xerabo

Transition Members
  • Content count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About xerabo

  • Rank
    Newbie
  1. Streaming via AirPlay zu Apple TV - welches NAS

    jo. und so wird es wohl der o.g. hack-mini werden, da der T20 nicht ganz OSX-tauglich zu sein scheint... schade, das wäre ja auch zuuuuu einfach gewesen...
  2. Streaming via AirPlay zu Apple TV - welches NAS

    Danke für den Tipp mit der CPU. Zu dem Gehäuse finde ich keine Alternative (möglichst klein, günstig und 4x3.5" intern). Du findest ihn echt noch zu klobig? Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gerne einen iMac hätte, aber mein Hacki + DELL U2412M kosten einen Bruchteil davon und ich kann upgraden...
  3. Streaming via AirPlay zu Apple TV - welches NAS

    Hi, vielen Dank für die vielen Antworten. Den DELL finde ich ja SEHR interessant -das Angebot finde ich weder bei idealo noch bei geizhals. Nanoboot läuft darauf auch ohne Probleme, gehe ich mal von aus? Was mich aber mittlerweile mehr stört ist, dass der Syn iTunes-Server nicht vom aTV ansprechbar ist. Mir geht der Umweg übers iPad etwas gegen den Strich. Von daher überlege ich mir einen "Mac-Mini-Hackintosh" zu basteln: Intel Core i3-4130T +Gigabyte GA-H97N-WIFI +Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600 +Fractal Design Node 304 +be quiet! System Power 7 300W für komplett ca. knapp 360EUR. Dort kann ich iTunes nativ laufen lassen - Thema aTV ist damit erledigt. TimeMachine usw. klappt ja auch ohne Probleme. Ich nutze schon lange einen MacPro-Nachbau und damit sehr zufrieden - läuft tadellos und stabil mit einem tollen P/L-Verhältnis. Viele Grüße Chris
  4. Hi, ich habe ein N40L und mir gerade ein Apple TV3 zugelegt. Mit der "DS Video" App will ich die Filme (mit hoher Qualität) auf dem ATV wiedergeben. Mein NAS liegt dann bei 99% CPU-Auslastung und ruckelt trotzdem. Jetzt stellt sich die Frage: 1. Alle Videos in ein Format konvertieren, welches ATV nativ wiedergeben kann und das NAS damit nicht mehr transkodieren muss -> 0 EUR aber viel Zeit oder 2. ein DS 214play zulegen, welches wohl speziell für meinen Zweck ausgerichtet wurde -> 290 EUR oder 3. ein neues NAS bauen mit bspw. einem ASRock QC5000-ITX (AMD A4-5000, 4x 1.50GHz) -> 195 EUR Ist halt die Frage, ob die Eigenbauten überhaupt das Transkodier-Feature im DSM richtig nutzen können. Für Meinungen & Tipps bin ich dankbar. Viele Grüße Xerabo
  5. Update von Xeno DSM 4.3 auf Nano/Gnu 5.0x

    Danke für Eure Tipps. Bin nach dedligamer´s Tut vorgegangen. Ging glatt und einfach durch. Super. Allerdings funktioniert die photo station nicht mehr. Der Link, den man im Hauptmenu auswählen kann, führt zu "Seite konnte nicht geöffnet werden". Keine Ahnung warum. Viele Grüße Xerabo
  6. Hi, ich habe einen HP Microserver N40L mit "XPEnology DSM 4.3 build 3810++ (repack v1.0)" mit 4 HDD laufen. Soweit läuft auch alles toll (außer WOL). Jetzt würde ich gerne auf 5.0 updaten. Natürlich OHNE meine Daten zu verlieren. Ist das möglich und evtl. irgendwo bereits beschrieben - ich habe es bisher nicht finden können (lediglich ESXi Installation aber keine Updates von 4.3 auf 5.0). Was ist dabei besser Nanoboot oder Gnuboot? Für Eure Tipps und Hilfe bin ich dankbar. VG Xerabo