tompa

Transition Members
  • Content Count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About tompa

  • Rank
    Newbie
  1. Servus Das "Problem" lässt sich bei mir leider nicht nachstellen. In der Grub hast du die neuen Gegebenheiten eingetragen? Müsste ja jetzt 26 drin stehen. Ich habe total 12 Bays und bei mir steht 644 da ich die Platten auf drei Controller aufgeteilt habe. Die Platte springt dann immer an die richtige Position, je nachdem wo ich diese dann in das Gehäuse einbaue. Musste aber auch die Kabel von der Backplane richtig auf die einzelnen Controller verteilen. Zum Teil sogar in der falschen Reihenfolge da die Backplane von rechts nach links nummeriert ist.
  2. So noch abschliessend. Habe nun neue Netzwerkkarten erhalten mit dem gleichen Chip. Diese werden ohne Probleme erkannt. Demzufolge würde ich doch auf einen Hardwaredefekt oder Inkompatibilität zwischen Mainboard und Karte tippen. Eines ist aber dennoch komisch, ich habe noch eine 4er Nic eingebaut bei dieser wird der erste Anschluss mit der gleichen MAC ID erkannt wie der Onboard Anschluss des Mainboards. In der Grub habe ich aber die richtige MAC ID eingetragen und ebenfalls auch die richtige Anzahl an NIC's. Naja, jammern auf hohem Nivea würde ich meine
  3. Um einen Mainboard Defekt auszuschliessen habe ich nochmals eine andere Netzwerkkarte verwendet. (im gleichen Slot) "Dell Gigabit Ethernet Karte Intel Pro/1000 ET" (4 Port) Diese wurde ohne Probleme erkannt. Ich musste nicht einmal die MAC Adresse und die Anzahl an NIC's in die grub eintragen. Somit würde ich fast meinen das dies auf ein Treiber Problem zurückzuführen ist. Weisst du welche extra.izma das du verwendest, da meintest ja das bei dir die Karte mit bcm57840 funktioniert. (Zur Info: ich verwende eine dual Port mit 2x SFP+ 10GB)
  4. Ok habe nun wieder die bcm57840 Karte drin. Ich schaute mir nochmals die dmesg an und finde da den Treiber "Brocade 10G Ethernet driver - version: 3.1.2.1", müsste eigentlich der richtige Treiber sein für die Karte oder sehe ich das falsch. Wenn ich lspci-k eingebe dann weiss ich nicht genau auf was ich achten muss zum erfahren ob der Treiber auch geladen wurde. Habe den Output mal in ein .txt gepackt. Es hat diverse Einstellungen was die PCIe Slots betrifft, aber da stehe ich ein wenig auf dem Schlauch. Habe die Grafikkarte und die Netzwerkkarte bereits unter
  5. So habe doch noch ein anders Mainboard gefunden, dort die Netzwerkkarte eingebaut und mit einem Live Ubuntu mal drauf geschaut. Und siehe da, die Karte wird erkannt. So langsam glaube ich das mein 1. Mainboard mir einen Streich spielt. Muss man die PCIe Slots noch irgendwie aktivieren? Die LED's leuchten somit liegt Spannung an der Karte. Mainboard: https://de.aliexpress.com/item/4001010379573.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dTDo47P
  6. Also habe nun die neue PCIe 10GB Karte drin. Die LED's blinken aber erkannt wird sie nicht vom DSM. Mac ID eingetragen und Anzahl auf 3 NICS erhöht in der grub. Karte: IBM Fibre Channel Karte Emulex LPE12002 Die extra.lzma habe ich auch geladen. Life Linux erkennt auch nichts, denke das wird am Mainboard liegen, weiss aber leider nicht was ich da genau einstellen muss. Komischerweise wird die PCIe Grafikkarte immer erkannt.
  7. Habe ich gerade nicht zur Hand. (zumindest keinen welcher eine PCI Schnittstelle hat) Aber sind noch ein paar neue Netzwerkkarten im Anflug, so kann ich bald andere Testen und schauen ob es mit denen klappt.
  8. Habe ich gemacht. Knoppix Live, leider wir die Karte nicht erkannt oder ich übersehe etwas. Die Karte sitzt fest im PCI Steckplatz und wird auch mit Strom versorgt, zumindest leuchten zwei grüne LED's. Jedoch blinken auch zwei Rote LED's bei jedem Booten, bekomme aber vom Lieferanten keine Antwort was die Blink Codes bedeuten. Somit muss ich wohl annehmen das die Karte hinüber ist.
  9. Naja, ich kann es drehen und wenden wie ich will da kommt kein zusätzlicher Anschluss dazu. Beim Booten blinken zwei rote LED auf der Platine für kurze Zeit anschliessend gehen dieses dann wieder aus, konnte aber noch nicht herausfinden was dies zu bedeuten hat. Rot ist ja prinzipiell nicht sehr positiv. Auf der Rückseite aber noch innerhalb des Gehäuses leuchten aber ab Start zwei grüne LED's. (Nicht die Aktivtätsanzeige) Habe auch mal die Steckplätze getauscht, da passiert nichts.
  10. Habe die richtige Anzahl an NICS eingetragen (aktuell 3) und auch die Nummerierung von 1-3 mit den MAC Adressen gemacht. Die zusätzlichen NICS habe ich fortlaufend Nummeriert, so wie es Synology auch machen würde. set vid=0x048d set pid=0x1177 set sn=123456789xxxx set mac1=xxxxxxxxxx12 set mac2=xxxxxxxxxxx8 set mac3=xxxxxxxxxxx9 set rootdev=/dev/md0 set netif_num=3 Aktuell habe ich die DSM Version 6.2.3-25426 Update 3. Die Karte ist diese: https://de.aliexpress.com/item/32868819422.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dflDggg Im Anhang d
  11. Loader 1.03b läuft nun einwandfrei. Hattest recht, habe das CSM nicht eingeschaltet. Jedoch die Netzwerkkarte wurde nur einmal erkannt beim nächsten Starten waren die NIC's wieder weg. Das war noch mit der originalen extra.lzma. Habe nun die aktuellste V0.11.2 (glaube ich) aber da wir die Karte leider auch nicht erkannt. Die zwei neuen mac Adressen habe ich in der grub eingetragen. DSM Version: 6.2.3-25426 Update 3 Habe gelesen das es da noch Probleme geben könnte mit dieser Version und Zusatzkarten.
  12. Ok dann kommen wir der Sache doch bereits ein grosses Stück näher. Im Post hat es auch Kommentare das drei oder vier NIC Anschlüsse funktionieren. Wäre sicher nicht verkehrt das mehr als zwei laufen würden, da ein Anschluss bereits durch die Heartbeat Verbindung belegt ist. Jedoch ist es auch nicht unbedingt Zielführend wenn man die config anpassen muss und diese bei einem Update wieder überschrieben wird. Wie muss man den Treiber ersetzen und vor allem wo bekomme ich den passenden Treiber her? Was den 1.03b Loader angeht, das werde ich natürlich n
  13. Habe noch zwei Karten dieses Typs rumliegen: https://de.aliexpress.com/item/32868819422.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dflDggg Haben bis anhin in zwei HP DL380 gen6 unter esxi gut funktioniert. Da ich die Gen6 ablösen will kann ich die Karten für was anderes verwenden, ist sicher ein Versuch wert. Bezüglich DSM HA wird die DS918+ unterstützt. (Bild im Anhang) Mal schauen was da rauskommt, muss sicher nochmals die gleiche Hardware besorgen, so dass es 1:1 die gleichen "Synologys" sind. Wäre mir auch lieber mit der 3617 aber mit den aktuellst
  14. Beim Mainboard handelt es sich um folgendes: https://de.aliexpress.com/item/4001010379573.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dNckxNd Prozessor und RAM bereits inkl. (Preis Leistung ist Top) Da sind 8 SATA Anschlüsse drauf, daher das Mapping 88. Aber auch hier wird ein Multiplexer im Spiel sein. Habe nun nochmals die Karte in PCIe Slot 3 nach 1 gesteckt und nun werden an dieser Karte auch 4 Festplatten gefunden. Aber eben wie du bereits erwähnt hast nur 4 und nicht 8. Fazit: Ich verwende nun einfach 2 jmb585 Karten dann habe ich genügend An
  15. Servus IG-88 Bei der Karte handelt es sich um die folgende: https://www.aliexpress.com/item/4000448929478.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dO5YxGJ Stimmt, ist PCIe V2.0. Habe ich mir gedacht das mit dem Port Multiplexer. Ok dann teste ich noch die 3.0 Versionen, die kriegt man auch bei Ali. https://www.aliexpress.com/item/4001261044846.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.ecb71c84PKztdR&algo_pvid=1282ec78-0c64-40de-ba3a-56c475572f91&algo_expid=1282ec78-0c64-40de-ba3a-56c475572f91-5&btsid=0b0a555e16107068476074538e6f2b&ws_ab_test=se