zerox86

(gelöst) N54l Problem mit Samba nach 4493 update 3

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe meinen neuen N54l mit DSM 4493 update 2 und Nanoboot aufgesetzt und alles hat soweit funktioniert. Wenn ich dann aber update 3 einspiele funktioniert der SMBD nicht mehr sauber (bekomme keine Verbindung von meinem PC über SMB).

 

Update wurde so durchgeführt:

 

1. Im WebInterface Update herunterladen

2. SSH aktivieren und via Putty als root verbinden

3. Auf der Kommandozeile folgende beiden Befehle ausführen:

sed 's/flashupdateDeb/flashupdateDeb1/' /autoupd@te.info > /autoupd@te.info1

mv /autoupd@te.info1 /autoupd@te.info

4. Im WebInterface installieren drücken

 

 

Logfile "/var/log/log.smbd"

 

smbd/server.c:1040: [2014/08/08 21:29:35, all 0] main
 smbd version 3.6.9 started.
 Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2011
smbd/server.c:1114: [2014/08/08 21:29:36.138888, all 0, pid=16132] main
 standard input is not a socket, assuming -D option
smbd/server.c:1040: [2014/08/08 22:29:06, all 0] main
 smbd version 3.6.9 started.
 Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2011
smbd/server.c:1114: [2014/08/08 22:29:07.230873, all 0, pid=15764] main
 standard input is not a socket, assuming -D option

 

Der Samba läuft wieder wenn ich in der Datei "/etc/init/smbd.conf" die Zeile von "exec /usr/syno/sbin/smbd -F" gegen "exec /usr/syno/sbin/smbd -D" austausche, nur leider startet er dann den Samba exakt alle 20 Sekunden neu und schreibt das Log voll.

 

Hat jemand eine Idee zu dem Problem?

 

EDIT:

 

Ich habe das Problem lösen können, es lag daran, das der Server eine DHCP Adresse hatte, stellt man es auf Feste IP um läuft es sofort wieder (ohne config edit)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now