ersa04

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About ersa04

  • Rank
    Junior Member
  1. Guten Morgen! Der Reihe nach :-): A) Ich habe zwei Volumen bei mir eingerichtet: V1= 6x3TB im Raid5; V2= 1x10TB im SHR B) V1 lief bisher immer an den vorhandenen 6 SATA MB-Ports, ab V2 am LSI-Controller C) um einen Fehler im DSM auszuschließen, habe ich 4 HDD´s aus dem V1 an das Intel-Board gehangen + den LSI-Controller über PCIe (was auch läuft) Bevor ich mich an das Forum hier gewandt habe, bin ich auch durch die Bedienungsanleitung, habe auch (weil ich hier den Fehler vermutet habe) wie auf S. 29 die PCIe-Karten umgesteckt. Half auch nic
  2. Hey danke für das schnelle Feedback!! Habe bisher "nur" 7 Platten dran hängen. 6 am Board und die 7. am LSI Controller. Habe gerade mal testweise ein altes Board Intel-Board genommen, sind zwar nur 4 SATA auf dem MB aber hier werden alle 4 HDD + die eine am LSI-C. korrekt erkannt! BtW: wo finde ich die dmesg? Muss also irgendwas in den BIOS Einstellungen sein. Selbe Konfig. (4 HDD am MB + 1 HDD über LSI) wird vom neuen Board nicht erkannt.... Hier mal wie es richtig am Intel-Test Board laufen soll:
  3. Naben Leute, nachdem ich das 10GBit Netzwerk erstmal verschoben habe musste ich heute meine MB tauschen, da es mir anscheinend abgemacht war... Nun habe ich ein Stolperstein, welchen ich nicht beseitigt bekomme, folgendes...: Bisher habe ich erfolgreich meine LSI-9211 zur Erweiterung der SATA-Ports genutzt. Auf dem neuen Board (MSI B450-A Pro) sind wieder 6 SATA-Ports verbaut (4x Chipsatz, 2x CPU). Die LSI wie bisher auch in einen 16xPCI-e Port gesteckt. Im Bootvorgang wird sowohl die LSI-Karte als auch die anhängende HDD einwandfrei erkannt. Das
  4. Komme noch einmal auf Deinen Tipp zurück. Habe vor mein Netzwerk auf 10GBit/s umzustellen. Anstatt mir neue Mainboard zu kaufen, erwäge ich folgende Karten einzubauen: https://geizhals.de/edimax-en-9320tx-e-a1717085.html?hloc=de Besteht eine Chance, dass die DSM die Karte auch als 10GB/s -Karte erkennt?
  5. Habe das "Problem" gefunden. Die Plätze 1-6 werden von den Onboard SATA Anschlüssen belegt. Habe bisher nicht rausfinden können wie ich diese im DSM deaktiviere, bzw nur den LSI Controller zuweise.
  6. so eine Woche rum und ich am verzweifeln... Versuche die ganze Zeit meinen LSI 9211-8I-Kontroller mit einzubinden. Habe 8x 3TB Platten am Kontroller, aber im DSM werden nur 6 davon als Nummer 7-12 erkannt. Die anderen tauchen nicht auf.... :-/? Hat jemand einen Tipp? Folgendes habe ich versucht: - Update meines DSM 5.0 auf 6.1 - anderen PCIe Steckplatz (ist jetzt x16 2.0)
  7. Hab´s mir jetzt ganz einfach gemacht und eine Fujitsu Celsius M470 Workstation in der Bucht geschnappt, für lächerliche !!215!! EUR. Die Ausstattung: 1x Xeon X5670, 12GB Ram, und gleich eine 128GB SSD! ... perfekt für mein Vorhaben @IG-88 Das Thema 10Gbit Netzwerk habe ich mir auf den Anraten hin angesehen. Aus finanzieller Sicht wird im Privatbereich immer von P2P gesprochen, da ein Netzwerk recht teuer wäre. Ich denke, da ich meinen File-Server hauptsächlich als Bibliothek für meine Videosammlung nutze (ISO-Dateien), reicht der 1Gbit Anschluss aus.
  8. Nach einiger Recherche habe ich mich entschieden doch kein Gaming Board zu kaufen, sondern eine Server Board zu nehmen. Ich bin mir aber unsicher was die Netzwerkanbindung angeht. Habe natürlich wenig Lust, ein Board zu kaufen, mein Favorit: X8DTL-iF, und stelle dann bei der Installation fest, dass es für die DSM nicht geeignet ist... folgende Netzwerkchips sind verbaut: - 2x Intel® 82574L Gigabit Ethernet Controllers - 1x Realtek RTL8201N PHY (dedicated IPMI) Sind die Intelchips DSM fähig?
  9. Hab vorhin, nach ewigem probieren 6.2 zum laufen gebracht...allerdings nur mit dem OnBoard LAN Kontrollen:-( Selbst mit dem 1.02a Loader für 6.1 war der Intel LAN Controller nicht im Netzwerk zu finden. Naja, jedenfalls weiß ich jetzt wie ich 6.1/2 zum Laufen bekommen. Habe beschlossen mir einen komplett neuen Server/NAS zu bauen. Als Basis kommt das MSI X58 PRO LGA1366, das Rechenherz wird ein Xeon X5650. Denke damit habe ich eine recht gute Basis was PCIe Slots angeht und genug Leistung. Hoffe die DSM kann damit auch umgehen.
  10. es ist ein Intel-1GBit Kontroller... macht das einen Unterschied?
  11. So... hab mir jetzt 2 LSI 9211-8I Kontroller-Karten gekauft und die IT-Mode Firmware installiert...easy...! Die Festplatten werden auch zuverlässig erkannt... Danke für den Tipp IG-88:-) Kurze Frage in die Runde, welche mit dem eigentlichem Thema nicht zu tun hat, will aber nicht extra einen neuen Thread eröffnen: Bin dieser Anleitung: DSM 6.2 Installation (kurz und knackig) gefolgt und habe einen neuen USB Stick mit Junes 1.03b erstellt, habe aber das Problem, dass ich in meinem Netzwerk das neue NAS nicht finden, weder über den Installations- noch URL-A
  12. Mein aktuelles Board hat halt nur 6x SATA6GB aber 2x 16fach PCIe. Um unnötige Schwierigkeiten zu vermeiden, werde ich einfach zwei von den Kontroller-Karten kaufen. Vielen Dank für den Hinweis auf die Update-Probleme mit mehr als 12 Ports. Aber ich bin sowieso ein Verfechter von "never change a running system", von daher läuft mein aktuelles NAS noch mit Version 5.0***
  13. wwwooowwww, vielen Dank für diese ausführliche Antwort (musste ich dreimal lesen;-) ) Da mein Server (NAS) nicht im Wohnraum steht ist mir die Lautstärke egal... Was ich jetzt aus dem obigen Zitat für mich heraus lese ist, dass ich bsw zwei von diesen LSI 9211-8i LSI00194 Erweiterungskarten nehmen kann, ein neues DSM aufsetze und 16 SATA Ports automatisch erkannt werden, sodass ich das Synology SHR nutzen kann?
  14. Das hört sich gut an, danke für die Rückmeldung. Ich suche schon eine ganze Weile nach einer Möglichkeit eine erweiterbare DS zu bauen, bisher haben ja 6 SATA Ports gereicht. Mit ist natürlich klar, dass das portierte DSM kein Betriebssystem ist, welches eingesetzte Hardware einfach erkennt und installiert. Ist ja bei einen geschlossenem System auch EIGENTLICH nicht nötig. ...aber jedes Mal ein neues Board kaufen... außerdem ist spätestens bei 20 SATA Ports auf einem Mainboard Schluss. Gibt es denn eine sinnvollere Lösung, die bei der Installation probl
  15. Hey Leute... plane ein zusätzliches NAS zu bauen mit diesem Board von Asrock: H87WS-DL. Ich habe dieses Board gewählt, da hier 8xSATA verbaut ist. 6x über den H87 und zwei zusätzliche über einen ASMedia 1061 Controller. Wie stehen denn die Chancen, dass alle 8 für Raid5 genutzt werden können? Oder habt ihr eine andere Idee wie ich meine derzeitige Eigenbau DS mit 6 Platten á 3TB im Raid5 erweitern kann?