Sign in to follow this  
Guest tt28090

XPenology auf Pentium III möglich?

Recommended Posts

Guest tt28090

Hallo zusammen,

 

ich taste mich momentan etwas an das Thema NAS heran und wollte gerade versuchen, auf einem alten Intel Pentium III XPEnology über eine Boot-CD zu installieren. Leider bin ich direkt beim Bootloader bereits gescheitert, da zwar nach dem Bootmenü und der Installationsauswahl das Logo des Bootloaders noch erscheint, jedoch keinerlei Pakete geladen werden.

 

Daher meine Frage:

Habe ich einen grundlegenden Fehler gemacht?

Kann man relativ einfach das Bootsystem anpassen, sodass die Installation der Pakete erfolgt?

Worauf sollte man bei der vorgehensweise achten?

 

und die vlt. wichtigste Frage: Kann ich DSM überhaupt auf einem Pentium III laufen lassen? Ist das denn sinnvoll?

 

Würde mich über Hilfe von Euch freuen.

 

Gruß

tt28090

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte das nicht für sinnvoll. Hardware ist nicht alt, sondern uralt. Der Stromverbrauch, Lautstärke, und besonders alte Anschlüsse wie IDE (es gibt nur noch sata Festplatten) sprechen absolut dagegen. Dann würde ich es lieber in einer VM laufen lassen.

 

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tt28090

Hmm,

 

also das angesprochene Equipment wäre ja da (inkl. IDE Festplatten) auch wenn sich über die Performance und Effizient natürlich streiten ließe :wink: - Soweit stimmt ich Deiner Aussage auch sicherlich zu. Es sollte sicherlich auch bei einem Versuch bleiben.

 

Gibt es trotzdem die Möglichkeit die Pakte zu installieren?

 

Danke schonmal!

 

Gruß

tt28090

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wie jura schon angedeutet hat: die Hardware ist zu alt.

 

Synology oder xpenology unterstützt keine IDE-Platten, es sein Du gönnst Dir noch einen SATA Kontroller.

Allerdings: ob der dann läuft, weiss keiner.

 

Bring den Pentium III zum nächsten Schrotthändler Deines Vertrauens. :roll:

 

Gruss lopo

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab noch irgendwo ein oder sogar noch zwei PCI SATA-Controller liegen.

Aber ob die mit XPEnology laufen würden?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probiere es mit eder 32bit version von Nanoboot

http://xpenology.trantor.be/nanoboot/

Die 5.0.2.4 x86 version ist die 32bit.

 

Wenn dein MoBo über USB booten kan sehe ich darin kein Problem.

VideoStation oder AudioStation kannste von der leistung her sicher nicht voll nutzen.

Auch wird warscheindlich Gbit Netzwerk auch nicht voll genutzt.

Aber Als Datensilo ist es sicher auch mit einen P3 zu realiesieren.

 

Ausprobieren und BERICHTEN !!!

Sata Controller über PCI bus angebunden bringen halt nur MAX133mb/s gesamtdurchsatz Teoretisch.

Bei 4 port controller bist da irgenwo bei max 20mb pro disk.

 

Sicher ist es kein Speedwunder ! aber mal ausprobieren wenn Du die Hardware rumliegen hast zahlt sich sicher aus.

Auch ist der Stromverbrauch von so einen System sicher Interesant.

 

Habe selber eine ATOM basierende DS am laufen und bin aber wieder am überlegen auf einen C2D umzusteigen da nicht alle Video´s gestreamt werden können da einfach die leistung fehlt und ich mir nicht die Arbeit antune alle Videos umzukodieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicher ist es kein Speedwunder ! aber mal ausprobieren wenn Du die Hardware rumliegen hast zahlt sich sicher aus.

Auch ist der Stromverbrauch von so einen System sicher Interesant.

 

Dem stimme ich zu. Würde mich auch interessieren was da an Leistung "gefressen" wird.

 

Warte gerne auf Deine Versuchs-Ergebnisse. :mrgreen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this