KewlAzMe

DSM 6.1 update?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich verfolge die Threads zum Thema Update jetzt schon seit ein paar Monaten und lese unterschiedliche Dinge. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.

Mein HP Microserver Gen8 läuft immer noch auf DSM 5.2 und mich juckt es langsam auf eine neue Version zu gehen. Aktuell gibt es ja nur den Bootloader von

June als Alpha, der aber angeblich relativ stabil läuft (vor allem für den Gen8!?). Andere schreiben wiederum, dass man auf den offiziellen Bootloader warten soll, mit

Releasedatum unbekannt (?).

 

Macht es Sinn jetzt mit dem June Loader auf DSM 6.1 zu gehen oder lieber noch warten? Vielleicht auf 6.2? Sind Spectre und Meltdown hier auch ein Thema?

Man macht sich ja nicht jeden Tag die Arbeit mit dem Update, daher würde ich gerne länger etwas von dem Zeitinvest haben.

 

Danke vorab.

 

Gruß Kewl

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

1.02b ist die vierte iteration des 1.02 bootloaders für dsm 6.1, der kam im juni letztes jahr raus, keine ahnung worauf manche warten aber so lange synology keine neuen schutz reinwirft wird und muss sich da nichts ändern, da die 6.2 schon seit oktober als beta läuft und in 1-2 monaten wohl offiziell erscheinen wird ist auch nicht damit zu rechnen das die was neues an der 6.1 machen, wenn es neues in sachen schutz gibt dann in der 6.2 (z.b. signierte treiber?)

 

was immer schon ein tema war wo mache dachten da kommt nich was von jun war amd support aber der eigentliche ansatz bei jun war den original kernel und treiber zu nehemn und ihm was unterzujubeln (anderen usb stick als der originale in der syno box und mehr treiber), also muss man mit dem kernel leben den synology rausgibt, wenn man einen eigenen baut muss man die ganze schutz geschichte komplett neu/anders aufrollen

mit ein wenig bios tricks (c1e abschalten) gingen ja auch viele älteren amd kisten

 

in sachen treiber hat jun ein paar sachen mitgeliefert aber die auch alle zu pflegen und zu erweitern war ihm zu viel (was ich nachvollziehen kann, ist nicht so spannend wie hacken, eher langweilige, zeitfressende arbeit)

für zusätzliche treiber stelle ich als extra.lzma ein packet bereit das man einfügen kann, das bringt ein paar zusätzliche treiber und kleinere korrekturen mit, zusammen kommt dann einige hardware auch unter 6.1 zum laufen aber lange nicht so viel wie bei 5.2 oder 6.0 z.b. mit quicknicks loader

 

wenn du noch 2-3 monate wartest gibts vieleicht einen neuen loader für 6.2 und das spiel geht von vorne los (alpha, beta, nie "offiziell" stable - ein hack kann im grunde wie wirklich stable sein wenn der frieden von einer einer firma abhängt die updates und neue versionen bringt und die freeloader am liebsten loswerden will)

stabiler als jetzt wirds bei 6.1 wohl nicht und da sich keiner mit ausrechend c-kenntnissen und kernel erfahrung gefunden hat um das sata/pata treiber quellcode problem zu lösen wird sich da wohl auch nichs mehr tun, in kürze stieren alle wie die hypnotisierten kaninchen auf 6.2 und hoffen auf einen neuen loader

 

wichtig ist zu prüfen ob die hardware des nic und storage unterstützt wird, bei standard hardware wie dell oder hp kann man leicht im board suchen ob es laute gibt die es mit 6.1 am laufen haben, ansonsten mal fragen

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now