mahoni4387

Members
  • Content count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About mahoni4387

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Hallo roeggi, du musst die Seriennummer, sowie die MAC-Adresse in der neuen sysboot.img -Datei nochmal eingeben. Die Alte sysboot.img ist durch die neue zu ersetzen. Viele Grüße Mahoni
  2. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    open-vm-tools / vmware tools SPK für DSM (Esxi 6.5u1=>DSM 6.1.5-15254) Version: open-vm-tools 6.1_10.1.15.spk Update V4 http://pan.baidu.com/s/1i4SBwK9 Passwort: jvp6
  3. open-vm-tools / vmware tools SPK für DSM (Esxi 6.5u1=>DSM 6.1.5-15254) Version: open-vm-tools 6.1_10.1.15.spk Update V4 http://pan.baidu.com/s/1i4SBwK9 Passwort: jvp6
  4. Hallo zusammen, hier ist eine Anleitung zum Update des Boot Loaders auf Jun's Bootloader V 1.02b.Basiert auf Synology DS3615xs und VMware ESXi v6.5. Upgrade des Jun's Bootloaders von V1.01 auf V.1.02b, damit man DSM 6.1.x (i.d.F. 6.1.5-15254 Update 1) installieren kann. 1. Vorher DSM ausschalten und die betroffene VM mit DSM bzw. Xpenology vom ESXi-Datastore auf lokale Festplatte sichern. Im Falle eines Problem ist somit für Backup vorgesorgt 2. In der gesicherten VM-Ordner befindet sich ein synoboot.img. Diese Datei entpacken und in der "grub.cfg" -Datei (synoboot\boot\grub\grub.cfg) nachschauen, welche Einstellungen aktuell hinterlegt sind. Dieser Textbereich ist relevant: set vid=0x058f set pid=0x6387 set sn=B3Lxxxxx (Eure SN-Nummer!) set mac1=011xxxxxxx (Eure MAC-Adresse!) set rootdev=/dev/md0 set netif_num=1 set extra_args_3615='' 3. Die aktuelle Jun's Bootloader (synoboot.img) in der aktuellen Version (derzeit V.1.02b) für DS3615xs hierüber herunterladen. 4. Die heruntergeladene synoboot.img mit der OSF-Mount Software mounten. Dabei beachten, dass beim Mounten die Optionen " Mount All Volumes" angehackt und "Read Only drive" nicht ausgewählt ist 5. Danach im Windows-Explorer in das gemountete Laufwerk navigieren. In der "grub.cfg" der gemounteten synoboot.img-Datei (\boot\grub\grub.cfg) die Informationen(MAC-Adresse, SN-Nummer usw.) von der alten "grub.cfg" -Datei übernehmen bzw. überschreiben und die Änderungen speichern. Danach die zuvor gemountete Datei wieder über OSF-Mount dismounten (Dismount All & Exit) 6. Die Alte "synoboot.iso" Datei auf dem VMware-ESXi Datastore löschen und durch die aktuelle synoboot.img ersetzen (hochladen) 7. Danach die VM mit DSM bzw. Xpenology auf dem ESXi wieder starten. Wichtig: Über die VMware Konsole unmittelbar nach dem Start mit der Tastatur "Jun's Bootloader for ESXi" auswählen und mit ENTER bestätigen 8. Im Web-Browser "find.synology.com" und mit ENTER bestätigen. Synology Web Assistant sucht jetzt nach der DSM und zeigt den Status als "migrierbar" an. Dort auf "Verbinden" klicken und auf die DSM verbinden. Dort steht jetzt: "Wir haben festgestellt, dass die Festplatten Ihres aktuellen DS3615xs aus einem vorhergehenden DS3615xs entnommen wurden. Bevor Sie fortfahren, müssen Sie einen neueren DSM installieren." 9. Nun kann man die .pat-Datei (DSM-Firmware) hinzufügen und manuell installieren lassen aber oder automatisch die neueste DSM Version vom Synology-Server (online) installieren lassen. Ich empfehle euch die manuelle Installation, da es keine Garantien gibt ob die aktuellste DSM-Version vom Synology-Server (online) mit eurem Xpenology Boot Looder funktiert. Ich habe meine (diese) Installation mit der DSM Version "6.1.5-15254 Update 1" erfolgreich hingekriegt. Hier könnt ihr diese Version herunterladen: DSM_DS3615xs_15254.pat 10. Nun auf "Installieren" anklicken und danach "Migration: Meine Dateien und die meisten Einstellungen behalten" auswählen. Auf "Weiter" und "Jetzt installieren" anklicken 11. DSM wird nun auf dem neuen Jun's Boot Loader installiert (dauert ca. 10 Minuten) 12. Nach der Installation im DSM anmelden und die durch den DHCP-zugewiesenen IP nach Wunsch wieder anpassen bzw. ändern Fertig.
  5. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Hallo zusammen, hier ist eine Anleitung zum Update des Boot Loaders auf Jun's Bootloader V 1.02b.Basiert auf Synology DS3615xs und VMware ESXi v6.5. Upgrade des Jun's Bootloaders von V1.01 auf V.1.02b, damit man DSM 6.1.x (i.d.F. 6.1.5-15254 Update 1) installieren kann. 1. Vorher DSM ausschalten und die betroffene VM mit DSM bzw. Xpenology vom ESXi-Datastore auf lokale Festplatte sichern. Im Falle eines Problem ist somit für Backup vorgesorgt 2. In der gesicherten VM-Ordner befindet sich ein synoboot.img. Diese Datei entpacken und in der "grub.cfg" -Datei (synoboot\boot\grub\grub.cfg) nachschauen, welche Einstellungen aktuell hinterlegt sind. Dieser Textbereich ist relevant: set vid=0x058f set pid=0x6387 set sn=B3Lxxxxx (Eure SN-Nummer!) set mac1=011xxxxxxx (Eure MAC-Adresse!) set rootdev=/dev/md0 set netif_num=1 set extra_args_3615='' 3. Die aktuelle Jun's Bootloader (synoboot.img) in der aktuellen Version (derzeit V.1.02b) für DS3615xs hierüber herunterladen. 4. Die heruntergeladene synoboot.img mit der OSF-Mount Software mounten. Dabei beachten, dass beim Mounten die Optionen " Mount All Volumes" angehackt und "Read Only drive" nicht ausgewählt ist 5. Danach im Windows-Explorer in das gemountete Laufwerk navigieren. In der "grub.cfg" der gemounteten synoboot.img-Datei (\boot\grub\grub.cfg) die Informationen(MAC-Adresse, SN-Nummer usw.) von der alten "grub.cfg" -Datei übernehmen bzw. überschreiben und die Änderungen speichern. Danach die zuvor gemountete Datei wieder über OSF-Mount dismounten (Dismount All & Exit) 6. Die Alte "synoboot.iso" Datei auf dem VMware-ESXi Datastore löschen und durch die aktuelle synoboot.img ersetzen (hochladen) 7. Danach die VM mit DSM bzw. Xpenology auf dem ESXi wieder starten. Wichtig: Über die VMware Konsole unmittelbar nach dem Start mit der Tastatur "Jun's Bootloader for ESXi" auswählen und mit ENTER bestätigen 8. Im Web-Browser "find.synology.com" und mit ENTER bestätigen. Synology Web Assistant sucht jetzt nach der DSM und zeigt den Status als "migrierbar" an. Dort auf "Verbinden" klicken und auf die DSM verbinden. Dort steht jetzt: "Wir haben festgestellt, dass die Festplatten Ihres aktuellen DS3615xs aus einem vorhergehenden DS3615xs entnommen wurden. Bevor Sie fortfahren, müssen Sie einen neueren DSM installieren." 9. Nun kann man die .pat-Datei (DSM-Firmware) hinzufügen und manuell installieren lassen aber oder automatisch die neueste DSM Version vom Synology-Server (online) installieren lassen. Ich empfehle euch die manuelle Installation, da es keine Garantien gibt ob die aktuellste DSM-Version vom Synology-Server (online) mit eurem Xpenology Boot Looder funktiert. Ich habe meine (diese) Installation mit der DSM Version "6.1.5-15254 Update 1" erfolgreich hingekriegt. Hier könnt ihr diese Version herunterladen: DSM_DS3615xs_15254.pat 10. Nun auf "Installieren" anklicken und danach "Migration: Meine Dateien und die meisten Einstellungen behalten" auswählen. Auf "Weiter" und "Jetzt installieren" anklicken 11. DSM wird nun auf dem neuen Jun's Boot Loader installiert (dauert ca. 10 Minuten) 12. Nach der Installation im DSM anmelden und die durch den DHCP-zugewiesenen IP nach Wunsch wieder anpassen bzw. ändern Fertig.
  6. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Ja, funktioniert. Mir ist aber nicht klar warum Du das machen willst? Edit Settings->Options->Power Management und dann Rechts "Put the guest OS into standby mode.... WOL" Wieso per WoL starten? Bei ESXi gibt es doch die Möglichkeit die VMS zeitlich herunterzufahren und hochzufahren oder beim Neustart der ESXi automatisch hochzufahren. Im schlimmsten Fall kannst Du per CLI (Konsole) aus der Ferne starten..
  7. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Hallo, bitte die Systemupdates nicht darüber ausführen. Updates im Paket-Zentrum (für Applikationen wie PhotoStation etc.) kannst Du ohne Bedenken durchführen. Um auf eine neuere DSM-Version umzusteigen brauchst Du eine funktionierende Bootlooder. Diesen kannst Du hier im Forum nachverfolgen, ob es ein neues gibt und ob es mit der Version, die du eisetzen willst kompatibel ist. Gruß Mahoni
  8. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Hallo tomjons, Google sagt (siehe hier): Error code 38 means that the mainboard cannot connect to the hard disk(s). Daher gilt die obrige Frage auch für Dich: SNIP Welches Typ und Knoten hat die virtuelle Festplatte in der ESXi Konsole und wie groß sind diese Festplatten? SNIP Viele Grüße Mahoni
  9. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Welches Typ und Knoten hat die virtuelle Festplatte in der ESXi Konsole und wie groß sind diese Festplatten? Zuerst muss eine RAID-Gruppe angelegt werden damit das Volume überhaupt angelegt werden kann. Welches RAID-Typ hast Du dafür ausgewählt? Viele Grüße Mahoni
  10. mahoni4387

    XPEnology mit DSM 6.0.2 (Up8) auf VMware ESXi 6 installieren

    Danke! jep, Update Nr.9 und ESXi 6.5. gehen auch. Übrigens sind die Updates bei Synology DSM immer kummulativ. Man sieht das auch an der Paketgröße vom 400KB bei Update Nr. 1 auf 12 MB bei Update Nr.9.
  11. Hallo Leute, vorab möchte ich Euch ausdrücklich hinweisen, dass ich für eventuelle Schaden, die durch diese Anleitung entstehen keinerlei Haftung übernehme. Um eventuelle Datenverluste zu vermeiden empfehle ich euch vorab ein vollständiges Backup der betroffenen Systeme zu machen. Diese Anleitung gilt für eine komplette Neuinstallation/Ersteinrichtung! Ich habe lange im Netz nach einer anständige Anleitung gesucht und in unterschiedlichen Foren unterschiedliche Lösungen gefunden. Letztendlich habe ich versucht das Funktionierende in dieser Anleitung zusammenzufassen. Ich bin der deutschen Sprache nicht mächtig und entschuldige mich deshalb für eventuelle Rechtschreibfehler. Mit dieser Anleitung könnt ihr das Synology Betriebsystem DSM 6.0.2 (+Update 8) auf einem VMware ESXi 6 Server installieren. 1. Hier ist der XPEnology Bootloader vom Jun (Jun's Bootloader v1.01) und kann mit VMware ESXi 6.0. sehr gut umgehen. Bitte herunterladen und die Zip-Datei entpacken: https://mega.nz/#F!Oc8TCLgD!IiullNuGs95RlelM9SKd5w!jVNhjDbZ 2. Öffne den entpackten Ordner und bearbeite die open .vmx -Datei mit einem Text-Editor. Ändere "hw version" vom 12 zu 11 und speichere es. 3. Lade den gesamten Inhalt von dem entpackten Ordner auf die Datastore (z.B. über vSphere Client) 4. Melde dich über den Web-Browser auf den ESXi WebManagement Console 5. Gehe im Browser auf den Datastore und klicke auf "VM registrieren", wähle danach die vorhin hochgeladene .vmx-Datei 6. Ab jetzt kann man über vSphere-Client weitermachen 7. Ich musste unter Einstellungen die Netzwerkkarte entfernen und wieder hinzufügen 8. Außerdem müsst ihr eine Festplatte für die DSM-Installation hinzufügen. Hierfür habe ich 4500MB reserviert und "Thin Provison" ausgewählt 9. Gehe auf die Konsole, starte die VM und wähle im Bootmenü die Option mit "... VMware/ESXi ..." (drücke sofort nach dem Starten des VMs auf den unteren Pfeil, da der loader ziemlich schnell eine Auswahl trifft) 10. Gehe im Browser auf http://find.synology.com (geht auch mit der Synology-Assistent Software) und finde die IP des Servers heraus (Natürlich muss ein funktionierender DHCP-Server innerhalb des Netzwerks vorhanden sein) 11. Anschließend kannst Du dein NAS mit folgender DSM Firmware-Datei installieren. Die DSM-Firmware-Datei habe ich direkt bei Synology unter diesem Link heruntergeladen: https://usdl.synology.com/download/DSM/release/6.0.2/8451/DSM_DS3615xs_8451.pat 12. Nach der Installation und Einrichtung des DSMs könnt ihr das Update 8 (ebenfalls auf den Synology-Servern vorhanden) wie gewohnt über Settings->Firmware-Updates installieren. Link zur Update-Datei: https://usdl.synology.com/download/DSM/criticalupdate/update_pack/8451-8/synology_bromolow_3615xs.pat 13. Hier ist die VM-Gasterweiterung für DSM. Nach der Installation über Paket-Zentrum könnt ihr die DSM-VM über die Gasterweiterung herunterfahren oder neustarten. Siehe hier oder lade über diesen Link direkt unter: https://drive.google.com/open?id=0B8WTs1D6D3VIOXBJQnpGMXFldnc 14. Danach könnt ihr über vSphere-Client neue Festplatte(n) erstellen und im DSM unter Speicher-Manager dem NAS-Server zuweisen. --MAC-Adresse und Seriennummer ändern-- Wenn man mehrere XPEonology-Instanzen im selben Netzwerk installiert oder Synology-Dienste wie "quickconnect" verwendet, muss man die MAC-Adresse und Seriennummer im Bootimage ändern. Hier meine Vorgehensweise: 1. Zuerst die Software OSF-Mount (kostenlos) herunterladen und installieren. 2. Danach das Bootimage "synoboot.img" samt aller Partitionen in OSF-Mount lesend&schreibend einbinden (mounten) 3. Im Windows-Explorer zu dem Laufwerk/Ordner navigieren, wo der grub.cfg liegt und diese mit einem Text-Editor zum Bearbeiten öffnen 4. Hier eine neue MAC-Adresse und Seriennummer generieren: http://quickconnector.orgfree.com/index.php 5. Die generierte MAC-Adresse und Seriennummer in der Datei grub.cfg eintragen und speichern 6. Bootimage (synoboot.img) in der Software OSFMount wieder auswerfen 7. Fertig ist das neue Bootimage mit der neuen MAC-Adresse und Seriennummer Bei Fragen einfach melden, ich werde versuchen eure Fragen zeitnah zu beantworten. Viel Spaß! Mahoni