Recommended Posts

Hallo synolo

 

Ich habe Nanoboot auf mein Testsystem am laufen.

Ich habe die Version NanoBoot-5.0.2.2-fat zum erstellen des USB-Sticks genommen und darauf läuft DSM_DS3612xs_4482.

Ich habe bisher keine Probleme.

ich habe mich an diese Anleitung gehalten http://cyanlabs.co.uk/tutorials/synology-dsm-4482-gnoboot-to-nanoboot und wenn ich das richtig lese

ist dort auch das vorgehen für ESXI beschrieben, was ich allerdings nicht ausprobiert habe.

Wo jetzt der Unterschied zwischen der EXT2 und FAT Version liegt kann ich nicht sagen.

Aber ausprobieren macht klug.

 

Gruß Thorsten

Link to post
Share on other sites

Ich habe endlich Nanoboot auf einem VMWare installiert, aber bei hochfahren bekomme ich die meldung " xpenology partition layout is not diskstation style ", weiß vielleicht jemand was das bedeutet? bei abschalten auch bekomme ich die meldung :

umount root

umount : can't umount /: Device or resource busy

umount fail, killall again

die meldung kommt 4 mal und nachher schaltet sich aus.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich auf der englischen Site lese, steht dort bei Vorraussetzung Gnoboot installes.

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen. So wie ich das dort lese und verstehe, installiere ich doch jetzt

Nanoboot auf dem Stick ( der ist doch leer ) und stecke ihn dann ein.

 

Dann installiere ich wie gewohnt unter Gnoboot. Das ist doch eine fresche Installation.

Wo bleibt da Gnoboot.

 

Danke für die Antwort.

Link to post
Share on other sites

@Thundercat

Hast du die normale 4482.pat Version genommen oder die repack?

Der Typ von dem Webseite verlinkt oben auf die originale Synoversion, im Screenshot unten nimmt er die Repackversion.

Meines Wissens dismountet die Originalversion doch alles Volumes .. ?

 

Gruß

 

Michael

Link to post
Share on other sites

@funkymaster

Wenn du neue Installation machst , einfach auf USB Stick schreiben und damit booten. Genoboot brauchst du nicht

@schulzm

Du brauchst normale 4482.pat , wenn du dort weiter liest steht auch. Ich habe auch mit normale Pat installiert.

Lg.

Link to post
Share on other sites

Hallo schulzm

 

Ich habe die DSM_DS3612xs_4482.pat direkt von Synology genommen.

Das mit dem dismounten soll wohl bis jetzt nur bein Gnoboot vorkommen, dass ja bei erscheinen

vom 4482 das am häufigsten genutztes war.

Mit dem Nanoboot hab ich bis jetzt keine Probleme gehabt.

 

Gruß Thorsten

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

habe mir die N54l vor kurzem zugelegt und habe gnoboot und die 4458 update 2 installiert. Dachte eigentlich bis dato gnoboot ist die bessere Wahl? Wie ist das denn jetzt grundsätzlich?

Ist Nanoboot oder Gnoboot die bessere wahl? Die 4485 scheint ja unter nanoboot gut zu laufen... aber wie sieht das in der zukunft aus? Ist da vielleicht wieder gnoboot vorne?

 

An sich schein ja wie im Tutorial beschrieben, der Umstieg nicht so schwer zu sein...

 

Gruß Kewl

Link to post
Share on other sites
Dachte eigentlich bis dato gnoboot ist die bessere Wahl? Wie ist das denn jetzt grundsätzlich?

 

Gnoboot läuft mit der 4482 derzeit nicht, da Synology irgendeinen Sicherungsmechanismus eingebaut hat, der alle Platten dismountet. Das ist bisher noch nicht gecracked worden, deshalb gibt es kein neueres gnoboot.

Nanoboot ist ein modifiziertes gnoboot, wo beim Bootvorgang jedesmal die "bösen" Dateien der 4482 gegen die alten lauffähigen der 4458 ausgetauscht werden, deshalb ist es auch Wurscht, ob man Nanoboot mit original PAT installiert oder dem gepatchten, was die Dateien schon vorab in der 4458 Version enthält.

Link to post
Share on other sites

Habe ein HP N54l mit 6 Platten, leider werden mit Nanoboot nur 4 Platten erkannt.

 

Jemand ein Tip wie man da Treiber für Nanoboot nachinstalliert/Updated?

 

Mit gnoboot-alpha10.4 funktionieren alle 6 Platten (DSM 5.0 4458 Update 2).

 

Vielen Dank im voraus

Link to post
Share on other sites
Habe ein HP N54l mit 6 Platten, leider werden mit Nanoboot nur 4 Platten erkannt.

 

Jemand ein Tip wie man da Treiber für Nanoboot nachinstalliert/Updated?

 

Mit gnoboot-alpha10.4 funktionieren alle 6 Platten (DSM 5.0 4458 Update 2).

 

Vielen Dank im voraus

 

Versuche mal mit Version 5.0.2.4

Link to post
Share on other sites
Habe ein HP N54l mit 6 Platten, leider werden mit Nanoboot nur 4 Platten erkannt.

 

Damit die zusätzlichen Platten oder auch WOL auf dem N54L funktionieren muss die Konfiguration angepasst werden - das hast du sicherlich mal gemacht und es hat das update von gnoboot überlebt, nanoboot hat aber die Konfiguration überschrieben - das muss erneut angepasst werden, wo und wie weiß ich für die 6 Platten auch nicht, habe nicht so viele - musst googeln :wink:

 

Für WOL musste ich erneut die synoinfo.conf und den shutdown script anpassen Details siehe hier http://xpenology.com/forum/viewtopic.php?f=2&t=665#p3312, beides hat das Nanoboot update nicht überlebt, jetzt läuft es aber wieder.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.