Jump to content
XPEnology Community

HP MS Gen8 mit DSM6.2-23739-2 - USB Frage


waschbaerbauch75
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe auf meinem HP Microserver Gen.8 ein Xpenology (DSM6.2-23739-2) installiert und das funktioniert auch soweit super. Nun wollte ich damit meine Hausautomation in Docker packen.

Aus Gründen der Sicherheit möchte ich dem Container aber keine privilegierten Rechte zuweisen. Bei einem 'normalen' Linux bekommt man ja im '/dev' die Zuweisungen 'ttyUSBx' beim einstecken eines USB Gerätes. Diese Dateien sind aber in meiner Installation bereits angelegt und somit werden sie nicht zugewiesen wie von mir erwartet. Auch der Pfad "dev/serial/..' wird nicht befüllt/genutzt.

Die Geräte werden stattdessen unter 'dev/bus/usb' temporär angelegt und sind für mich dann nicht bei 'trennen und wiederverbinden' eindeutig zuzuweisen.

 

Gibt es hier jemanden der mir sagen kann ob es dafür eine Lösung gibt?

 

Danke im Voraus und Gruß!

Link to comment
Share on other sites

Die Docker-Version in DSM ist alt und schmeisst alle Parameter raus die es nicht kennt.

 

Schon versucht das Gerät aus /dev/serial als Volume in den Container zu mappen?

 

Wenn das nicht klappt gibt es immer noch den Parameter --device um Devices in einen Container zu mappen. Diesen Parameter wird die Docker-UI beim Stoppen bzw. Neustarten über die UI aber wieder rausfischen.

 

Als Workaround kann man sich eine docker-compose.yml zum Starten erzeugen und dann eine Hochfahr-Aufgabe im Aufgabenplaner anlegen, die in das Verzeichnis wechselt, in der die docker-compose.yml liegt und dann `docker-compose up -d` ausführt.

Edited by haydibe
Link to comment
Share on other sites

Hallo haydibe, 

vielen Dank für die Antwort. 

 

Leider wird dev/serial nicht befüllt - hatte ich ja schon geschrieben. Mein Hauptproblem liegt darin begraben, das ich keine eindeutige Zuordnung der Geräte finde. Alles was ich finden kann ist die rollierende Zuweisung unter dev/bus/usb - damit kann ich aber für die eindeutige Zuordnung leider nichts anfangen.. 

Das Problem liegt also im dsm/xpenology - durchreichen im den Container ist aktuell nicht das Problem. Auf einem. Zotac ion-itx-d-e mit Ubuntu und Docker funktioniert es tadellos. 

Edited by waschbaerbauch75
Link to comment
Share on other sites

Alles gut, ich freue mich trotzdem über eine Antwort. Normal (bei Ubuntu) werden die ja erst beim verbinden der Hardware angelegt (so kenne ich das zumindest). In meiner Xpenology Installation sind aber gefühlt 'alle' schon angelegt und können (nach meinem Verständnis) nicht mehr zugewiesen werden. Eine 'statische' Zuordnung über eine myusb hatte ein (z.B.) ttyUSBx zwar ersetzt/überschrieben auf dem Host, aber (selbst) ein privilegierter Container hat dann alles bis auf das ersetzte Gerät 'gesehen'. Ebenso wenn man das komplette 'dev/' in den Container gemountet hat. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...