awunschik

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About awunschik

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi! Ich fürchte das bringt Dich nicht weiter. Ich habe tatsächlich einen defekten Controller auf dem Mainboard. Keine Festlappte wird von 2/4 Anschlüssen erkannt. Durch den Einbau einer PCI-E Karte und Hilfe hier aus dem Board habe ich das Raid dann wieder ans Laufen bekommen. Mein Server läuft 24/7 und wenn Du dringend Bilder/Einstellungen benötigst, häng ich meinen Monitor bei Gelegenheit mal dran und poste die Dinge hier, aber ich vermute nicht, das wir nicht das selbe Problem haben/hatten... LG André
  2. Ja ich habe es aktiviert. Also wenn damit der Datenintegritätsschutz der gemeinsamen Ordner gemeint ist (siehe Bild 1) Ich habe das Paket "Protokoll-Center" nachinstalliert. Der Inhalt zeigt mir jedoch lediglich, dass das Scrubbing statt gefunden hat. Ein Ergebnis lässt sich aber nicht auslesen... Bild zwei zeigt einen HTML-Export.
  3. So alles ist durch. Wie auf den Bildern zu sehen aber ergebnislos. Ich habe jetzt keine Log-Dateien finden können. Muss weitersuchen...
  4. Na dann werde ich das mal hier posten, wenn alles durchgelaufen ist... Vermutlich in 3 Tagen oder so. Schönen Feierabend!
  5. Ist das Scrubbing dann hier zu finden? Dann mache ich das wohl nach der Konsistenzprüfung? Oder besser über die Console?
  6. Ein ganz ganz dickes fettes Danke für deine Geduld, investierte Zeit und deine kompetenten, schnellen Antworten! Es hat genau so funktioniert, wie du es beschrieben hast. Dank Dir habe ich wieder ein funktionierendes System praktisch ohne Datenverlust. Ich werde mir für die Zukunft vornehmen, mich da mal ein bisschen rein zu lesen. Herzliche Grüße André
  7. sudo mdadm --stop /dev/md2 mdadm: stopped /dev/md2 sudo mdadm --assemble --force /dev/md2 /dev/sd[abc]5 mdadm: forcing event count in /dev/sdc5(2) from 2746 upto 2797 mdadm: /dev/md2 has been started with 3 drives (out of 4). cat /proc/mdstat Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid10] [raid6] [raid5] [raid4] md2 : active raid5 sda5[0] sdc5[2] sdb5[1] 23427586368 blocks super 1.2 level 5, 64k chunk, algorithm 2 [4/3] [UUU_] md1 : active raid1 sda2[0] sdb2[1] sdc2[2] sdd2[3] 209
  8. Danke Dir erstmal das du Geduld mit mir hast und dran bleibst! So sieht das ganze aus nach Eingabe der vier Befehle. Wie "zwinge" ich denn die Platten wieder in das RAID? sudo fdisk -l Disk /dev/ram0: 640 MiB, 671088640 bytes, 1310720 sectors Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes Disk /dev/ram1: 640 MiB, 671088640 bytes, 1310720 sectors Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes Sector size (logical/physical): 512 bytes /
  9. mdstat spuckt das aus: Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid10] [raid6] [raid5] [raid4] md2 : active raid5 sda5[0] sdb5[1] 23427586368 blocks super 1.2 level 5, 64k chunk, algorithm 2 [4/2] [UU__] md1 : active raid1 sda2[0] sdb2[1] sdc2[2] sdd2[3] 2097088 blocks [16/4] [UUUU____________] md0 : active raid1 sda1[0] sdb1[1] 2490176 blocks [16/2] [UU______________] unused devices: <none> Und bei mdadm kommt Folgendes: mdadm: Found some drive for an
  10. Danke Dir! Ich will jetzt auch echt nicht auf doof machen, aber bringt mich das weiter den Beitrag zu studieren? Versteh mich bitte nicht falsch - ich will nicht, dass mir die gebratenen Tauben in den Mund fliegen, nur habe ich gerade ganz wenig Zeit mich weiter zu bilden. hab da mal kurz reingelesen und es sind bömische Dörfer für mich Was ich für Fehler gemacht habe, das ist mir nun einigermaßen klar. Ich habe nicht den Ernstfall eines Hardwareausfalls in Form des Controllers gedacht und das falsche "System" in Form von "Ausfllsicherheit 1 von 4 gewählt". Also hilft mir der von
  11. Ich habe den Controller eingebaut und alles angeschlossen. Jetzt meldet mir DSM im INFO-Center, dass die Systempartitionierung der zwei oben erwähnten Festplatten fehlgeschlagen sei. Wenn ich nun den Speicher-Manager öffne, wird mir gesagt Speicherpool 1 sei abgestürzt. Nun schlägt DSM eine Sichererung meiner Daten und eine darauf folgende Reperatur vor. Jetzt stehe ich vor dem Problem, die Daten nicht sichern zu können, weil ich nicht ran komme Ich befürchte, dass wenn ich einfach auf Reparieren gehe, meine Daten futsch sind. Weiß jemand einen Ra
  12. Danke für Deine Antwort! Ich habe im BIOS die Anzeige für die 4 SATA-Ports. Port 1 und 2 erkennt alle vier Platten (nach Neustart und umstecken). Port 3 und 4 erkennt keine Platte mehr (laut BIOS). Deshalb die Vermutung des defekten Controllers. Nun habe ich erstmal einen 4-fach PCI-E-Controller bestellt und hoffe, dass das Ganze damit wieder funktioniert
  13. Hi! Ich betreibe seit ca.einem halben Jahr ein Eigenbau-NAS, auf dem Xpenology installiert ist. Hier die Spezifikationen: ASRock J4105-ITX Inter-Tech IPC SC-4100 Wuerfel 250 Watt Inter-Tech 8192MB Samsung M471A5244CB0-CRCD0 DDR4-2400 SO-DIMM CL17-17-17 Single 4x Seagate Archive HDD 8TB Installiert ist Xpenology auf einem 8 GB Platinum USB-Stick. Als Speicherkonfiguration habe ich diese Synology-Geschichte genommen mit der "Ausfallsicherheit" von einer HDD. Das System lief 24/7 ohne Probleme, bis mir letzten Freitag das Betriebssystem meldete, dass der Speic
  14. Hallo! Ich habe auch oben genanntes Mainboard. Mein Problem ist, dass ich keinen einzigen Loader zum Laufen bekomme. Die grub.cfg ist angepasst (VID,PID,MAC und Serial). Ich komme bis zu dem Punkt, wo ich die DS suchen lasse, aber anscheinend schmiert das NAS ab, denn es wird keine DS gefunden. Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. Danke im Voraus!