burg3r

JBOD flexibel nutzbar?

Recommended Posts

Moin moin,

 

ich bin ein kleiner Träumer und habe verschlafen das mein Server voll geworden ist. Der ich also los zum Vertrauenswürdigen Festplatten Dealer und mal eben so eine 8TB Platte geholt. Noch so gedacht:" Das hört mir auf mit dem Kleinvieh". So weit so gut.

 

Also ich habe ein Gigabyte Board in benutzung mit 6 SATA Portś.

An 5 Ports hängen 4 TB Platten im JBOD Modus (Hauptsache Platz war der Gedanke bei der Einrichtung)

Jetzt würde ich ja mit der neuen Platte den letzten meiner SATA ports benutzen. 

Der Grundgedanke (auch wenn der ganz schön dumm ist wie gerade selber schon feststellen musste) war das ich 4TB mit externen Platten und Clients frei "kämpfe". Dann in meinem Jugendlichen Wahnsinn dem JBOD sage "HDD 3 auswerfen". Der Kollege rattert los und kopiert selbstständig die HDD 3 leer auf die anden "Bunch of Disks". Dann hänge ich dort die 8TB rein und füge sie dem JBOD hinzu. Das scheint aber so garnicht zu funktionieren. Ich hätte so schritt für schritt die 4TB Platten ausgetauscht. 

 

Habt ihr eine Idee wie ich das mit meiner vorhanden Hardware lösen kann? 

Ich möchte die 8TB platte in meine RAID Gruppe hinzufügen. Und eine 4TB entfernen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit "Platte hinzufügen" geht ja in der RAID Gruppe. Aber wie bekomme ich eine Platte aus dem JBOD raus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

also dsm wird dir das nicht anbieten und mal so rein aus der theorie heraus (wie das jbod aufgebaut ist) könntest du jeweils nur die letzte platte frei machen und "entbündeln", aber das müsstest du alles manuell machen und keine fehler dabei machen (lass mich raten du hast kein backup?)

mal so rein theoretisch. 5x4tb jbod

>4TB frei machen, dateisystem 4Tb verkleinern (dabei sollte der prozess die letzen 4TB frei machen) das volume (lvm) verkleinern so das es auf der vorletzten platte endet, mit mdadm die letzte platte aus dem verbund entfernen (falls mdadm für jbod überhaupt genutzt wird, evtl. ist es auch nur lvm)

dabei kann so einiges schief gehen, man kann auf versions probleme mit tools stoßen, ...

wenn du das wirklich machen willst solltest du das in einer vm vorher testen/üben

 

aber warum nicht die 8TB platte als nummer 6 und fertig? warum eine 4tb platte entfernen?

wenn du mehr sata ports willst kauf einfach einen 2 oder 4 port sata ahci controller

 

imho solltest du dich um backup kümmern und wenn du das hast dann kannst du zum einen besser schalfen und im zweifelsfall auch einfach das jbod volume komplett löschen, neu so anlegen wie du es brauchst und dann vom backup wieder alles zurückspielen

da sollte man mal ein wenig testen und überschalgen wie lange das braucht, bei den mengen ist man schnell mal bei mehreren tagen für backup und restore

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, nach vielem grübeln hin & her. Hab ich mir erstmal einen Zweiten hingestellt. (danke ente_b)

 

Es gab zufällig in der Nachbarschaft einen Acer T310 F3 günstig abzugeben. Ich werde erstmal meine Backup Strategie zum laufen bringen und mich dann an die auflösung des JBOD´s machen. 

Dann würde ich aber auf das mdadm verfahren mal zurückkommen @IG-88 zum Spaß und ohne verlustängste könnte man das ja mal anpacken und vielleicht sogar in ein kleines Tool mit GUI packen? es gibt sehr viele Beiträge zu dem JBOD verfahren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mal auf meinem backup system nachgesehen, da habe ich jbod, ist ein mdadm, kein lvm

kannst du dir auf der console mit "cat /proc/mdstat" ansehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.