüße und einen guten Rutsch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nach ein paar Tests konnte ich jetzt folgendes reproduzieren:

 

WOL, PowerButton, SMB, Anzeige im Synology Assistant funktioniert. 

Aber sobald ich mich auf das DS Web-Frontend (Browser oder App) verbinde, geht nichts mehr von den genannten Sachen.

Kann auch keine Einstellungen machen, sondern nur schauen und runterfahren

 

Viele Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt schein alles zu funktionieren, ich musste noch den Ordner "/.xpenoobot" im root Verzeichnis über ssh löschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

1 hour ago, gtime said:

Aber die Pakete starten nicht

 

das ist normal, die sind ja nicht zwangsläufig mit 6.2 compatibel und mache (wie  power button) instalieren unterschiedliches je nach dsm version

es kann sogar passiren das es manche pakete gar nicht für 6.2 gibt

nicht funktionierende pakete deinstalliert man und reinstalliert sie, in den mesiten fällen geht das

 

1 hour ago, gtime said:

 

und ich kann SMB nicht aktivieren.

 

das ist eine dsm eigene funktion und sollte eher nicht passieren, gibts fehlermeldungen? irgendlwelche logs geprüft?

 

1 hour ago, gtime said:

Beim Update hab ich bei der Installation "Migration" gewählt, hatte ich hier Neuinsallation wählen müssen? 

 

nein, migrieren isr schon der normalfall, neuinstallation verwirft alle einstellungen/pakete, angelegte user, shares usw., das macht man nur wenn man auf nummer sicher gehen will oder probleme hat, bedeutet halt das man alle seine anpassungen noch mal von hand machen muss

 

1 hour ago, gtime said:

Ich sehe im Web-Frontend noch die Volumes, kann ich die DS jetzt irgendwie zurücksetzen und meine Daten dabei behalten.

 

bei einem reinstall werden die raid arrays mit den daten nicht angefasst, sa wird nur system neu aufgespielt

 

 

 

1 hour ago, gtime said:

Die paar Änderungen, die ich da mache, kann ich auch so schnell wieder einstellen.

 

dann ist zurücksetzen die beste wahl, es kann haarig werden manche probleme nach einem update zu finden, wenn nicht viel konfiguriert ist dann mit default starten am besten

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this