Jump to content
XPEnology Community

ente_b

Member
  • Posts

    114
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ente_b

  1. Haste die MAC auf dem Board geflasht? Verwendest Du neues oder altes s/n-Format? Wenn neu, wie berechnest Du die MAC dazu? Herzliche Grüße Heiko Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  2. Nimm ds3615xs und 1.02b VID und PID auslesen und samt echter MAC in der grub.cfg setzen Herzliche Grüße Heiko Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  3. Hi Alex, zu 1. Ja, die MAC der Netzwerkkarte sollte eingetragen werden ... sonst funktioniert das WoL (Wake on LAN) nicht. zu 2. den Fehler hatte ich noch nie Herzliche Grüße Heiko
  4. Kannste bedenkenlos einspielen ... geht problemlos, ich hab das schon auf 4 Geräten und einen virtuellen (auf ESXi5.5-Basis) erfolgreich aktualisiert. Nutze jetzt DSM 6.1.3-15152 Update 1 überall. Herzliche Grüße Heiko
  5. hab erstmal erfolgreich eine vorbereitete IMG-Datei (also schon alles angepaßt) in einer extra VM integrieren können, Umwandlung erfolgte mit dem StarWind V2V Image-Converter von IMG auf ESXI direkt, Start funktioniert, demnächst kommen noch virtuelle Platten hinzu und dann kann ich DSM 6.1.3-15152 Update 1 installieren ... auf den physikalischen XPEnology´s läuft es ja schon ... Herzliche Grüße Heiko
  6. genau daran bin ich bisher auch gescheitert ... nur das ich von 5.2 updaten möchte unter VMWare 5.5 ... bin da auch für Ideen und Vorschläge offen. Herzliche Grüße Heiko Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  7. Hallo und Willkommen in der Community, als Tipp kann ich Dir nur geben, wenn Du erst anfängst und noch auf der 2. Platte Daten drauf sind, die Dir lieb und wichtig sind - bau sie aus bzw. klemm sie ab! Die Synology kann diese Platte mit dem NTFS nicht direkt ins Synology-System einbinden, nur wenn sie per USB nachträglich angeschlossen wird, kannst Du die Daten auf das Synology-System umkopieren ... wenn es 2 gleiche Platten sind (ich gehe mal davon aus, RAID1 würde Sinn machen), kannste nach erfolgreichen Daten umkopieren, diese 2. Platte wieder einbauen und dem DSM hinzufügen. Herzliche Grüße Heiko
  8. hab noch ne Seite gefunden, wo man sich eine neu s/n generieren ... nur was ist mit der MAC ... das wäre ja cool, wenns wieder gehen würde. XPEnology New Serial Generator Herzliche Grüße Heiko
  9. Hallo Namensvetter, habe bei meinem H341 schon den integrierten Flash mit neuem Bootloader versehen, läuft wie Lolle Ich muß noch 2 weitere H341 aktualisieren und habe auch noch einen H340 zum testen da ... Herzliche Grüße Heiko
  10. Hast Du Sogo auf der XPEnology zum laufen bekommen? Herzliche Grüße Heiko
  11. Ja, auch dann wird auf der neuen Festplatte, egal ob selber Volume oder neues Volume, eine versteckte Partition erstellt und DSM dort gespiegelt! Gruß Infosucher Das passiert in dem Moment, wo die neue Platte initialisiert wurde. Ab da ist dann das System als kleine Partition drauf. Danach kann man ein Volume/Diskgruppe erstellen. Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  12. Das hängt 99,999% damit zusammen, solange das nicht stimmt, funktionieren keine originalen Kameralizenzen. Diese sind ja an das System gebunden und müssen ja bei Änderungen des Grundsystems auch erst wieder entfernt/deregistriert werden, damit sie dann im anderen System verwendet werden können. Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  13. ente_b

    New Install

    install a Windows on a small SSD, read the SMART values with AIDA64 ...
  14. ente_b

    New Install

    Im using Seagate ST4000VN000 and this is the used backplane: Enermax EMK5301 In the BIOS use the AHCI-Mode, not RAID, not compatible Mode
  15. ente_b

    New Install

    sorry, my english is not good ... What is your BIOS-Version on the DO755MT? The last version on my DO755MT is A22. I have five 4TB-HDDs in my System, 2 in side and 3 in a hotswap-backplane. The last drive is on the internal eSATA-Port connected. I had activated in the BIOS after the drive has been connected on the Port. Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  16. die mac1= reicht völlig aus, der Rest ist egal ...
  17. Das ist ja noch cooler Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  18. guckt mal, vielleicht hilfts den ein oder anderen - ist nicht auf meinen Mist gewachsen: https://jsfiddle.net/7Lorpu77/ Herzliche Grüße Heiko
  19. ente_b

    High Availability

    habe es mittlerweile auch aus Zeitmangel aufgegeben, schade, hätte es gerne mal probiert Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
  20. ne Du - das wird nix, da es ein Schema gibt, wie sich die Seriennummer zusammensetzt und daraus auch das Hardwaresystem ergibt. Bei der XPEnology handelt es sich ja aktuell um ein Intelsystem DS3615xs ... Du wirst nicht drumherumkommen, Dir eine s/n mit passender MAC-Adresse zu generieren. Herzliche Grüße Heiko
  21. ente_b

    High Availability

    erst mal ein dickes Dankeschön mit den richtigen Wink in die richtige Richtung. Ping klappt - egal welche IP ich einstelle - MTU=9000 auch kein Thema, ist ja eine interne Quadport-Serverkarte. Habe laut Syno an LAN2 normales Netz und an LAN5 Heartbeat, wird intern als eth1 und eth4 behandelt. Mußte allerdings ein VLAN einstellen, da komischerweise immer meine Fritzbox 7490 auf 169.254.1.1 reagiert hat. Was merkwürdig ist, egal was ich für IP´s auf LAN5 einstelle, im Log steht als letztes immer nur /sbin/ifconfig eth4.11:DRBD down er macht vorher ein paar Geschwindigkeitstest´s wo er auf 117MB/s kommt. Wenn ich von Hand die IP 169.254.1.1 = aktiv und 169.254.1.2 = passiv einstelle, dann meckert er, das diese beiden IP´s für Heartbeat reserviert sind. Dann dachte ich mir, lass mal an beiden LAN5 DHCP aktiviert. IP vom passiven war dann automatisch 169.254.201.201 - damit dann versucht HA einzurichten. Leider bricht er immer mit der Meldung ab, ich solle ein besseres Kabel verwenden, habe dann statt CAT5e ein CAT6 SSFTP genommen, trotzdem diese Fehlermeldung. Laut dem Protokoll: ... 116MB/s - Read error at Byte 9681458/10485760 Connection timed out. Giving up. Ein besseres Kabel habe ich nicht in meinem Sortiment - den Port tauschen hat auch keine Lösung gebracht. Scheine also das gleiche Problem zu haben, wie Du. Bin jetzt ein bissel ratlos - würde auch ein LACP-Link als Heartbeat funktionieren?
  22. ente_b

    High Availability

    Hallo, ich versuche gerade mit 2x Dell Optiplex 755 Minitower (auf beiden ist BIOS A22, DSM5.2-5967 Update 1), je Gerät 1x 4-Port Gb-LAN (insgesamt dann 5 Ports), je Gerät 1x 4TB Basisvolume, einen Cluster zu bauen. Schlägt immer fehl mit folgender Fehlermeldung: Operation fehlgeschlagen. Bitte melden Sie sich wieder an und versuchen es erneut. LAN1 = Heartbeat, manuell konfiguriert 192.168.1.102 (aktiv) <---> LAN1 = Heartbeat, manuell konfiguriert 192.168.1.103 (passiv) Hinweis: LAN1 ist die on-Board-Schnittstelle, wo auch die generierte MAC mit passender Serial drauf liegt, nicht Hardware geflasht LAN2 = Verbindung zum Switch, manuell konfiguriert 192.168.11.102 <---> Switch <---> LAN2 = Verbindung zum Switch, manuell konfiguriert 192.168.11.103 Gateway/DNS bei beiden 192.168.11.254, SSH aktiviert, NTP aktiviert Hinweis: LAN2 bis LAN5 laufen mit den originalen MAC-Adressen Habe auch den LAN5 als Heartbeat probiert, statt LAN1, ebenfalls gleiche Fehlermeldung. Hat dazu einer eine Idee bzw. einen Hinweis? Herzliche Grüße Heiko
  23. danke für die Rückinfo - verrate bitte mal noch, was o2 unter "o2-Homebox 2" vertreibt. Die 3er soll ja eine Fritzbox 7490 sein ...
  24. also das geht hervorragend ... zumindest bei mir - CloudStation und auch der Synology-eigene DynDNS-Dienst funktionieren. Man muß dazu aber bissel was anpassen auf der XPEnology ... mac1= ... und passende s/n dazu ... in der cfg-Datei auf dem Bootstick. Oder meinst Du was anderes? Die Verschlüsselungsgeschichte habe ich noch gar nicht getestet ... müßte ich mal probieren. Herzliche Grüße Heiko
  25. der Port 22 bzw 23 sollte von außen dicht gemacht werden, vermutlich ist da eine Portfreigabe auf dem Router zur XPEnology aktiv. Hatte ich auch schon ... Herzliche Grüße Heiko
×
×
  • Create New...