insp

ASUS XG-C100C 10GB Kompatiebel?

Recommended Posts

habe auf den englischen Forum-Seiten etwas gefunden, siehe Link; werde aber nicht schlau aus der Info. Kann mir jemand helfen was ich für ein Kunststück man machen muss damit die ASUS Karte zum laufen kommt.

Weitere Frage eine Original Syno Karte E10G18-T1 würde etwas das doppelte der ASUS kosten, würde diese wenigsten ohne Bastelei auf einem Clon laufen? Bsp ds3617

https://xpenology.com/forum/search/?&q=ASUS XG-C100C &search_and_or=or&sortby=relevancy

Share this post


Link to post
Share on other sites

AFAIK läuft die ASUS nicht ohne weiteres Zutun. Ich würde sicherheitshalber eine gebrauchte Intel X5xx-Karte ins Auge fassen. Eine x540-T1 (1 Port RJ45) gibts bei eGay schon ab 90€. Die Karte würde auch später ohne Probleme unter allen anderen Betriebssystemen sauber laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

diese karte nutzt den AQC107 (https://wikidevi.com/wiki/ASUS_XG-C100C)

ich habe den treiber vor ca. einem jahr dem extra packet hinzugefügt und später noch mal aktualisiert, danach gab es zumindest positives feedback das es geht

da der treiber aber nicht direkt von synology oder von jun mitgeliefert wird ist man etwas abhängiger da man entweder auf ein passendes treiberpacket zählen muss oder das ding notfalls selbst compilieren muss

rein theoretisch ist man mit hardware die von synology benutzt wird bzw. für die diese treiber mitliefern auf der sicheren seite aber das hängt u.a. auch von dem image ab das man einsetzt, in dem punkt unterscheiden sich 918+ und 3615/3617 deutlich, wenn man also alles für ein image zurecht hat und dann auf das andere wechselt hat man doch wieder treiber sorgen, den 100% goldenen weg gibts nicht (außer man kauft sich eine echte synology hardware), sollte jun bei dsm 7.0 dann ws anderes als die 918+ favorisieren was andere hardware hat (z.b. kein realtek nic mehr) ist man wieder auf einen treiber von jun oder jemand anderem angewiesen

 

On 12/22/2018 at 1:16 PM, insp said:

Weitere Frage eine Original Syno Karte E10G18-T1

 

man muss sich jetzt aber nicht unbedingt eine 10G karte von synology kaufen, eine mit dem gleichen chip tut's auch (ich hatte lange ein preiswerteres tehuti teil von qnap und später eine weitere mit dem chip von edimax), wobei man hier auch auf die nase fallen kann wenn eine neuere oem karte einen anderen phy chip verbaut der in dem alten von synology gelieferten treiber nicht unterstützt wird, auch dann braucht man trotz gleichem nic chip wieder einen zusätzlichen treiber, xpenology ist halt ein frickel hack und garantiert wird nur was grade geht

auch bei den intel karten gibts so probleme, man hat ein board mit intel nic aber da die chip revision oder phy neuer ist als der treiber von synology gehts wieder nicht und nicht alles intel nic's haben den gleichen treiber (-> link zu liste mit den modulen, "network driver list")

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/1/2019 at 8:29 PM, IG-88 said:

diese karte nutzt den AQC107 (https://wikidevi.com/wiki/ASUS_XG-C100C)

ich habe den treiber vor ca. einem jahr dem extra packet hinzugefügt und später noch mal aktualisiert, danach gab es zumindest positives feedback das es geht

da der treiber aber nicht direkt von synology oder von jun mitgeliefert wird ist man etwas abhängiger da man entweder auf ein passendes treiberpacket zählen muss oder das ding notfalls selbst compilieren muss

rein theoretisch ist man mit hardware die von synology benutzt wird bzw. für die diese treiber mitliefern auf der sicheren seite aber das hängt u.a. auch von dem image ab das man einsetzt, in dem punkt unterscheiden sich 918+ und 3615/3617 deutlich, wenn man also alles für ein image zurecht hat und dann auf das andere wechselt hat man doch wieder treiber sorgen, den 100% goldenen weg gibts nicht (außer man kauft sich eine echte synology hardware), sollte jun bei dsm 7.0 dann ws anderes als die 918+ favorisieren was andere hardware hat (z.b. kein realtek nic mehr) ist man wieder auf einen treiber von jun oder jemand anderem angewiesen

 

 

man muss sich jetzt aber nicht unbedingt eine 10G karte von synology kaufen, eine mit dem gleichen chip tut's auch (ich hatte lange ein preiswerteres tehuti teil von qnap und später eine weitere mit dem chip von edimax), wobei man hier auch auf die nase fallen kann wenn eine neuere oem karte einen anderen phy chip verbaut der in dem alten von synology gelieferten treiber nicht unterstützt wird, auch dann braucht man trotz gleichem nic chip wieder einen zusätzlichen treiber, xpenology ist halt ein frickel hack und garantiert wird nur was grade geht

auch bei den intel karten gibts so probleme, man hat ein board mit intel nic aber da die chip revision oder phy neuer ist als der treiber von synology gehts wieder nicht und nicht alles intel nic's haben den gleichen treiber (-> link zu liste mit den modulen, "network driver list")

 

 

 

Hallo İG-88,

 

brauche deine Unterstützung bei der Installation von Xpenology. Habe ein Z390M Mainboard von MSI gekauft. In dem extra.lzma steht dass der I219-V unterstützt wird. Leider erreiche ich über die Seite find.synology.com den Netzwerk nicht. Meine Vermutung ist, dass die Treiber nicht aktuell sind. Könntest du mir denn bitte hierbei helfen? Leider quäle ich mich seit einigen Wochen mit Freenas rum und es macht keinen Spaß :) Für die Unterstützung wäre ich bereit ein Käffchen, Trinkgeld etc. auszugeben. Das bitte nicht falsch verstehen. Ich warte schon seit einigen Monaten und kann meine Kiste nicht effektiv nutzen. 

 

Wäre über jede Unterstützung dankbar.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

also das nennt man glaube ich thread hijacking ...;-)

es gibt in den 1.03/102 extra.lzma threads aktuell anfragen deswegen, ich wollte da mal mit den lneusten intel treibern versuchen etwas zu verbessern aber soweit ich mich an die letzten versuche vom august erinnere gab es da problem mit einigen intel treibern, manche wollte nicht compilieren, andere (igb?) waren nach dem compilieren beim testen nicht funktionsfähig

ich habe mir vor ein paar tagen die aktuellen intel treiber runtergeladen und wollte das mal testen aber da ich aktuell keine test hardware habe werden da bestenfalls neue test versionen der extra.lzma rauskommen und ich bin dann auf feedback angewiesen, ich werde im laufe des tages ein paar stunden in neue treiber für loader 1.02 (dsm 6.1) investieren, mal sehen was da raus kommt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/6/2019 at 1:51 AM, IG-88 said:

also das nennt man glaube ich thread hijacking ...;-)

es gibt in den 1.03/102 extra.lzma threads aktuell anfragen deswegen, ich wollte da mal mit den lneusten intel treibern versuchen etwas zu verbessern aber soweit ich mich an die letzten versuche vom august erinnere gab es da problem mit einigen intel treibern, manche wollte nicht compilieren, andere (igb?) waren nach dem compilieren beim testen nicht funktionsfähig

ich habe mir vor ein paar tagen die aktuellen intel treiber runtergeladen und wollte das mal testen aber da ich aktuell keine test hardware habe werden da bestenfalls neue test versionen der extra.lzma rauskommen und ich bin dann auf feedback angewiesen, ich werde im laufe des tages ein paar stunden in neue treiber für loader 1.02 (dsm 6.1) investieren, mal sehen was da raus kommt

 

 

Hey,

 

also da aktuell keines der Loader bei mir funktioniert, wäre ich bereit, dein Driver Extension zu testen. Im Anschluss danach würde ich dir auch einen Feedback geben :) Würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. 

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe gestern noch ein wenig hardware auftreiben können und gebastelt, die kiste ist zwar nicht 916+/918+ tauglich aber immerhin ließe sich mit ein paar nic's testen, ich habe hier auch einen "neueren" TN9710P, der sollte auch einen X3310P Phy haben, müsste ich zwar aus meiner windows kiste rausholen aber ich komme sicher auch mal ein paar stunden ohne 10G nic zurecht

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, IG-88 said:

ich habe gestern noch ein wenig hardware auftreiben können und gebastelt, die kiste ist zwar nicht 916+/918+ tauglich aber immerhin ließe sich mit ein paar nic's testen, ich habe hier auch einen "neueren" TN9710P, der sollte auch einen X3310P Phy haben, müsste ich zwar aus meiner windows kiste rausholen aber ich komme sicher auch mal ein paar stunden ohne 10G nic zurecht

 

 

Wie sieht es denn mit den Intel Treibern aus, bist du denn mit dem Kompilieren weiter gekommen? Könntest du es mir bitte zur Verfügung stellen? 

 

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.