Skulptis

Members
  • Content count

    17
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Skulptis

  • Rank
    Newbie
  1. Skulptis

    Legal/Raubkopie

    Da DSM unter GPL veröffentlicht ist, ist die Nutzung und auch die Änderung definitiv legal. Bei Apples OSX ist das nicht so eindeutig. Obwohl bei mir auch ein Hackintosh läuft. I love those "Frankenunits"
  2. Skulptis

    DSM 5 4458

    warum so kompliziert mit der vender-Datei? Einfach als bootoption beim Start mitgeben. (Man muss dann auch nicht die Prüfsumme berechnen, etc.) Das hat auch schon bei den letzten Trantor-Releases funktioniert. Bei Änderung der entsprechenden Datei (für den Betrieb menu_alpha.lst) unter Windows am Besten Notepad Plus oder so benutzen und auf den Unix-Zeilenumbruch achten. http://xpenology.com/forum/viewtopic.php?f=2&t=1353&p=15339#p15339 title gnoboot-alpha root (hd0,0) kernel /zImage sn=XXXXXXXXXXX
  3. Skulptis

    DSM 5 4458

    habe auch einen H340 laufen. Wenn im BIOS nichts umgestellt wurde, bootet er automatisch von einem USB-Stick, den man in einen der hinteren (!) USB-Steckplätze steckt. Er hat intern noch so etwas wie einen USB-Speicher. Da ist normalerweise das Windows-Notfallstartsystem (WHSv1) drauf. Das scheint bei Dir überschrieben worden zu sein. Ist aber kein Problem, solange im BIOS nichts umgestellt wurde. (s.o.) man kann auch die bootmenüeinträge so ändern, dass man keine Tasten drücken muss. Habe ich auch so installiert. Wenn es läuft, kann man entweder den internen USB-Speicher mit dem Inhalt des Start-USB-Sticks überschreiben, oder man lässt ihn einfach hinten stecken. (Ist etwas flexibler). Als Start-Stick reicht auch ein kleiner alter Stick, da das Image von gnoboot gerade mal 32MB (!) nutzt. @d3dx9: prima Anleitung!
  4. Skulptis

    Chrome and filecopy doesn´t work

    If you copy files on the same nas using windows explorer it doesn't transfer the data to your local machine. It only advises the server to do the copy task. If you move files on the server it does that almost instantly. OK, if you stay on the same share. If speed is your main criteria and you got to move a lot of data the fastest way to go is to connect through ssh and work on the nas.
  5. Skulptis

    Problems copying and moving files in DSM

    Another option might be to use a fileshare (SMB/AFP). Is browser speed really an issue here? If I understand it correctly you are trying to move files that are already on your nas to another folder? Then the browser is not involved in the copy operation itself. BTW I never do these tasks in a browser. My second preferred way is to use an ssh connection to the nas and use some console stuff (cp).
  6. Skulptis

    s2ram for DSM5 possible?

    Hi jokies, thank you for your answer. In fact it is the s3 state. Synology doesn't need it on their own machines because they have a very low power profile and are able to use a mode they call hibernate - basically HDD spindown and low power consumption by CPU etc. A lot of people here seem to have problems with the hibernate state on their franken units and so do I. (No HDD spindown, high power consumption) That is where s2ram comes into play. I guess a lot of the units used for XPEnology are based on intel CPUs that support S3. I installed bootstrap dev tools on my machine and tried to build 'suspend' but I get the following error: "Required pciutils >= 2.2.4 not found". Looks like there are some header-files missing. And even if I found these header files I don't know if gnoboot's kernel was compiled with options that would allow 's2ram' to work.
  7. Skulptis

    s2ram for DSM5 possible?

    *bump* anyone?
  8. Skulptis

    Problems copying and moving files in DSM

    maybe try firefox instead?
  9. Skulptis

    Update Beta 5 auf DSM 5.0-4458?

    Also ich habe nicht von der 5.0 Beta, sondern von der 4.3 von Trantor das Update durchgeführt. Ohne Datenverlust, aber eine Garantie gibt es dafür natürlich nie und ob das von der Beta aus auch funktioniert, kann ich nicht sagen. Das wie (headless System ohne Monitor oder Bildschirm): gnoboot (zu der Zeit 10.3) Image mit Win32Imager auf einen USB-Stick geschrieben. Die menu Dateien so angepasst, dass gnoboo.me selbständig startet, Kernelflag sn=B3J4N000001 (damit man im Synology Assistant auch eine Seriennummer sieht) Stick eingesteckt und gestartet. Einen zweiten Stick vorbereitet (Win32Imager...) menu Dateien so, dass gnoboot.alpha selbständig startet. Im Syology Assistant tauchte dann die Station auf als "nicht installiert" oder so ähnlich. Von dort die Original-.pat-Datei eingespielt. ersten Stick abgezogen, zweiten Stick eingesteckt, so dass er jetzt von dort den Neustart macht. Über das Webinterface in DSM eingeloggt und die letzten Installationsschritte durchgeführt. Meine Daten waren anschließend noch verhanden. (Ich hatte das vorher auch zwei Mal an einer VM durchgespielt. Das Risiko Datenverlust bleibt natürlich, also sollte mann besser ein Backup haben) Irgendwann habe ich dann auf gnoboot 10.4 gewechselt, dabei aber einfach den Stick ausgetauscht. Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig.
  10. Skulptis

    DSM 5 4458

    Also bei mir ist es die 5.0-4458 original von Synology. Als Bootloader setze ich die gnoboot-alpha10.4-vfat.img von einem USB-Stick aus ein. Der originale Bootloader von Synology dürfte auf Nicht-Syno-HW wohl nicht funktionieren, da gnoboot den Kernel angepasst und um Treibermodule erweitert hat. (z.B. Marvell Ethernet-Treiber)
  11. Skulptis

    Lost WOL

    Hi, I don't know if it might help but my first line in /etc/rc.local is: ethtool -s eth0 wol g for me WOL still works.
  12. Skulptis

    DSM 5 4458

    Moin, doch, das geht. läuft so bei mir auf einem alten Acer H340 ohne Monitor und Tastatur. Einfach den USB-Stick hinten rein und die 5.0 aufgespielt. Ich finde es auch ganz gut, dass man keine angepasste .pat-Datei benötigt, sondern hier die originale von Synology nehmen kann. Zur Installation auf einem System ohne Monitor und Tastatur empfehlen sich aber zwei USB-Sticks, deren Menüsteuerung angepasst werden. Der erste zur Installation, der zweite für den Betrieb. VG Skulptis
  13. Skulptis

    s2ram for DSM5 possible?

    Greetings, is it possible to build s2ram from the suspend project for DSM5 on gnoboot 10.4? What would be needed for that? I have access to Win7 / OSX Mavericks / Ubuntu 10.? systems. So building on Linux is an option. Background: I run a H340 headless system with 2x2TB and 2x1TB WD-Drives. Spin-down is not working for me. The system takes ~55 W. It is powered on by WOL when I start one of my regular systems or by actively sending WOL via IOS-App. I adapted a script I found in the synology forum to poweroff the H340 if it is no longer needed (no other machine online, no WIN/AFP shares active, CPU less than 10%, no connections on known ports for streaming...). That works quite well, but... it takes too long after the WOL packet to boot up the system. It would be great to suspend the system to RAM. It worked under the original WHSv1 OS so the hardware should be capable to do so. Any advice is greatly appreciated. Thanks in advance Skulptis
  14. Skulptis

    DSM 5 4458

    Moin, das Passwort steht auf der Downloadseite in den Kommentaren zu dem letzten Eintrag. Ziemlich weit unten, Kommentar "March 22, 2014 at 8:04 AM". https://www.blogger.com/comment.g?blogID=341349716188906724&postID=8434459298580355567 Viele Grüße
  15. I guess you are totally on the woodway here OK I mean you are barking up the wrong tree. hd0,0 means frist device, first partition and is definetely right if the system boots from the stick. to install you may edit the menu.lst like this: default 1 timeout 0 fallback 0 On reboot during installation you may change this back to default 0 timeout 0 fallback 0 vga= 0x370 is definetely wrong as there is no such video mode. Should be vga=0x307. and if I am right netif_num=0 means no network so you will not see your system. Correct me if I'm wrong.