Jump to content
XPEnology Community

NAS Zusammenstellung + XPEnology


sliver
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

bin neu hier im Forum, wusste bis jetzt nicht das man das Synology System auf x86 Systemen installieren kann :shock:

Verwende zurzeit eine Synology 212+ und würde mir nun gerne selbst ein NAS zusammenbasteln.

Mir gefällt das Design von Synology nicht und die 4 Bay NAS sind auch nicht gerade billig von Preis/Leistung.

 

Ich würde mir gerne folgendes System zusammenstellen:

 

CPU: Intel Celeron G1820

Gehäuse: Cooltek Coolcube maxi

Motherboard: AsRock B85M-HDS

Netzteil: Be Quiet 300W Power 7 ATX

RAM: Crucial 4GB DDR3-1333 CL9

HDD: 3x WD RED 2TB

SSD: Habe ich noch eine "alte" Mtron 32GB herumliegen

 

 

Vorteil vom neuen System erwarte ich mir, das es grundlegend flotter ist als mein altes.

Verwende es hauptsächlich nur als Datenserver + DLNA Wiedergabe.

Die Daten werden aber 256bit verschlüsselt, was die 212+ schon sehr in die Knie zwingt.

 

 

Hoffe Ihr könnt mir für das System Ratschläge geben, ob es auch mit XPEnology kompatibel ist.

Link to comment
Share on other sites

Hab mich nun noch ein bisschen im Netz umgesehen und würde es nun wie folgt planen ( Gehäuse & CPU haben sich geändert ):

 

CPU: Intel Celeron G1840

Gehäuse: Fractal Design Node 304, welches ich schalldämmen werde

Motherboard: AsRock B85M-HDS

Netzteil: Be Quiet 300W Power 7 ATX

RAM: Crucial 4GB DDR3-1333 CL9

HDD: 3x WD RED 2TB

SSD: "alte" Mtron 32GB

Link to comment
Share on other sites

Hallo, an sich ist die Konfig schon ganz gut. beim CPU solltest du vielleicht noch auf einen stärkeren zurückgreifen für die Verschlüsselung: Intel Pentium G3240 : http://geizhals.de/intel-pentium-g3240-bx80646g3240-a1101429.html oder Intel Pentium G3258 Anniversary Edition http://geizhals.de/intel-pentium-g3258-anniversary-edition-bx80646g3258-a1119927.html. Der Rest sollte passen =).

Link to comment
Share on other sites

Hi dedligamer,

 

 

Danke für deine Antwort.

 

Ok meine Bestellung würde jetzt so aussehen:

 

CPU: Intel Celeron G3420

Gehäuse: Fractal Design Node 304, welches ich schalldämmen werde

Motherboard: AsRock B85M-HDS

Netzteil: Be Quiet 300W Power 7 ATX

RAM: Crucial 4GB DDR3-1333 CL9

HDD: 4x WD RED 1TB für Raid 10

SSD: "alte" Mtron 32GB

 

 

Ich hätte mir auch die i3 angesehen ist aber wieder ein ordentlicher Preissprung.

 

Plane nun statt einem Raid 5 ein Raid 10 System, habe aber irgendwo mal gelesen das es mit Softraid viel langsamer ist als mit einem Raid Controller.

 

Kannst du das bestätigen?

Link to comment
Share on other sites

hi,

 

ja das wird dann langsamer mit dem Raid, und auch nicht sooo zuverlässig, da es halt Software ist. Für Raid würde ich immer ein Board empfehlen mit Raid.

z.B. Das hier: http://geizhals.de/asrock-h87m-itx-90-mxgpl0-a0uayz-a940379.html

 

Was den I3 angeht hat diese Preisspanne schon ihre Berechtigung, der Prozessor unterstützt explizit AES Verschlüsselung und ist damit sehr viel schneller beim verschlüsseln. Wäre in deinem Fall also eine Überlegung wert, wenn das preislich auch noch passt.

Link to comment
Share on other sites

ok würde es dann wie folgt ändern ( spare bei 1 HDD ein und nehme dafür den i3 mir reichen 2TB Speicher):

 

CPU: Intel i3-4150 3,5GHz Boxed

Gehäuse: Fractal Design Node 304, welches ich schalldämmen werde

Motherboard: AsRock H85M-ITX

Netzteil: Be Quiet 300W Power 7 ATX

RAM: Crucial Ballistix Sport 4GB DDR3-1600

HDD: 3x WD RED 1TB für Raid 5

SSD: "alte" Mtron 32GB

 

 

Habe nun auch den RAM geändert, da ich bei der CPU Dual Channel DDR3-1600 gesehen habe ( wird auch wieder ein bisschen Mehrleistung sein )

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Die onboard Raid sind aber auch nur SoftwareRaid !

Und machen mehr probleme.

Besser auf die eingebaute SHR lösung greifen ist zu einen Onboard Softraid sogar schneller und macht weniger probleme beim einrichten.

 

Finde aber die Config ein wenig zu Viel des guten bei nur 4 Platten.

 

Fahre selber einen ATOM CPU und bin im Netzwerk bei guten 60-80 Mb pro sekunde.

Das einzige was mich an der leistung des Atoms stört ist bei Videostation kann er nicht in echtzeit konvertieren.

Wenn man aber gleich die Viedeodaten im streamfähigen vormat aud die NAS schaufelt braucht der CPU nicht mal das machen.

 

Deine CPU würd ich wenn überhaupt ab 4xGbit anbindung oder sogar erst ab einer 10Gbit anbindung mit entsprächenten HARDWARE RAID CONTROLLERN nutzen.

 

mfg

AT3TB

 

PS: Hier meine NAS :smile:viewtopic.php?f=6&t=3166

 

Tante EDIT:

PPS: Mir persönlich würde so ein Board reitzen http://geizhals.at/de/asrock-c2550d4i-a1040154.html

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Kommt dann ganz auf den energieverbrauch an !

 

I3 ist aber auch keine schlechte entscheidung da ja die RS3612 original auch mit einen i3 zu werke geht.

Die hat halt 4xGbit Lan und 12 HDD Max da kommt dan schon was zusamen auf spitzenleistung.

 

EDIT:

Dein Gehäuse kann aber nur ITX das biligere Mobo ist aber mATX.

 

ITX mit 6sata würde gut zu den Gehäuse passen, und auch die Kühlung das nicht zu laut wird.

Board wo man auch die Spanungen im Bios einstelln kann und Untervolten ist auch gut.

Mein erster versuch mit der Software war auf einen Pentium2200 Sockel 775 stark untervoltet.

Aber hat trotzdem mehr energie gebraucht als meine jetzige Atom kiste.

 

Kommt auch darauf an wo das Gerät das seinen Platz hat. wenn es in einen Seperaten Raum ist is ja Geräuschentwicklung wenniger zu beachten.

Auch zeitplan wie die NAS in betrieb ist ist da auch entscheident 24/7 wenig Energie oder Zeitplan mit nur 10Std am Tag und ein wenig mehr Energieverbaruch.

 

Gerade wenn man sich die Komponenten Neu Kauft kann mann da mal viele Fragen am anfang stellen und dan schauen wass man wirklich Braucht.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

also von der Lautstärke gibt es kein Problem, da ich es auch in einen separaten Raum stellen kann.

 

Energieverbrauch stört mich auch nicht wirklich, da es maximal 3h am Tag läuft und sonst nur im standby ist.

 

Motherboard habe ich nun auch geändert: ASRock B85M-ITX

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...