Hontman

Umstieg von OMV3 auf DSM - passt meine Hardware?

Recommended Posts

Posted (edited)

Servus!🙋‍♂️

 

ich nutze seit etwa einem Jahr mein NAS mit 3TB WD Red, 32GB SSD und nem asrock j-3455 itx Board mit 4GB RAM. 

Ursprünglich wollte ich OpenMediaVault nutzen, um alle Freiheiten von Linux zu haben. Allerdings ist es oft viel Bastel Arbeit und vieles würde mit Apps etc. von DSM wesentlich einfacher laufen. 

Ich hatte mir die DSM schon mal Virtuell installiert, gefällt mir wirklich super. Nun möchte ich also wechseln. 

 

Passt meine Hardware zur aktuellen DSM bzw. dem bootloader? Wie sieht es mit Updates aus?

 

und kann ich meine Datenplatte unter DSM einbinden, die ist auf ext4 formatiert. 

 

 

Vielen Dank für eure Antworten!

Edited by Hontman

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

On 8/19/2018 at 4:25 PM, Hontman said:

Passt meine Hardware zur aktuellen DSM bzw. dem bootloader? Wie sieht es mit Updates aus?

 

an sich ja, der prozessor/chipsatz wird viel benutzt, wenn du nicht unbedingt das hardware transcoding nutzen willst sollte es einfach sein

 

 

Quote

und kann ich meine Datenplatte unter DSM einbinden, die ist auf ext4 formatiert.  

 

nein, dsm will sich auf jede platte im system installiern, platten mit daten drauf werden als raid disk verweigert bzw. gelöscht, bei der "initialisierung" werden 2 paetitonen (~4GB) angelgt eine für system und eine swap, der rest steht dann für raid zur verfügung, von usb wird nur grub und der kernel geladen alles andere kommt von einer system partition die als raid1 über alle disks geht, das stelt sicher das solange auch nur noch eine platte im system geht auf noch geboote werden kann

wenn di die platte einfach so zum benutzen ohne raid anschießen willst (um daten zu lesen oder als backup medium) dann kannst du sie als usb anschließen dann wird sie als externe disk angezeigt oder wenn ein internen sata port als esata port in dsm "umkonfiguriert" wird kann man auch den für so eine "externe" platte nutzren (aber das ist nicht für leute die zum ersten mal dsm installieren, da muss man ein wenig linux erfahrung haben und an den config files basteln)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now