Macelskie

NAS wird im Netzwerk nur erkannt wenn im Bootmenü "reinstall" gewählt wird

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach Jahren, indenen ich Xpenology Systeme auf "alten Schrottkisten" betrieben habe, bin ich grade dabei mir ein Stromsparendes, ordentliches NAS System aufzusetzen. 

 

Als Mainboard setze ich ein J3455-ITX von AS Rock ein. Ich habe bereits gelesen, dass es generell Probleme mit dem Onboard Lan und Xpenology gibt, allerdings auch von vielen Leuten gelesen, wo es ohne Probleme funktioniert.

 

Mein Problem ist folgendes:

Das Gerät wird im Netzwerk nur gefunden, wenn ich im Boomtmenü von meinem Stick den Punkt 2 - reinstall -  auswähle. Dann wird das NAS korrekt im Lan aufgefunden und ich kann enstrechend das Betriebssystem auswählen. Nach dem ersten Neustart und dem normalen Bootpunkt wird der Server dann nicht im Netzwerk gefunden. Stelle ich dann hingegen auf Punkt 2 - reinstall - um wird der Server wieder im Netzwerk gefunden und bietet dann auf der Weboberfläche die Option zur Migration an.

 

Ich verwende den Bootloader 1.04 

 

Ich wäre für eure Hilfe echt Dankbar!

Edited by Macelskie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sobald DSM von HDDs startet, werden andere Treiber geladen als im Installmodus. Je nach Modell variiert die Treiberunterstützung. Was mit dem 1.02/1.03 und einer DS3615 funktioniert, muss nicht beim 1.04 und der 918+ laufen. Eventuell könntest Du die extra.lzma von @IG-88 probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

klingt nach netzwerk treiber problemen, die evtl. nur bei reboot aber nicht noch kaltstrat auftreten? versuch das mal

 

soweit ich das gesehen habe sind in der extra und extra2 die gleichen treiber, nur das patch file unterscheidet sich bei beiden

 

im moment sind da schon recht neue realtek treiber mit im spiel aber in der nächsten version für 918+ die ich um (eher nach) weihnachten machen will sollten dann auch die neusten realtek treiber sein - meine neue nas hardware wird auf 918+ laufen und hat realtek onbiard (wobei ich für daten einen extra 10G nic nutze, der realtek ist nur für verwaltung und einfache sachen)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank euch erst mal für eure Antworten.

 

Quote

klingt nach netzwerk treiber problemen, die evtl. nur bei reboot aber nicht noch kaltstrat auftreten? versuch das mal

 - Bereits der erste Bootvorgang funktioniert nur über die Reinstall Option

 

Bezüglich der extra.lzma habe ich bereits deine neusten Files getestet @IG-88 

Also sofern ich da überhaupt richtig mit umgegangen bin (habe leider im Forum nicht gefunden, wie ich die Daten verarbeiten muss). Habe dann die zweite Partition von Jun's Boatloader gemountet und habe die beiden exrea.lzma Daten durch die beiden von dir ersetzt, ist das so richtig?

 

Habt ihr sonst noch einen Ansatz, was ich probieren kann? Laut ASROCK handelt es sich um Realtek RTL8111GR .

Die andere Möglichkeit wäre dann eine PCIE Lan Karte, diese sollte dann einen Intel Chipsatz haben, oder wie könnte ich das sonst am besten zum laufen bekommen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Macelskie said:

Also sofern ich da überhaupt richtig mit umgegangen bin (habe leider im Forum nicht gefunden, wie ich die Daten verarbeiten muss). Habe dann die zweite Partition von Jun's Boatloader gemountet und habe die beiden exrea.lzma Daten durch die beiden von dir ersetzt, ist das so richtig?

 

ja, die ersetzen die vorhandenen datein von jun, beschrieben wird das in der (mehr oder weniger) aktuellen howto für die installtion von dsm 6.1 (6.x) in der tutorial section

 

2 hours ago, Macelskie said:

Die andere Möglichkeit wäre dann eine PCIE Lan Karte, diese sollte dann einen Intel Chipsatz haben, oder wie könnte ich das sonst am besten zum laufen bekommen?

 

wäre imho die einfachste lösung wenn du 6.2 und 918+ nutzen willst, ob man jetzt extra einen kaufen muss? wenn du was rumliegen hast versuchs damit, kann auch ein realtek sein, er muss ja nur besser funktionieren als der onboard, später kannst dem onboard ja noch mal versuchen und wenns geht hast du den slot wieder frei (z.B. für 4/8 port sata controller oder 10G nic)

wäre aber auch möglich erst mal 3615/3617 mit 6.1 (loader 1.02b) zu nutzen und später noch mal mit 918+ zu versuchen

in der aktuellen 918+ extra von mir ist auch nur juns realtek  treiber drin, müsstest also warten bis die neue version kommt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, mit 1.02b und 3615 xs hab ich die Kiste erst mal zum laufen bekommen! Der Prozessor wird mir nur als Dual Core I3 angezeigt, ist das nur die Anzeige, weil DSM das nicht anders kennt und es kann trotzdem die Leistung des Quad-Core genutzt werden?

Habe leider keine Intel Karte mehr rumfliegen, da wäre jetzt mein Plan mir eine zu bestellen (liegen ja auch nur bei rund 15€), dann erst mal als 918+ zu betreiben und dann sobald die Onboard Nic laufen sollte beide LANs zu betreiben (2x Gigabit Lan würde für meine Zwecke dann mehr als ausreichend sein).  Oder spricht da was aus eurer Sicht gegen?

 

Danke dir für deinen Einsatz, freue mich dann schon die neue Version von dir! @IG-88

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Macelskie said:

Der Prozessor wird mir nur als Dual Core I3 angezeigt, ist das nur die Anzeige, weil DSM das nicht anders kennt und es kann trotzdem die Leistung des Quad-Core genutzt werden?

 

die grafische darstellung der cpu ist fix, steht auch in der faq, es wird benutzt was da ist, bis zu 16 threads sowei ich wüßte (8 cores mit HT)

 

2 hours ago, Macelskie said:

(2x Gigabit Lan würde für meine Zwecke dann mehr als ausreichend sein).

 

ist nicht unbedingt so das man mal eben 2Gbit von seinem pc nutzen kann, da solltest du noch mal nachlesen

Edited by IG-88

Share this post


Link to post
Share on other sites

LACP/LaGG macht nur bei passenden Gegenstellen Sinn. Clients mit 1Gbit reizen das nicht aus. Vielleicht noch wenn viele gleichzeitig darauf zugreifen. Aber im SOHO Bereich eher selten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir heute noch mal die Zeit genommen und getestet und relativ viel gelesen. 

 

Leider machte 1.02b mit 3615 insofern Probleme, dass ein Reboot nicht funktionierte und die Diskstation nach längerer Zeit nicht mehr im Netzwerk erreichbar war, da hat dann nur noch ein Kaltstart geholfen. Das komische ist, dass der Reboot bei einer Installation zumindest schon mal funktioniert hatte, mit dem identischen Image dann aber später nicht mehr.

 

Habt ihr vielleicht sonst noch ein paar Tipps, was ich ausprobieren könnte, außer auf die neuen extra.lzma von @IG-88 zu warten? Was mich auch ein bisschen stutzig macht, dass ich von vielen Leuten lese, die mein Mainboard ohne Probleme einsetzen mit 6.2.2 (außer im Bereich Hardware Transcoding). Habe ich evtl. im BIOS irgendwo falsche Einstellungen gesetzt?

 

Ansonsten werde ich mir doch noch die neue Netzwerkkarte kaufen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/26/2019 at 5:54 PM, Macelskie said:

Leider machte 1.02b mit 3615 insofern Probleme, dass ein Reboot nicht funktionierte

 

sowas habe ich hier beim testen mit treibern gesehen wenn ein treiber beim laden abgestürzt ist aber dsm trotzdem gstartet ist, da hilft evtl. ein blick ins log (dmesg) und deaktivieren/etfernen der betreffenden hardware

 

On 12/26/2019 at 5:54 PM, Macelskie said:

Diskstation nach längerer Zeit nicht mehr im Netzwerk erreichbar war

 

das ist nicht so gut, irgendwelche sleep oder suspend to ram funktionen aktiv?

ich nutze nur das abschlaten der platten nach 30 min, sonst nur shutdown

 

mit den treibern für 918+ fange ich am wochenende an, wenn nichts besonders dabei auftaucht und sich die sachen von 3615/17 bei 918+ so  anwenden lassen wir geplant dann sollte es nicht so lange dauern wie bei 3615/17 (und im job ist es grade auch etwas ruhiger)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verzweifle und fühle mich mittlerweile echt sehr dumm 😅

 

@IG-88 war so nett und hatte mir eine neue Version der extra.lzma zukommen lassen, damit hatte ich leider auch keinen Erfolg mit dem Onboard Nic.

 

 

 

Außerdem habe ich mittlerweile auch eine Intel Pro Karte zum testen hier, ebenfalls erfolglos.

  • Zuerst habe ich Ubuntu Live gestartet um die Mac Adresse zu bestimmen
  • Dann den Bootstick entsprechend angepasst
  • Nach ca. einer Minute konnte die DS dann auch gefunden werden
  • Installation lief langsam, aber sie lief ohne Probleme durch
  • Nach dem Reboot fängt die Netzwerkkarte nicht mehr an zu blinken, sondern die beiden LEDs leuchten nur Dauerhaft und die Diskstation wird nicht im LAN gefunden
  • Auch nach einem Kaltstart sieht es ebenfalls so aus
  • Bei Bootloader 1.03b mit 3617 und 3615 fängt die LED an der Lan Karte erst gar nicht an zu blinken und die Diskstation wird gar nicht im Lan gefunden

 

Habt ihr noch Tipps oder Vorschläge, was ich machen kann? Oder eine Idee, was ich falsch mache? Kann ich irgendwelche Logs bereitstellen, die das Problem einkreisen könnten? Bin echt für jede Hilfe mehr als Dankbar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

also wenn es erst beim nachfolgenden start kein netzwerk mehr gibt kann man zumindest mal versuchen von "außen" mit eine live linux zu booten und auf der platte (erste partiton) unter /var/log/ die dateien messages, dmesg und kern.log zu sichten, evtl. auf usb kopieren und mal hier reinstellen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langsam zweifle ich echt an meinem Verstand.

 

Selbst den Zustand "Netzwerk ist erst nach Reboot weg" kann ich nicht mehr wieder hinbekommen. Mit dem identischen Image, dass zumindest das eine mal funktionierte habe ich jetzt wieder gar kein Netzwerk, sowohl Intel als auch Onboard. 

Es lässt sich kein Muster erkennen, habe bereits verschiedene Ports, als auch verschiedene Sticks getestet, ich glaube ich muss mich langsam von Xpenology verabschieden und mich nach Alternativen umgucken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor allem scheine ich ja doch irgendwas falsch zu machen, obwohl ich die letzen Jahre alle meine Systeme ohne Probleme installieren konnte.

 

Finde hier im Forum echt einige Berichte, die mein Mainboard relativ problemlos zum laufen bekommen haben. Werde gleich auch noch mal gucken, ob es für das BIOS noch ein Update gibt oder es zurücksetzen.

 

On 10/21/2018 at 12:57 AM, FiberInternetUser said:

- Outcome of the update: SUCCESSFUL

- DSM version prior update: DSM 6.2-23739 Update 2

- Loader version and model: Jun's LOADER v1.04b - DS918+

- Using custom extra.lzma: NO

- Installation type: Baremetal, ASRock J3455-ITX motherboard

- Additional comments: onboard NIC - Realtek RTL8111GR

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

vt-d solltest du im bios abschalten bei baremetal install, es kann einen unterschied manchen ob ein monitor angeschlossen ist oder nicht

c1e power save soweit vorhanden evtl. auch mal abschalten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.