xerabo

Streaming via AirPlay zu Apple TV - welches NAS

Recommended Posts

Hi,

 

ich habe ein N40L und mir gerade ein Apple TV3 zugelegt. Mit der "DS Video" App will ich die Filme (mit hoher Qualität) auf dem ATV wiedergeben.

Mein NAS liegt dann bei 99% CPU-Auslastung und ruckelt trotzdem. :cry:

 

Jetzt stellt sich die Frage:

1. Alle Videos in ein Format konvertieren, welches ATV nativ wiedergeben kann und das NAS damit nicht mehr transkodieren muss -> 0 EUR aber viel Zeit

oder

2. ein DS 214play zulegen, welches wohl speziell für meinen Zweck ausgerichtet wurde -> 290 EUR

oder

3. ein neues NAS bauen mit bspw. einem ASRock QC5000-ITX (AMD A4-5000, 4x 1.50GHz) -> 195 EUR

 

Ist halt die Frage, ob die Eigenbauten überhaupt das Transkodier-Feature im DSM richtig nutzen können.

 

Für Meinungen & Tipps bin ich dankbar.

 

Viele Grüße

Xerabo

Share this post


Link to post
Share on other sites

nimm nanoboot.. ich hab den dell t20 für 300 €.. Vorteil.. du kannst nachrüsten und dir aussuchen ob du über x86 die play oder über x64 die ds3612xs..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

also ich versuche mal eben deine Fragen zu beantworten.

 

1. würde ich nicht machen

2. würde ich auch nicht machen, dank Xpenology ist das P/L echt im Eimer obwohl ich mittlerweile schon 4x Synology NAS (1x DS211j, 2x DS212j, 1x DS213j) bei mir und meiner Familie untergebracht habe.

3. Hat alles Vor- und auch Nachteile.

 

Option#1: Ein Komplettsystem ist günstiger dafür etwas unflexibler. Zum Beispiel: Dell T20 in Kombination mit dem Intel Pentium G3220. Diesen bekommst du z.B. bei http://www.cyberport.de/dell-poweredge-t20---pentium-g3220-mini-tower-server-plus-2-jahre-vor-ort-service-1517-023_548.html und ist damit für den Preis ganz klar unschlagbar. Dafür bist du mit dem Gehäuse auf maximal 4 3,5 Zoll Festplatten beschränkt. Sollte das Netzteil von dem Dell kaputt gehen (was meistens erst nach 4-6 Jahren passiert) wirst du dann den Server komplett ersetzen müssen, sobald die 2 Jahres Pick-Up-and-Return Garantie vorbei ist.

 

Option#2: Die Hardware selbst zusammenstellen mit ähnlicher Hardware dafür aber mit Wunschkomponenten. Hier eine Beispielhafte Zusammenstellung für ein MiniATX System:

 

1 x Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220)

1 x G.Skill DIMM 4GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (F3-1333C9S-4GNS)

1 x ASRock H87M Pro4 (90-MXGPE0-A0UAYZ)

1 x Nanoxia Deep Silence 4 schwarz, schallgedämmt (NXDS4B)

1 x be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141)

 

Kosten: 238€

 

Dafür hast du dann aber Platz für 6 Festplatten an SATA3-Ports, dazu ein gedämmtes Gehäuse was die Lautstärke der Festplatten nochmals deutlich reduziert und hast ein sehr durchdachtes Gehäuse wo man auch alle überflüssigen Kabel wunderbar verstecken kann. Hier bist du flexibel. Sollte also die Leistung absolut nicht reichen, pflanzt zu einfach einen stärkeren CPU (Angefangen von einem Sockel1150- Core i3 bishin zu einem Core i7 oder Intel Xeon Prozessor) in das System und bist damit für alle eventuellen Vorhaben gerüstet.

 

Generell würde ich immer auf ein Intel System setzen, da Intel-Lösungen bei vielen Aufgaben leistungsfähiger, bei gleichem oder geringeren Stromverbrauch, als AMD Systeme sind. So hat z.B. der Intel Pentium G3220, wenn wir es mal ganz Stumpf betrachten alleine von den Ghz-Zahlen schon das doppelte an Leistung was dein N40L liefern kann, also 2x3,1 Ghz zu 2x1,5 Ghz Dualcore Leistung. Wenn wir jetzt natürlich noch den technologischen Fortschritte mit einbeziehen, dann sieht der CPU aus deinem N40L kein Land mehr.

 

Ich habe eine ähnliche Konfiguration (wie Option 1 oder 2 siehe hier http://xpenology.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=3166&start=10#p21762)aber habe dafür um die 300€ ausgegeben müssen, weil ich nichts von dem Dell T20 wusste. Mit dem neuen NAS wird alles über Plex auf mein Ipad gestreamt ohne Murren!

 

Also wenn du das Maximum an Leistung zum Kleinstmöglichen Preis willst führt kein Weg am Dell T20 mit Intel Pentium G3220 vorbei. Wenn du Basteln willst, mehr als 4 Festplatten verbauen möchtest oder einfach generell flexibler bist und dafür auch bereit bist etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, dann empfehle ich dir ganz klar einen Selbstbau-NAS wie oben vorgeschlagen.

 

4. WD TV Live HD anschaffen, der spielt alles ohne murren und kodieren vom Synology eigenen Medienserver ab und liefert ein Ausgezeichnetes Bild. Allerdings kannst du hier natürlich nicht auf die Streaming Inhalte von Itunes zugreifen.

5. Versuche mal auf beiden Geräten Plex zu verwenden, vielleicht schafft das abhilfe.

 

Gruß

 

Kugelfisch01

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich stand auch vor einer ähnlichen Entscheidung, musste bzw wollte auch ein ATV 3 füttern und haben mich schlussendlich für das N54l entschieden.

Schafft 720p on the fly zu transkodieren. Da unser TV eh nur 720p kann für mich ideal. Wenn ich mal nen neuen TV kaufen sollte, werde ich mir dann einen holen der alle Formate sowieso schon versteht (anders wie ATV).

Für die Medieninhalte darzustellen nutze ich Plex. Du kannst das im ATV3 dann mit der "Trailer" App darstellen. Gibts genug Anleitungen.

 

Bedenke dass die DS214play kein Formate mit DTS Sound supportet, wodurch mkv dann auch wegfällt. Das war für mich ein Killer Kriterium.

Außerdem ist Plex sich auch noch nicht einig ob sie überhaupt mal die Hardware Transcodierung supporten werden... Daher kann Hardware Transcodierung nur die DS Video App

 

Schlussendlich hatte ich auch keine Lust groß zu basteln und hab mich daher für die N54l entschieden. USB 3.0 Karte gekauft und alles ist gut.

 

Gruß Kewl

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Kewl:

 

Einen G7 N54L würde ich heute nicht mehr kaufen. Technik etwas veraltet und aus Preis/Leistungssicht leider inzwischen durch den Dell T20 überholt. Die G8 Server von HP spielen dagegen Preislich leider in einer viel höheren Liga obwohl die Techniker teilweise sogar schlechter ist als die vom Dell Server ...

 

So kostet ein HP G8 mit Xeon, 4Gb RAM 550€ während der Dell T20 mit Intel Xeon 299€ kostet.

 

Für mich persönlich wäre der Preisunterschied für fast identische Leistung ein absolutes NoGo aber das muss der TE ja selber entscheiden. Wir zeigen lediglich Möglichkeiten auf :grin:.

 

@TE falls es für dich so wichtig ist, Teste ich heute Nachmittag sobald ich dahiem bin, gerne ob der CPU das packt wo deiner scheitert. Bericht würde dann heute abend folgen ...

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey kugelfisch

 

stimmt, die hardware vom n54l ist echt nicht mehr die neuste. für mich war preis leistung dennoch in ordnung, hab im student store knapp 130/140 euro mit versand gezahlt.

hab nicht den mehrwert in der schnelleren cpu grafik gesehen. 300 euro waren mir dann doch zuviel.

keine frage der t20 ist ein gutes gerät... ich seh für nen quad core bei nem nas halt nicht zwangsläufig den bedarf (ausgenommen vielleicht on the fly transcodierung). nutze mein nas vorzugsweise als datenkrake und lasse keine aufwendungen anwendungen drauf laufen. ich lasse mich da aber auch gerne vom gegenteil überzeugen...

Aber wie gesagt bis auf smartphone, ipad und atv sind heutzutage eigentlich alle Geräte in der Lage die gänigen Formate zu verstehen.

 

 

gruß kewl

Share this post


Link to post
Share on other sites
keine frage der t20 ist ein gutes gerät... ich seh für nen quad core bei nem nas halt nicht zwangsläufig den bedarf (ausgenommen vielleicht on the fly transcodierung). nutze mein nas vorzugsweise als datenkrake und lasse keine aufwendungen anwendungen drauf laufen. ich lasse mich da aber auch gerne vom gegenteil überzeugen...

 

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Ein Quadcore ist echt für die meisten Privatanwender zuviel des guten. Selbst der Pentium in meinem NAs ist meistens nicht einmal zu 5 - 10 Prozent ausgelastet. Trotzdem werde ich demnächst einfach so nen Core i3 4330 einbauen xD

 

Der Preis für deinen N54L ist natürlich schon sehr verlockend, da kann ich deine Investition sehr gut nachvollziehen.

 

Ich persönlich habe mit den Medienplayern von z.B. TV's sehr schlechte Erfahrung gemacht von daher setze ich seit Jahren auf den WD TV Live HD Player der wirklich alles ohne zu murren schluckt. Ein Apple TV3 käme mir trotz Iphone und Ipad Zuhause nicht ins Haus XD

 

EDIT1:

 

Also ich habe jetzt mal kurz bevor ich meinen I3 4330 einbaue nochmal getestet. Getestet habe ich folgende Filme über DS Video auf ein Ipad 4 mit Retina Auflösung.

 

Film Nr. 1 --> Transformers 1 --> Format mkv --> CPU Auslastung zwischen 25-45% --> Wiedergabe absolut flüssig

Film Nr. 2 --> Home --> Format avi --> CPU Auslastung zwischen 90 - 95% --> Wiedergabe absolut flüssig (Nebenbei habe ich noch ne 10 GB große ISO-Datei auf meinen PC übertragen)

 

Ich konnte mit dem G3220 absolut kein Ruckeln feststellen. Leider kann ich den ATV nicht testen, da ich so einen nicht besitze. Hoffe ich konnte dir helfen.

 

EDIT2:

 

So der Intel Core i3 4330 mit 3,5 Ghz Dualcore HT Leistung ist verbaut. Falls du Interesse hast, hier nochmal die Auslastung mit den gleichen Filmen.

 

Film Nr. 1 --> Transformers 1 --> Format mkv --> CPU Auslastung zwischen 20-25% --> Wiedergabe absolut flüssig

Film Nr. 2 --> Home --> Format avi --> CPU Auslastung zwischen 70-72% --> Wiedergabe absolut flüssig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

vielen Dank für die vielen Antworten. Den DELL finde ich ja SEHR interessant -das Angebot finde ich weder bei idealo noch bei geizhals.

Nanoboot läuft darauf auch ohne Probleme, gehe ich mal von aus?

 

Was mich aber mittlerweile mehr stört ist, dass der Syn iTunes-Server nicht vom aTV ansprechbar ist. Mir geht der Umweg übers iPad etwas gegen den Strich.

 

Von daher überlege ich mir einen "Mac-Mini-Hackintosh" zu basteln:

Intel Core i3-4130T

+Gigabyte GA-H97N-WIFI

+Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600

+Fractal Design Node 304

+be quiet! System Power 7 300W

für komplett ca. knapp 360EUR.

 

Dort kann ich iTunes nativ laufen lassen - Thema aTV ist damit erledigt. TimeMachine usw. klappt ja auch ohne Probleme.

Ich nutze schon lange einen MacPro-Nachbau und damit sehr zufrieden - läuft tadellos und stabil mit einem tollen P/L-Verhältnis.

 

Viele Grüße

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

 

genau das Mainboard und Gehäuse hab ich mir heute auch bestellt xD. Irgendwie ist mir der Kasten hier ein wenig zu klobig. Vermutlich werde ich mir in dem ein "BackUp" NAS zulegen, auf dem ich in nächster Zeit spielen und im Anschluss meine Backups fahren werde. Vielleicht werde ich mich nach 3 Jahren auch wieder mal den Thema Hackintosh wenden, ist eine tolle Idee von dir. Damals war das ja noch recht komplex das Thema und steckte noch in den Kinderschuhen.

 

vielen Dank für die vielen Antworten. Den DELL finde ich ja SEHR interessant -das Angebot finde ich weder bei idealo noch bei geizhals.

Nanoboot läuft darauf auch ohne Probleme, gehe ich mal von aus?

 

Ja na klar. Ist im Prinzip ja die selbe Hardware wie in meinem NAS nur das auf dem Gehäuse halt "DELL" drauf steht.

 

Intel Core i3-4130T

 

Nimm bitte den I3 4130. Die Sparmodelle mit dem "T" sind teurer, haben weniger Leistung aber verbrauchen nicht weniger Strom, sondern produzieren lediglich weniger Abwärme durch eine verringerte Spannung die zum erreichen der minimierten Leistung benötigt wird. Nimm den normalen CPU und undervolte ihn, falls dir die Temperatur zu hoch sein sollte. Falls später für den Hackintosh doch mehr Leistung benötigt werden sollte, dann hast du immerhin die Möglichkeit den CPU wieder hochzutakten ohne diesen für teures Geld ersetzen zu müssen.

 

Hier ein Bericht dazu ...

http://www.avsforum.com/forum/26-home-theater-computers/1303066-official-sandy-bridge-lga1155-htpcs-thread-50.html#post20523711

 

 

In das Node 304 bekommst du Problemlos Towerkühler bis 170mm also z.B. den derzeit in meinem ATX Server verbauten Thermalright Macho rein. Wenn der Airflow stimmt, dann kannst du den i3 vermutlich damit sogar passiv kühlen ... Die "T"-Variante macht hier eher keinen Sinn :wink:.

 

Dort kann ich iTunes nativ laufen lassen - Thema aTV ist damit erledigt. TimeMachine usw. klappt ja auch ohne Probleme.

Ich nutze schon lange einen MacPro-Nachbau und damit sehr zufrieden - läuft tadellos und stabil mit einem tollen P/L-Verhältnis.

 

Das glaube ich dir gerne, leider habe ich bisher keinen Ersatz für die tollen Monitore der iMacs gefunden die auch bezahlbar sind :sad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp mit der CPU.

 

Zu dem Gehäuse finde ich keine Alternative (möglichst klein, günstig und 4x3.5" intern). Du findest ihn echt noch zu klobig?

 

Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gerne einen iMac hätte, aber mein Hacki + DELL U2412M kosten einen Bruchteil davon und ich kann upgraden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du findest ihn echt noch zu klobig?

 

Sorry doof ausgedrückt. Ich habe aktuell ein CoolerMaster CM Force 500, also ein normalen Miditower und der ist mir zu groß. Das Node 304 finde ich super, wobei die mITX Mainboard mit 6x Sata Port echt schon ein kleines Vermögen kosten. Das Mainboard ist wohl mein bisher teuerstes jemals verbautes.

 

Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gerne einen iMac hätte, aber mein Hacki + DELL U2412M kosten einen Bruchteil davon und ich kann upgraden...

 

Genau so gehts mir auch. Ich finde einfach das P/L Verhätlnis sowie die Flexibilität einfach zu gering. Ich will einen PC, sobald die Leistung nicht mehr ausreicht, nicht gleich komplett ersetzen müssen. Oftmals tut es ein neues Mainboard, CPU und Arbeitsspeicher schon um wieder uptodate zu sein ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

jo. und so wird es wohl der o.g. hack-mini werden, da der T20 nicht ganz OSX-tauglich zu sein scheint... schade, das wäre ja auch zuuuuu einfach gewesen... :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now