garciahelp

Transition Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About garciahelp

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hardware: Baremetal PC ASRock N3150-ITX with Realtek RTL8111GR Starting Point on DSM Version: DS918+ 6.2 23739 Update 2 After Post #102 regarding RTL 8111GR... "thats supported by the "normal" realtek r8168 driver i used r8168-8.047.04, pretty much the latest driver and your nic should work" i tried to do the update to 6.2.2-24922 via the method 1 (semi brick my system). Then i updated the USB-Stick with the extra file and rebooted the system. But after that, could not connect to the DSM anymore. Tried several time but no success. Didn't start recovering my system. What can i do ? Any tip's... @IG-88 Thanks for your hard work!
  2. Mir würde es reichen, eine vergleichbare Aktion wie 'Herunterfahren' bei Inaktivität zu realisieren. Wie gesagt soll es als Datenspeicher dienen, der nicht ständig verfügbar sein muss. Wenn ich mal was besonderes habe, wie z.B. Bilder zu präsentieren, dann würde ich explizit einschalten. Ich muss mal den Energieverbrauch anschauen, vielleicht werde ich ja auch ein 24/7 Nutzer. Der "Ruhemodus" wird auch Strom fressen, mal sehen, was das Meßgerät zeigt. Aktuell sind die Werte wie folgt: ca. 50W mit 2 Festplatten, 11W im Ruhezustand (mittels "Herunterfahren") Wenn der Power Manager funktionieren würde, wären all meine Spatzen gefangen, d.h. runterfahren bei Nichtbenutzung und wenn man zugreifen will, dann per WOL hochfahren lassen. Was ich nicht hinbekommen habe mit dem Power Manager ist, dass er runterfährt. Weder über den Button noch über irgendeine andere Aktion bzw. Zeitplan. Dass kann ich nicht ganz verstehen. Befehle wie shutdown oder poweroff funktionieren. Welche Tasks werden vom Power Manager aufgerufen ? Was ich noch nicht auf die Reihe bekomme, sind die einzelnen Zustände und deren Befehle. Ruhezustand der Festplatte, Systemruhezustand, Tiefschlaf. Shutdown, Poweroff und die ganzen Skripte wie syno_poweroff_task usw.
  3. Hallo Zusammen, nach stundenlanger Einarbeitung und Lesen von Beiträgen rund um das Thema Ruhezustand und WOL komme ich nicht weiter und hoffe auf Eure Unterstützung. Ich habe mir eine Xpenology Box zusammengebaut, welche hauptsächlich als Datenspeicher dienen und evtl. später mit mehr Erfahrung mit einigen Apps erweitert werden soll. Das NAS sollte nicht 24 Stunden laufen und nach längerer Inaktivität in den Ruhezustand wechseln um den Stromverbrauch zu begrenzen. Die nächsten Tage hänge ich mal ein Meßgerät dranm um den aktuellen Verbrauch zu messen. Der aktuelle Stand ist wie folgt: Model: DS918+ Version: DSM 6.2-23739 Update 2 Herunterfahren: funktioniert mittels Oberfläche bzw. DS Finder WOL: funktioniert mittels MagicPaket der FritzBox bzw. dem DS Finder Was nicht funktioniert ist der automatisierte Ruhezustand. Unter Hardware & Energie habe ich "Ruhezustand der Festplatten" und "automatisches Ausschalten" usw. eingestellt, aber gelesen, dass dies nur bei der "orginal" Synology funktioniert. Falls ich etwas falsches Wiedergebe, bitte korregieren. Danach habe ich den Advanced Power Manager installiert und "versucht" einzurichten. Im Reiter Verbindungen habe ich eine Regel mit Stern (*) eingefügt. Diese soll ja alle Verbindungen auf allen Ports zum NAS ignorieren und herunterfahren, oder ? Habe mit verschiedenen Einstellungen herumprobiert, aber es hat nicht funktioniert. Dann habe ich es über die Willkommen-Seite des Advanced Power Manager probiert. Über den Button Herunterfahren den Prozess eingeleitet, im aktuellen Status nachgeschaut. Die Meldung "DiskStation wird aktuell heruntergefahren" kommt. Ein paar Verbindungen werden angezeigt, z.b. vom localhost und der Anmeldeseite vom NAS. Aber nix passiert. Danach habe ich verschieden Einstellungen in der Konfigurationen geprüft und ggf. ergänzt. So z.B. in der synoinfo.conf in den Verzeichnissen /etc.defaults/ bzw. /etc. Die folgenden Parameter mit aufgenommen: support_disk_hibernation="yes" bzw. enable_hibernation_debug="yes" hibernation_debug_level="1" Mittels syno_hibernation_debug wollte ich mehr Informationen sammeln um zu erfahren, warum die Kiste nicht runterfährt. Aber die LogFiles /var/log/hibernation.log bzw. /var/log/hibernationFull.log geben mir keinen Aufschluss. Gibt es hier besondere Einträge, auf die man achten muss ? Dann habe ich ein wenig mit den Befehlen auf Telnet Ebene rumgespielt. Mittels Shutdown bzw. power-off konnte ich die Box runterfahren. Habe dann auch mit dem Script S99ZZZ_Shutdown.sh rumgespielt und bin nicht weitergekommen. Habe auch die Meldung im Sicherheitszenter bzgl. des Scriptes. Gibt es evlt. noch andere Möglichkeiten z.B. mittels der syno_poweroff_task eine Herunterfahren zu implementieren ? Gruss Garcia
  4. I have a running VM 3615xs with DSM 6.1.x and bootloader 1.02b on my Laptop for test purpose. Processor is an i5-2410M and viewed in the info-center of the NAS as an i3-4130. Update to loader 1.03b failed on vm with message: "The CPU has been disabled by the guest operating system. Power off or reset the virtual machine." I think its regarding to the old cpu. Thanks to all for work on this project.
  5. garciahelp

    DSM 6.1.x Loader

    Hi, i am new with xpenology and want to test the DSM 6 version on a VMware Image bevor i try to intall it my bare-metal pc. I just got the VM boot image from page 1, edited grub.cfg with my VID, PID, SN and mac. After that, i changed the VM settings, added two virtuell SATA HD (tried also iSCSI) and started the VM. So i could install manually the DS3615xs_8451 pat file. After a reboot a update to 8451.2 was successfully installed. The problem is that i could not create volumes. First i had to create a new disk group. After that i could not create any volume (Volume or iSCSI). The plan was to install DSM6 with the two new volume/s as btrfs on a RAID 1 to test the functionality. Where is my fault ? I read a lot regarding the SataPortMap, but did not find any hint to configure it on a VM. Thanks for help and sorry for any inconvenience !!